Ich würde einfach weiterhin abwarten. Es gibt zwar immer wieder falsch positive und falsch negative Ergebnisse bei SS-Tests aber die sind doch im großen und ganzen recht genau (sofern richtig benutzt).

Das der Kreislauf beim aktuellen Wetter mal verrückt spielt ist ja auch nicht unbedingt verwunderlich ;)

...zur Antwort

Wenn du alle 20 Minuten für 1 Minute in die Ferne schaust reicht das auch aus. Da kannst du dir so einen Quatsch sparen :D

...zur Antwort

Laut WHO liegt ein "unbedenklicher" Alkoholkonsum bei Männern bei 25g reinem Alkohol am Tag, das entspricht etwa 0,5L Bier. Für Frauen gilt die Hälfte.

Dazu muss gesagt werden, dass "unbedenklich" bedeutet, dass von keinen schweren Langzeitfolgen auszugehen ist. Abhängig vom Alter ist aber selbst dieser Konsum eventuell zu viel.

Demnach sind 3 Liter Bier am Tag definitiv zu viel.

...zur Antwort

Das sind Zeichen einer Nikotin Überdosis. Vielleicht war der Tabak etwas stärker als früher und auch durch die 5 Monate Pause ist dein Körper das Nikotin nicht mehr so gewohnt.

Das nächste Mal einfach weniger rauchen oder in einem besser belüfteten Raum dann solltest du weniger Probleme haben.

Und auch wenn es letztendlich deine Entscheidung ist fühle ich mich als Medizinstudent dazu verpflichtet dir den Tipp zu geben es einfach ganz sein zu lassen ;)

...zur Antwort

Was kann das sein am / im Auge?

Hallo,

Ich war gestern in der Stadt, plötzlich bekam ich ein Gefühl, als wäre ein Fremdkörper in meinem Auge. Als ich zuhause war, habe ich mit Wasser ausgespült und zusätzlich noch mit Kamillentee. Leider ist das Fremdkörpergefühl immer noch. Ich kann auch nichts sehen, dass da was im Auge drin sei.Ich habe auch probiert, dass Obere Augenlid auf das untere zu ziehen, da dann ja bekanntlich der Fremdkörper zu sehen sei oder sogar raus könnte, leider auch ohne Erfolg.

Zudem habe ich keine Schmerzen, wenn ich gerade aus, nach Rechts oder Links schaue! Die Schmerzen sind nur, wenn ich nach Oben schaue. Dann habe ich dieses Fremdkörpergefühl.

Heute morgen bin ich aufgewacht, hatte eine kleine harte Kruste am Ende vom Auge, wie schlaf.

Jetzt sieht mein Auge aktuell so aus. Die Haut im Auge ist angeschwollen und Rot. Im oberen Augenlid Innen ist es auch ganz Rot.

Was meint ihr könnte das sein/werden? Gerstenkorn? Bindehautentzündung?

Geht es, wenn ich einfach in der Apotheke Salbe oder Tropfen kaufe? Zudem noch ein Problem, ich kann nicht zum Augenarzt, da ich letzte Woche meine Krankenkassenkarte verloren habe und eine neue Beantragen musste. Der Hausarzt hatte meine Karte erst vor kurzem gehabt, daher könnte ich nur dahin ihne Karte.

Kann der Hausarzt mir da helfen, was meint Ihr?

Wenn sich jemand auskennt, das selbe hatte oder sogar hat, bitte gerne kommentieren.

Bin über jede Hilfe dankbar.

Von Beleidigungen bitte ich abzusehen.

Vielen Dank.

...zur Frage

Goodnight hat es eigentlich schon gut erklärt. Die Lidschwellung kann allerdings auch wirklich nur ein Reizzustand nach deinen Spülversuchen sein, da die restliche Bindehaut (das weiße am Auge) eigentlich nicht wirklich entzündet aussieht. Ein Fremdkörpergefühl kann auch durch einfach nur trockene Augen entstehen.

Mein Rat wäre: hol dir aus der Apotheke (bitte nicht der Drogerie) Tränenersatzmittel als Augentropfen. Die kannst du dir dann 4-6x täglich in beide Augen geben bzw. wenn es gut tut auch öfters, die kann man eigentlich nicht überdosieren. Wenn es dadurch besser wird kam das ganze wirklich nur durch ein zu trockenes Auge. Sollte dein Auge Montag immer noch so aussehen gehe bitte zu einem niedergelassenen Augenarzt. Sollte sich dein Auge akut verschlechtern oder anfangen richtig zu schmerzen geh in die nächste augenärztliche Bereitschaftspraxis oder Notfallambulanz einer Augenklinik.

Bezüglich der Krankenkassenkarte: Du kannst auch zu einem Arzt ohne Karte gehen, musst diese dann nur meist innerhalb von 7-10 Tagen nachreichen, da sonst der Arzt das recht hat die erbrachte Leistung als Privatleistung abzurechnen. Solltest du in dieser Zeit deine neue Karte nicht erhalten, kannst du auch bei deiner Krankenkasse anrufen und diese bitten einen Versicherungsnachweis per Fax an den entsprechenden Arzt zu schicken.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Nach der OP wird es, wie die anderen User auch schon meinten, etwa 3 Monate dauern bis du das Knie wieder normal belasten kannst. Wirklich belastender Sport wird erst nach 6-9 Monaten wieder möglich sein, das hängt aber auch von der Operationsmethode ab.

Außerdem ist es enorm wichtig, dass du früh mit physiotherapeutischer Hilfe das Knie bewegst und dann später beim Sport dich langsam steigerst.

...zur Antwort

Ich habe das auch manchmal, meistens in Klausurenphasen aber auch sonst ab und zu. Ein wirklicher Grund zur Sorge besteht da nicht und ich mache mir bei mir selber da auch keine Sorgen, zumal du ja auch schon beim Neurologen warst.

Wenn ich das gehäuft bei mir bemerkte nehme ich für 1-2 Wochen Magnesium, dann geht das wieder weg. Solltest du das auch probieren wollen, empfehle ich dir Magnesium Granulat aus der Apotheke zu holen (z.B. Diasporal 300mg), da dort Magnesiumcitrat drin ist, welches vom Körper ein vielfaches besser aufgenommen wird. Die Präparate von Rossmann, DM und Co. sind zwar wesentlich günstiger aber bringen auch fast nix.

Ansonsten gibt es nur eines zu tun: aussitzen und ignorieren :D

...zur Antwort

Also für mich sind das schon typische Symptome für ein Karpaltunnelsyndrom. Das die Probleme fluktuieren und z.B. besonders beim Spachteln auftreten kann schon sein. Ich bin zwar kein Maler aber ich kann mir gut vorstellen, dass beim Spachteln das Handgelenk besonders viel bewegt wird und beansprucht ist... Das würde dann auch zu der Symptomverschlechterung passen.

Gibt es die Möglichkeit die Hand auch während der Arbeit vielleicht mal für eine Woche zu schonen? Falls nicht würde ich mal zu einem Orthopäden gehen, der kann dir vielleicht eine Schiene verschreiben um das Handgelenk ruhig zu stellen. Dann kannst du noch greifen aber das Handgelenk ist eben steif.

...zur Antwort

Erstmal zur Beruhigung: Brustkrebs ist sehr häufig und daher heutzutage auch gut therapierbar und es gibt viele Frauen, die nach der Entfernung des Brustkrebs noch viele Jahre ohne Probleme gelebt haben und leben.

Eine Prognose anhand deiner Beschreibung ist nur sehr schwer zu stellen. 3cm ist für ein Mammakarzinom schon eine nicht zu vernachlässigende Größe, aber die Größe alleine ist nur wenig aussagekräftig. Es geht viel mehr darum, wie entartet die Tumorzellen im Vergleich zum normalen Gewebe sind (Grading), ob und wenn ja wie viele Lymphknoten bereits Tumorzellen aufweisen und ob der Tumor hormonsensitiv ist. Ohne dieses Wissen wäre eine Prognose reines Raten.

Je nach Lymphknoten-Status und Lage des Tumors kann entweder brusterhaltend operiert werden oder die gesamte Brust muss abgenommen werden. Bei erster Option ist eine Bestrahlung nach der OP eigentlich Pflicht um das Risiko für eine Rückkehr des Tumors zu minimieren. Außerdem wird deine Mutter bei einem hormonsensitiven Tumor wahrscheinlich ihr restliches Leben lang Medikamente nehmen müssen.

Aber wie gesagt: Das sind alles Dinge, die man nur mit einem genauen Untersuchungsbefund beurteilen kann.

...zur Antwort

Eine Hodenverdrehung wird es zu 99% nicht sein. Da hast du solche Schmerzen, dass du dich nicht mehr bewegen kannst, geschweige denn deinen Hoden auch nur ansatzweise berühren willst.

Da nichts geschwollen ist und es auch nicht bei Druck weh tut wird es wahrscheinlich nichts akutes sein. Dennoch solltest du möglichst zeitnah einen Urologen besuchen.

...zur Antwort

Wenn es die echte Grippe (also Influenza) war dann kann die auch schonmal gerne auf den Magen-Darm-Trakt schlagen. Vielleicht ist einfach etwas deine Darmflora "beleidigt". Du könntest aus der Apotheke dir eine Packung Perocur 250mg holen und morgens und abends eine nehmen für 2-5 Tage. Das sind Hefekapseln die die normale Darmflora unterstützen.

Ansonsten würde ich einfach versuchen es langsam zu steigern: einen Tag nur leicht verdauliches z.B. Suppen, polierter Reis, etwas Toast etc. und dann langsam steigern und stark fettige Sachen oder Rohkost erstmal noch pausieren.

...zur Antwort

Laut Wikipedia liegt die "LD(Lo), Frau, oral" bei 400mg/kg Körpergewicht. Das bedeutet, dass die niedrigste oral aufgenommene Dosis, die bei einer Frau jemals zum Tod geführt hat, bei 400mg/kg Körpergewicht liegt.

Jetzt kannst du ausrechnen: ein Monster hat 500ml soweit ich weiß mit 32mg Koffein pro 100ml, also 160mg pro Dose. Geht man jetzt davon aus, dass du 80kg wiegst müsstest du 32000 mg, also 200 Dosen Monster trinken um da auf den obigen Wert zu kommen.

Nichts desto trotz liegt die maximale empfohlene Tagesdosis bei 300-400mg Koffein am Tag. Solltest du regelmäßig über diesen Wert kommen ist dein Konsumverhalten durchaus als ungesund zu betrachten.

...zur Antwort

Kopfdampfbäder sind super! Einfach 1 Liter Wasser kochen, einen EL Salz und wenn man mag etwas Eukalyptus- oder Erkältungsöl o.Ä. rein. 1-2 Minuten abkühlen lassen und dann mit Handtuch über dem Kopf 2-5 Minuten inhalieren und das ganze 2-3 mal am Tag wiederholen.

Das befeuchtet super die Atemwege und löst den Schleim. In meinen Augen sogar besser als die ganze Schleimlöser aus der Apotheke.

...zur Antwort

Entscheide so, dass du am Ende mit einer guten Note da stehst. Momentan ist es noch so, dass das wichtigste für die Zulassung zum Medizinstudium ein Abitur mit einem guten NC ist, auch wenn die Regierung da irgendwann etwas dran ändern will.

Und Latein ist übrigens keine "Grundanforderung" um Medizin zu studieren ;)

...zur Antwort

Könnte eine beginnende Mandelentzündung sein und der Punkt auf deiner Mandel wird wohl Eiter sein. Trink Tee, nimm was gegen die Schmerzen und schone deinen Hals. Viel mehr kann man da nicht machen. Ein Arzt könnte noch ein Antibiotikum verschreiben, welches jedoch nicht die Krankheitsdauer wirklich beeinflusst sondern die Ansteckungsgefahr für andere reduziert.

...zur Antwort