Was ist giftig für Hunde?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

(ROhe) Zwiebeln und zu viel Knoblauch, logischerweise sollten sie weg. Trauben auch auf Rosinen verzichten, unreifes Obst ist schlecht für Hunde, Tomaten und Artischocken sollte man nur in kleinen Mengen füttern, genauso wie Bärlauch.
ICh verzichte einfach auf "zwiespältiges" Obst & Gemüse, um kein Risiko einzugehen. Wirklich gifitig ist das alles nicht, aber es ist auch nicht gut für den Hund, also muss ich ihm das nicht zumuten. Und überhaupt jedes Obst und Gemüse sollte vor der Fütterung püriert oder gedünstet werden, damit der Hund es überhaupt verwerten kann, denn im rohen Zustand kann der Hund die Zellwände nicht zerstören. :)

Wie sieht es den mit Möhren aus ???

0
@LucieTommy

Jupp, Karotten sind gesund für den Hund :-) Aber würde ich, wi e geschrieben, dünsten oder pürieren. (Meine fressen sowieso fast nur püriertes Gemüse, wenn ich es in Stückchen schneide, fressen sie oft nur das FLeisch und lassen das Gemüse drinnen)

0
@kirschsaft88

pürrieren und etwas öl dazu ist die Optim<alversion. Roh am stück ist Beschäftigungstherapie und spass für Hund

0

Als mein Hund Vergiftungserscheinungen hatte habe ich danach mal ein bischen im Netz gesucht, was überhaupt alles giftig ist... Bin dann hierauf gestoßen: http://mywoofi.de/giftige-pflanzen-fuer-hunde/ 

es gibt wirklich schon einige Sachen die Hunde und Katzen nicht essen sollten... 

Hab mir deren Liste dann runtergeladen, jetzt kann ich immer direkt nachschauen wenn es meinem Hund schlecht geht... 

Zum Glück macht es meist die Menge aus so ging es meinem Kleinen auch schnell wieder gut :) 

Was möchtest Du wissen?