Was passiert wenn ich zu viel lerne?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Probiere es einfach aus. Es ist wichtig, zu welchen Tageszeiten Du lernst und was Du vorher oder nachher tust.

Bist Du ein Morgenmuffel und lernt im Halbschlaf 30 Minuten vor 6 Stunden PC-Spielen... da wird nicht viel hängen bleiben.

Achte also darauf, dass Du persönlich fit bist und dass Du die Dinge einprägst. Also direkt danach wiederholen und nach 1-2 Stunden wieder und am nächsten Tag wieder.

Auch "30 Minuten" sind kein gutes Maß. Besser ist, Du planst einen bestimmten Lernfortschritt je Einheit.

Das musst du selbst wissen. Lerne deine eigenen Grenzen, und sage es dir selbst. Wenn du bei 30 Minuten lernen immer alles merken kannst, dann lernst du mal beim nächstem mal 40 Minuten. Wenn es immer ich klappt, dann noch weiter. Wenn es bei nehmen wir an 60 Minuten nicht mehr klappt, versuch erst 55,und wenn das nicht klappt, dann bleibe auf 50 Minuten. So kannst du deine eigenen Grenzen finden

LG Cookie ^^

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin Psychologin. Das ist mein Beruf

Bist du in der Realschule, Abitur oder Studium. 6 Stunden am Tag???? Unmöglich sagen wir du kommst um 15 Uhr Zuhause an, isst was und fängst um ca 16 Uhr an und dann lernst du bis 22 Uhr mit Pausen durch? Etwas sehr unrealistisch Täglich oder. Würdest dich Psychisch komplett überfordern und dadurch den Abschluss in Gefahr bringen. 2-3 Stunden (mit Pausen) sind absolut höchstens angebracht mehr NICHT

Naja geht schon 6 Stunden und mehr zu lernen aber halt nicht jeden Tag aber so 1 2 mal die Woche geht das

0

Also zu viel lernen kann man eigentlich nicht :)

Wenn es um schulisches "lernen" geht, würde ich dir empfehlen dich lieber mit dem zu beschäftigen was dir Freude macht :)

Das liegt an dir. Du hast dir da aber auch viel vorgenommen.

Was möchtest Du wissen?