Was ist wichtiger bei einer katholischen Gemeinde?

8 Antworten

Ist finde ich alles wichtig. Die professionellste und tiefgründigste Messe bringt nix, wenn sie nicht zur Gemeinde passt und der Funke untereinander nicht überspringt.

Wenn die Gemeindemitglieder auf einer Wellenlänge sind und sich auch aktiv an der Liturgie beteiligen, so wird diese enorm davon profitieren!

Das gilt natürlich nicht nur für Eucharistiefeiern, sondern auch für Wort-Gottes-Feiern, Andachten und weitere Gottesdienste.

Alles muss stimmen ich finde wichtig ist die Liturgie und der Pfarrer weil wenn kein guter Pfarrer da ist und man kein Bezug zu ihm hat ist das nicht gut und dann natürlich die Gemeinde .wichtig ist immer man soll sich wohl und aufgehoben fühlen

Die Hl. Messe ist das Zentrum.

Gespräche und Gemeinschaft kann man überall haben,

die Hl. Messe gibt es nur in der Kirche.

Inkognito-Nutzer   24.01.2024, 12:35

Kirchen sind beide Gemeinden..

Auch wenn die eine viele Elemente der ⛪ Hl Messe nicht hat ..

1
Inkognito-Nutzer   24.01.2024, 12:50
@anonymos987654

Weihrauch Orgel ect. / Ist eher modern mit modernen Musik. Am e Piano

0

Die Messe und die Liturgie sind wichtiger. Wenn nicht, drehen wir uns nur um uns selber, dann können wir den Besuch in der Kirche auch gleich bleiben lassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Praktizierender Katholik. Lese viel zu Glaubensfragen.
wie die Liturgie gemacht wird

Die Liturgie einer hl. Messe ist immer gleich, überall, auf der ganzen Welt. Genau das macht das Besondere in der kath. Kirche aus, man fühlt sich überall zuhause.

Rahmengestaltung der Gottesdienste sind oft unterschiedlich und weltweit auch kulturell bedingt. Dies ist eine zusätzliche Bereicherung.

(Religiöse) Gespräche werden weniger geführt, höchsten mit Leuten welche man so kennt. Ansonsten haben (hatten) die meisten Gemeinden auch außerhalb der Sonntagsmesse religiöse Begegnungen.

Was ist wichtig ? - deine Frage. Alles was Menschen mit gleicher Überzeugung zusammenbringt. Hier sind die Bedürfnisse wohl unterschiedlich.

Inkognito-Nutzer   24.01.2024, 12:11

Ich bin Gespalten auf der einen Seite gefällt mit bei der einen Gemeinschaft dass man leicht mit Leuten ins Gespräch kommt, man sich in diversen. Bereichen engagieren kann.

Auf der anderen Seiten Gefällt mir zB. die Predigen nicht so - da sie sich dort nich auf das Evangelium beziehen oder zumindest nur sehr eingeschränkt, und mehrere Predigten zu einem Predigt zu einem Thematischen Zyklus zusammen gefasst werden der unter einen bestimmten Thema steht.

Die alte Messe spricht mich irgendwie mehr an - aber dort ist das Gemeinde leben nicht so stark bis nicht vorhanden - vielleicht da man sich dort nicht an viel engagieren kann ect.

2
@Inkognito-Fragesteller

Ging mir ähnlich wie dir. Aber du hast auch selber Möglichkeiten, das Gemeindeleben mitzugestalten. Braucht manchmal etwas länger und Geduld, aber gerade in kleinen Gemeinden lässt sich viel machen.

1
@Inkognito-Fragesteller

Würde ich nicht bestätigen. Die inoffizielle "Gemeinde" der FSSP in Wien macht auch Veranstaltungen bis hin zur Adventfeier, Kinder-, Jugend- und Erwachsenenkatechesen..... Und nach der Messe stehen mehr Leute vor der Kirche und quatschen noch als in "normalen" Gemeinden.

1