Was machen Katzen nachts draussen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geräuschen nachspüren, könnten ja Mäuschen sein. Dann abwarten, bis sie eins erwischen. Sie spielen mit Halmen, Steinchen, klettern auf Bäume, spielen mit allem, was sich bewegt. Auch kastrierte Katzen und Kater streunen ganz schön weit bis zu mehreren hundert Metern.

Danke fürs Sternchen! :-)

0

hmm da gibt es eine bekannte bbc doku zu.. da wurde eine katze über mehrere monate jede nacht gefilmt und es kam erstaunliches zu tage.. katzen haben ein viel kleineres eigenes revier als angenommen, bewegen sich aber die meiste zeit über dessen grenzen hinaus. sie haben feste treffpunkte, wo sie sich mit anderen katzen der nachbarschaft treffen und vieles mehr... wenn du irgendwie an diese doku kommst, schau es dir an, ist wirklich klasse das ding

Ich bin mal unserem Kater nach gegangen. Es ist nicht einfach so einem Tier zu folgen.Taschenlampen oder Licht kann man nicht nutzen.

Ich habe aber rechtinteressante Beobachtungen gemacht. Neben Jagen Lauern, undbeobachten wobei ich mich mit einigen Katzen „angefreundet“ habekonnte ich Katzentreffen beobachten.

Im Internet habe ich  nix dadrüber gefunden.

Wer ähnliches gesehen hat, bitte ich mit zu schreiben.

Unkastrierte Katzen und Kater haben ein sehr komplexes Sozialverhalten. Sie treffen sich in Gruppen mit allen Freigängern aus der Gegend. Wir bekommen kaum 10% dessen mit, wie Katzen untereinander kommunizieren. Ich konnte beobachten, das sie mit kleinen Gesten kommunizieren und am nächsten Tag waren dann offenen Streitigkeiten beigelegt, Wegerechteeingeräumt und Rangfragen geklärt.

Ich nenne das den Katzenstammtisch.

Kastrierte Katerkönnen daran aber nicht teilnehmen und werden sogar nach einer Kastration sogar verjagt. Auch Katzen, die nicht mehr den typischen Geruch haben, sitzen nur am Rande und dürfen nicht stören. Sterilisierte Tiere genießen aber offensichtlich noch volles Ansehenund werden Akzeptiert. Deswegen vermute ich, das es was mit demGeruch zu tun hat.

Orte an denen sich Kater und Katzen treffen, riechen oft recht deutlich nach Katerurin. Jeder scheint seine Unterschrift unter die „Verträge“ zu setzen;-)

Am Geruch  mancher Stellen im Stadtpark habe ich 3 Stellen in einem Park ausmachen können.

An 2 Stellen konnte ich dann auch nachts gehäuft Katzen begegnen.

Wenn kastrierteTiere sich den Menschen zu wenden, kann da was damit zu tun haben,das sie von Artgenossen nicht mehr als vollwertig angesehen werden. Mein Kater ist vollständig und gesund. Es nimmt immer noch an den „Sitzungen“ teil. Unser Nachbar ist seit 2014 kastriert. Es gibt bei uns leider keinen Arzt, der nur die S.Leiter durchtrennt- immer gleich in die Vollen. Nachbars Kater konnte ich beobachten bis zur OP. Seit dem ist ernicht mehr bei den Treffen der „Katzengemeinde“ dabei.

Ich würde michfreuen, wenn jemand weitere Beobachtungen gemacht hat und diese mitteilt. Vermutungen auf der Grundlage von so wenig Tieren finde ich unbefriedigend. Eine Bestätigung für meine Vermutungen würde mich sehr freuen.

Ehemalige (eher ängstliche) Freigänger wieder an draußen gewöhnen (Katzen, Freigang, Bauernhof)?

Hallo!

Seit einem Monat haben wir zwei Katzen (Geschwister, kastriert, fast 2 Jahre, gechipt, Haus/Waldkatzen-Mix), die seit mehreren Monaten drinnen gelebt haben. Der ehemalige Besitzer hat sich von seiner Partnerin getrennt und die Katzen mit in eine kleine Wohnung genommen.

Früher hatten die Katzen Freigang, was mich aber umso mehr verwundert, da die Katzen eher scheu/schreckhaft sind - ich bin mir unsicher, ob es am jungen Alter liegt. Bald, wenn sie uns mehr vertrauen und dies als ihr Zuhause sehen, wollen wir sie wieder an Draußen gewöhnen, da wir die Katzentoiletten auch nicht mehr möchten. Sie sollen also nach draußen gehen, auch dort ihr Geschäft machen.

Nun gibt es aber Probleme:
- wir haben noch weitere Katzen (5 Bauernhofkatzen, von denen bald zwei Geschwister kastriert und der Rest abgegeben wird). Es sind eher kleine Katzen, die im Stall leben und dort auch gefüttert werden. Der Stall (mit Kühen) ist jederzeit zugänglich.
- auch kann es draußen sehr laut werden, wenn der Traktor fährt, mein Freund etwas baut/repariert, die Kühe im Frühling/Sommer täglich nach Hause holt,.. Ich habe Angst, dass sie sich erschrecken und weglaufen. Viel zum Weglaufen gibt es nicht, nur Wald oder verlassene Scheunen.

Ich habe mich zwar schon erkundigt, bin aber sehr verwirrt. Sollen wir die Katzen ein, zwei Monate mit Leine an Draußen (und an die Geräusche) gewöhnen?
Wie sollen wir das mit den anderen Katzen machen? Vergesellschaften oder mit den Katzen (an der Leine) mal einige Male in den Stall gehen, bzw. die anderen Katzen treffen, wenn sie den Stall verlassen? (Die Hinterlassenschaften unserer Drinnenkatzen haben Sie schon gerochen, da ich diese immer in einen Eimer fülle, den ich dann nach draußen stelle, falls das was ausmacht).
Und wie sollen wir sie daran gewöhnen, ihr Geschäft draußen zu verrichten? (Sie machen es eher spät Abends/Nachts und in der Früh nach dem Füttern).

Danke schonmal im Vorraus!
Liebe Grüße

...zur Frage
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?