Fahrrad schaltung springt im vorderen blatt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, der Verschleiß der Antriebskomponenten ist sehr stark von den Nutzungs- und Plegeverhalten des Fahrers und natürlich von den Umweltbedingungen ab. Mit etwas Pech hast Du eine Kette erwischt, die einfach mies ist und nach 300 km schon fertig ist. Wenn die Kette noch okay ist und trotzdem springt, müssen Ritzel und Kettenblatt kontrolliert werden. War die letzte Kette vor dem Tausch bereits stark gelängt, hat sich das Ritzelpaket auf die Kette eingeschliffen, eine neue Kette funktioniert dann nicht mehr. Gleiches gilt für ein verschlissenes Kettenblatt vorne.

Kettenblätter verziehen sich unter Last etwas. Wenn aber alle Teile in Ordnung sind, die Schaltung und Laufradflucht richtig eingestellt ist, Umwerfer, Schaltwerk und die Züge leichtgängig sind und sollte da nix mehr springen.

Bei 4000 km gehört sicher eine neue Kette. Um wenig € kann man eine Kettendehnungs- Messlehre kaufen. Am Anfang umschließt die Kette schön den Zahnkranz und wird dann immer länger sodass zum Schluss die Kette viel lockerer liegt und nur mehr mit einem Zahn gezogen wird. Dann nutzt sich der Zahnkranz rasch ab und die Zähne werden immer schmäler und spitzer. Dann muss auch das Kettenblatt getauscht werden. Viele Ketten sind nur für 1000 bis 2000 km. ausgelegt, bei Mountainbikes sollte man schon alle 500km messen. Siehe auch http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Antrieb_pruef.htm

Es könnte auch die Kette an einer Stelle nicht mehr gut arbeiten aber das ist egal. bei 4000km gehört sie sowieso weg.

Wenn Kette und Kettenrad vorne neu sind Ausrichtung des Hinterrades kontrollieren, Befestigung der Kettenräder vorn überprüfen, kann die Tretlagerachse hin- und herbewegt werden? Tretkurbeln locker? wie verläuft die Kettenlinie in dem Gang in dem du am meisten fährst?

Wenn du dir Sicher bist, das die Kette vorne (ist eher selten), dann brauchst du eine neue Kette und ein neues Kettenblatt.

Fällt die Kette komplett vom Kettenblatt kann dieses auch verbogen sein.

Normalerweise rutscht die Kette zuerst über die hinteren Ritzel da hilft dann auch nur neue Kette und neue Kassette.

Du hast geschrieben, das deine Kette erste 300km alt ist, ist es auch möglich, das das Problem erst mit der neuen Kette aufgetreten ist?

Dann kann es eine unpassende Kette sein, oder das Vordere Kettenblatt ist bereits zusehr verschlissen und die Rollen der neuen Ketten passen nicht mehr perfekt in die Vertiefungen und rutschen dann über die Zähne.

Kann sein, dass deine Kette oder die Ritzel verschlissen sind und daher die Kette immer herausspringt.

die kette selbst hat vllt erst 300 km und das ritzel ist auch schon das zweite

0

Was möchtest Du wissen?