Was kann passieren wenn man das an einem Fahrrad verändert?

 - (Sport, Auto und Motorrad, Fahrrad)

4 Antworten

Dieser Bowdenzug betätigt das Schaltwerk, also den hinteren Teil der Schaltung.

Und wenn der Zug an einer anderen Stelle geklemmt wird, zieht er jetzt sozusagen an einer anderen Stelle am Schaltwerk, sodass das Schaltwerk sich eben auch an einer anderen Stelle befindet.

Kurz gesagt: Du hast damit in grobem Unfang deine Schaltung verstellt. Dementsprechend ist vollkommen klar, dass die Schaltung jetzt nicht mehr so funktioniert, wie sie soll.

Aber keine Sorge: Es gibt auf Youtube genügend Tutorials, wie man eine Schaltung einstellt. Erster Schritt: Klemme den Bowdenzug wieder an der gleichen Stelle, wie er vorher war.

Man kann den Zug übrigens auch einfach etwas abknicken, damit das Ende in eine andere Richtung zeigt. Nachdem der Zug korrekt geklemmt ist.

Grobem Unfang? Grobem Umfug!

0
@FelixLingelbach

So kann man ein "ich drehe mal an irgendeinem Einstellelement herum, dessen Funktion ich nicht kenne, und wundere mich dann dass es nicht mehr funktioniert" natürlich auch bezeichnen.

Ich meinte mit dem grobem Umfang allerdings tatsächlich, dass das die "Grobeinstellung" ist. Unabhängig von der Intention des Anwenders.

0

Das ist das Teil was die Kette auf die Zahnräder schiebt. Ist dort nicht genug Spannung drauf, passiert sowas. in den niedrigsten Gang schalten und spannen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du hast den Draht wohl verschoben und damit die Schaltung verstellt. Das mit der Vorderbremse muss Zufall sein, da diese in keinster weiße mit der Schaltung zusammen hängt.

Und wie kann ich es wieder rückgängig machen da ich es versucht habe aber es nicht so wie davor aussieht

0
@FelixLingelbach

Hab’s jetzt selbst eingestellt und es hört sich wieder alles normal an

1

Was möchtest Du wissen?