Was mache ich bei meinen Waffeln falsch?

 - (Computer, essen, Lebensmittel)  - (Computer, essen, Lebensmittel)  - (Computer, essen, Lebensmittel)

12 Antworten

Beide Heizelemente immer (leicht) mit Öl einpinseln.

denk auch an die richtige Temperatur, und Backzeit.

Waffeln sind eigentlich leicht Gebäck, bei dem viel Feuchtigkeit verdampfen muss, damit die Oberfläche (für ein Paar Minuten) schön kross, und die ganze Waffel an sich schön leicht, aber in den Zwischenkammern noch ein wenig feucht ist.

Ich meine damit natürlich die (Echten Waffeln), die einzig wahren mit (tierischen Zutaten)

Also Temperatur und Backzeit auf den Teig abstimmen und runterregeln.

Längere Backzeit, bei geringerer Temperatur

Eine gute Waffel sollte schon mindestens 5-6 gebacken werden, und danach eine mittlere Bräune haben.

Die Fläche des Waffeleisens sollte immer gut eingefettet werden bevor du den Teig rein gibst. Bei älteren Waffeleisen sit auch irgendwann die Beschichtung hinüber. dann hilft auch fetten nicht mehr.

Also die Sojamlich sollte nicht das Problem sein, aber Hafermehl? Ich glaube nicht, dass sich das ohne weitere Anpassungen im Rezept einfach übernehmen lässt, Hafermehl per se enthält nicht so einfach Gluten, somit fehlt der Klebstoff.

Darüber hinaus musst du dein Eisen immer gut mit Butter einfetten. Und wenn du gerade auf dem Öko-Verganer-Gesundheitstripp bist, nimmst du halt ein Soja-Humus-Nuss-Pfllanzen-Super-Öko-Butter-Ersatzpräparat, das im Labor hergestellt und unmittelbar an jede Apotheke deutschlandweit geliefert wurde.

Hast du die Waffeleisenseiten beide eingefettet? Ansonsten fehlt da vielleicht auch Bindemittel (in Form von Ei)...

Was möchtest Du wissen?