Was passiert, wenn ein Blitz in ein Schwimmbecken einschlägt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

die meisten leute denken immer, das Problem läge darin, dass das wasser gut leitet... das ist aber nicht die ganze wahrheit. das Problem liegt darin, dass es nicht gut genug leitet.

wenn der blitz in den pool oder den badesee einschlägt, dann verteilt sich der strom. es entsteht so zu sagen ein spannungsfeld.

nehmen wir an, die spannung sinkt pro meter um 200 volt. und du tauchst 1,5 meter tief ins wasser ein. dann hast du zwischen  der oberfläche und deinen zehen ungefähr 300 volt, die eben auch durch deinen körper fließen.

lg, Anna

Ja. In Schwimmbecken halten die meisten Leute die meiste Zeit ihren Kopf über dem flachen Wasserspiegel, während sie über das Wasser ziemlich gut geerdet sind. Da stellt jeder Kopf über dem Wasser für den Blitz eine ausgezeichnete elektrische Ableitung zur Erde dar. Die Badegäste sind also gefährdet, vor allem die, die nicht gerade untergetaucht sind.

Die Untergetauchten können bei einem nahen Blitzschlag in das Wasser durch eine Schrittspannung im Wasser zu Schaden kommen. Das Risiko steigt hier mit sinkendem Chlorgehalt im Wasser: Je höher der Chlorgehalt, umso größer die elektrische Leitfähigkeit des Badewassers. Wenn die Leitfähigkeit des Wassers die des menschlichen Blutes deutlich übersteigt, wird der Strom am menschlichen Körper vorbei durch das Wasser geleitet.

Ich halte es ausgeschlossen, das der Blitz ins Schwimmbecken schlägt, da diese ja meist am Boden sind. Der würde eher einen stehenden Badegast springen und dann zum Boden.

Es is eig. egal, ob du im Schwimmbecken oder auf der Wiese bist, wenn der Blitz ganz nahe bei dir einschlägt, kannst du dich übelst verbrennen.

Wenn der Blitz in einem See einschlägt, steht aber nicht gleich der ganze See unter Strom, so gut leitet Wasser auch wieder nicht, das handelt sich dann um ein ganz kleines Feld, und der Blitz geht dann durchs Wasser bis in den Boden.

Im Freibad wirst du wahrscheinlich Sterben. Zunächst einmal sucht sich der Blitz immer den einfachsten weg, Wenn er sich entscheiden kann ob er Dir auf den Kopf einschlägt oder 3m weiter, wird er immer deinen Kopf wählen. Doch auch wenn du in diesem Moment tauchen solltest ist der Blitz in umkreis von mehreren Metern tödlich. (Für einen genauen wert fehlen hierzu Studien). Prinzipiell ist es in Süßwasser gefährlicher als im Salzwasser, je besser der leiter desto schneller verteilt sich der Strom und weniger trifft dich (wenn du unter wasser tauchst).

Das gefährliche am Wasser ist, dass es so eben/flach ist. Es gibt keine hügel, Sträucher oder Bäume, sodass dein Kopf oder was immer Grade herausguckt der höchste Punkt in der Umgebung ist. 

Otilie1 11.07.2017, 14:46

dr rausguckende kopf ist nicht das problem - auch wenn der blitz in deiner nähe reinkracht hast du schlechte karten

1
l3487171 11.07.2017, 22:35

Interessant finde ich an diesem Bericht, dass sogar Fische bei so etwas sterben würden. Meine Idee war erst, dass ein Schwimmbecken den Strom sofort in Erdreich ableitet, weil Wasser besser leitet, als der menschliche Körper. Diese Idee wurde hier auch mehrfach geäußert. Das scheint aber nicht der Fall zu sein. Wenn der Blitz einschlägt steht alles unter Strom. 

0

Es könnte passieren, dass es zu einer Riesen Grillparty für deine kannibalischen Freunde kommt.

das Wasser wird verdampfen

ja natürlich - wasser ist ein prima leiter - da bekommt jeder eien schlag ab. absolute lebensgefahr !!!

Fuloli 11.07.2017, 14:43

Kennst du das Prinzip vom faraday'schen Käfig? Warum sollte der Strom durch den Körper fließen, wenn das wasser drum herum so viel besser leitet?

1
Otilie1 11.07.2017, 14:45
@Fuloli

das ist ja wohl was ganz anderes ! wasser leitet , der fk leitet ab ab - wie ein geschlossenes auto auch

0
Comment0815 11.07.2017, 14:47
@Fuloli

Vorausgesetzt, der Kopf schaut nicht zu weit raus.

Außerdem ist Wasser kein besonders guter Leiter...

0
Kaen011 11.07.2017, 15:00
@Fuloli

Die Frage ist ob du das Prinzip vom faradayschen Käfig auch richtig verstanden hast. Wasser ist ein schlechterer Leiter als der Menschliche körper, besonders Süßwasser hat einen eher schlechten Leitwert.

0
Otilie1 11.07.2017, 15:02
@Kaen011

leitwert hin oder her - geht der blitz in ein gewässer oder in ein schwimmbecken haben schwimmer meistens sehr schlechte  karten .

warum wird in schwimmbädern oder an seen immer per lautsprecher aufgefordert sofort das wasser zu verlassen ? bestimmt nicht um die schwimmer zu verarschen

0

Ich meine das Schwimmhallen geerdet sind.
Wenn es ein Freibad ist ist es nicht gesichert

die wenigstens würden das überleben

Moin,

es hat seinen Grund, warum bei Gewitter alle Badegäste aus dem Becken gepfiffen werden. Wenn man einmal gesehen hat, wie so ein Einschlag aussieht stellt sich diese Frage nicht mehr.

LG

Kommt darauf an. Klares Wasser leitet keinen Strom.

Kaen011 11.07.2017, 15:00

Destiliertes Wasser leitet keinen Strom, normales Leitungswasser oder Wasser im see/freibad hingegen schon

0

Was möchtest Du wissen?