Was sind die gefährlichsten nicht Radioaktive Elemente?

9 Antworten

Schon in kleineren Mengen hochgiftig sind z. B. Brom, Arsen, Cadmium, Quecksilber und Thallium.

Am gefährlichsten davon sind Brom und Quecksilber, da beide bei Zimmertemperatur flüssig sind und leicht verdunsten und als Dämpfe/Gas eingeatmet werden können.

Arsen, Cadmium, Thallium und Blei sind bei Zimmertemperatur fest und sind nur dann gefährlich, wenn sie über Nahrung oder Getränke aufgenommen werden oder als Stäube eingeatmet werden.

Auch Beryllium ist beim Einatmen giftig.

 

Alkalimetalle sind im reinen Zustand sehr reaktiv. Von Lithium über Natrium, Kalium, Rubidium bis zum Caesium steigt die Reaktivität stark an. Ab Natrium können sie sich an der Luft selbst entzünden. Alkalimetalle reagieren heftig mit Wasser, wobei Wasserstoff entsteht, der sich durch die Hitzeentwicklung entzündet.

 

Die Gase Fluor und Chlor sind ebenfalls sehr reaktiv. Sie sind eingeatmet giftig und bilden stark ätzende Säuren.

  

In größeren Mengen giftig sind z. B. Chrom, Cobalt, Kupfer, Zink, Phosphor, Selen und Molybdän.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Fluor, Chlor sind hochreaktiv und damit auch toxisch. Brom, Iod ebenso (etwas weniger reaktiv als die beiden erstgenannten), dennoch nicht ganz harmlos (ok, Iod kann man zum Desinfizieren nehmen, man nimmt es aber nicht direkt oral ein, es sei denn in Form von best. Iodverbindungen).

Selen und Tellur sind giftig (dennoch braucht der Körper Selen in sehr kleinen Mengen, es ist ein Spurenelement). Selen ist offenbar giftiger als Tellur.

Die schweren Alkalimetalle sind auch hochreaktiv (Kalium, Rubidium, Cäsium), sie reagieren sehr heftig schon mit Wasser.

19

Also auch Natrium?

0

Ach je, was meinst Du mit "gefährlich". Ab einer gewissen Konzentration oder unter bestimmten Umständen ist jedes chemische Element "gefährlich".

Asbest, Blei, Antimon, Quecksilber sind alles chemische ELEMENTE, die hochgefährlich bzw. hochgiftig sind. Keines davon ist radioaktiv. In der Gruppe der Halogene regiert jedes einzelne Element (z. B. Brom, Jod, Astat) direkt mit Wasser, eine "Einnahme" wäre also etwas problematisch.....


21

Asbest ist kein Element

2
26
@bauerjonas

stimmt, hast Recht!

ich habs mit Arsen verwechselt ;-)   Das ist ein Element und nebenbei hochgiftig :-)

0
29

Du meinst vermutlich Arsen und nicht Asbest oder? ;)

Inzwischen wurde es ja schon festgestellt.

0

Was möchtest Du wissen?