Hillfffeee! Mein Hund hat rosinen gefressen! im internet steht überall das dies giftig sei

15 Antworten

Erstmal Ruhe bewahren und beobachten. Mein Mops hat als Welpe mal ganz viele verdrückt. Ich bin wie du halb ausgeflippt und habe meine Tierärztin privat angerufen. Die hat mich erstmal beruhigt und gemeint man soll sowas nicht verallgemeinern. Mein Hund hat sie wieder erbrochen und es war alles okay. Beobachte das Verhalten und sobald dir was komisch vorkommt: ab zum Tierarzt! Lg

Die Dosis macht das Gift, schau Dir mal diesen Text an, ich denke es wir im nicht schaden, aber bei Unsicherheit Tierarzt aufsuchen. Auch die Dosis, die den Weintraubengenuss zum Gift für den Hund macht, ist noch nicht bekannt. Die amerikanischen Forscher schätzen, dass umgerechnet 11,6 Gramm (g) Trauben pro Kilogramm (kg) Körpergewicht des Hundes zu Vergiftungserscheinungen führen können (also bei einem 20 kg schweren Hund rund 232 g Trauben). In Großbritannien ermittelten die Wissenschaftler, dass etwa 14 g Rosinen/kg Hund zu einem Todesfall bei einem Labrador Retriever geführt haben.

Ruf am besten einmal beim Tierärtzlichen Notdienst in deiner Nähe an und frage da genau nach.

Was möchtest Du wissen?