Was macht man mit einer Muse?

7 Antworten

Wenn mich die "Muse küsst", dann ist das der Moment einer tollen Idee, die ich schreiben oder malen kann und sie animiert mich, das jetzt sofort zu tun oder zumindest zu notieren, damit ich es nicht vergesse. Natürlich gibt es auch Personen, die als Muse bezeichnet werden, wenn der Einfluss auf die Schaffenskraft des Dichters, Künstlers etc. groß ist.

Laut Wikipedia

Eine Muse (griechisch Μοῦσα) ist eine Person, die einen anderen Menschen zu kreativen Leistungen anspornt oder inspiriert. Oft finden sich Musen, vor allem Frauen, im Umfeld von Künstlern.

Musen werden seit der Zeit der Griechischen Mythologie als göttliche oder genialische Inspirationsquelle für Künstler genannt (Musenkuss; von der Muse geküsst). Ursprung ist die antike Vorstellung, dass Ideen (das Denken) sich nicht von selbst entwickeln, sondern von Göttern (oder eben Musen) von außen eingegeben werden.

... und in eigenen Worten und auf meine Frage eingehend würdest du was antworten?

0

Eine Muse ist einfach da! Als Person, Ort oder Erinnerung ... es ist nur "etwas", dass Dich inspiriert! Das kann auch Musik sein oder ein Film :-)

Nee das ist sicher keine Muse, dann wären u.a. auch animals von Martin Garrix oder Country Grammer von Nelly ja alles meine Muse

0
@CafeInteressant

Dann soll es so sein!

Bin mir sicher, dass das eine Muse ist - in dem Sinne, was Du meinst!

Eine Frau kann eine Muse sein! Bist verliebt und schreibst Ihr einen Liebesbrief ... hättest Du sonst nie gemacht!

1

Eine Muse ist mehr als etwas, was du nur magst. Ich sehe es als ultimative Perfektion (natürlich subjektiv), wie zum Beispiel die Ehefrau, die dich wunderschöne Liebesgeschichten schreiben lässt, oder ein Sonnenaufgang im Winter, für den du früh aufstehst um dich dann inspirieren zu lassen. Ich denke, Schönheit spielt eine sehr große Rolle.

Was möchtest Du wissen?