Neue Kette springt. Laufrichtung shimano kette?

2 Antworten

Die Laufrichtung musst du einhalten. Normalerweise eben in Pfeilrichtung und Schrift nach Außen. Wenn kein Pfeil drauf ist und auf beiden Seiten Schrift, dann ist die wohl nicht laufrichtungsgebunden.

Wenn du die Kette zu stark kürzt (Vergleich mit der alten Kette), dann kannst du evtl. nicht mehr alle Kettenblatt-Ritzel Kombinationen fahren.

Evtl. sind bei dir auch Kassette und/ oder Kettenblätter verschlissen. Dann kann die Kette auch durchrutschen, weil die Kettenglieder nicht mehr in die Zwischenräume perfekt passen und die Zähne greifen. Sie rutscht durch.

Dann müsstest du noch mehr Verschleißteile als die Kette austauschen.

Danke für die Antwort :)

Könnte es eventuell auch sein, dass ich die Kette erst einfahren muss?

0
@Johnny5768

nein eine neue Kette muss wie geschmiert laufen, ohne klappern und durchrutschen

1
@Johnny5768

Nein, sollte nicht der Fall sein. Durchrutschen und Springen spricht fast immer für Verschleiß. Wie viel sind die Komponenten denn schon etwa gelaufen?

Wenn man die Kette rechtzeitig wechselt, kann man zwei bis drei Ketten mit der gleichen Kassette fahren. Wenn man aber auch mit der Kette ewig wartet, beginnen auch Kassette und Kettenblätter stärker zu verschleißen.

0

Der Kettenwechsel (bei mir) eigentlich zieht automatisch einen Ritzelwechsel nach, wenn du nicht mit einer Kettenlehre arbeitest. Die Teilung stimmt einfach nicht mehr. Kann so gar ein Wechseln der Kettenblätter ( je nachdem wie Du fährt, meist das Mittlere) nötig sein.

Was möchtest Du wissen?