was ist ein ballungsgebiet

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn sie Menschen und Industrie in einer bestimmten Regionen ballen, sprechen wir vom Ballungsgebieten. Typisch hierfür ist das Rhein/Main Gebiet, das Ruhrgebiet oder das Gebiet von Liverpool bis Birmingham.

Ein solches Gebiet muss nicht unbedingt auch ein INDUSTRIEgebiet sein. Im Ballungsarum London oder paris gibt es SO viel Industrie nicht, oder nicht mehr.

0

Bravo mein Freund und DH!

0

Als Ballungsgebiete bezeichnet man sehr dicht besiedelte Stadtgebiete, die wie im Ruhrgebiet oder anderen großen Industrieansiedlungen, aus mehreren Städten durch Bebauung bis an die Stadtgrenzen zusammengewachsen sind!

Leicht zu ggogeln Aber schwer erklärt, Die Kopie ist der 2. Link nach Wikipedia zu dem Thema. Entschuldige, deine Aussage ist irgendwie irritierend.

Ballungsgebiete oder Ballungsräume sind Regionen mit hoher Bevölkerungsdichte und ineinander übergehenden Städten. Eine solche Agglomeration nach Definition der UNO von 1998 eine Kernstadt die einen suburbanen Rand oder zumindest dicht besiedeltes Gebiet besitzt das außerhalb der Stadtgrenzen liegt aber direktan sie angrenzt. Eine einzelne solche Agglomeration kann aus mehreren Städten mit ihren jeweiligen Vorstadtgürteln bestehen. Beispiele in Deutschland sind das Ruhrgebiet Berlin und der so genannte Speckgürtel Hamburg München Köln und Bonn das Rhein-Main-Gebiet das Rhein-Neckar-Gebiet der so genannte Großraum Erlangen-Nürnberg-Fürth das " Chemiedreieck " Halle (Saale) - Merseburg - Bitterfeld (- Leipzig ) der Dresdner Elbtalkessel oder Ostwestfalen-Lippe .

Ballungsgebiete sind alle Gebiete in denen etwas überdurschnittlich oft vorkommt. Sei es Industrie, Menschen oder mglw auch Waschbären.

Meist wird der Begriff allerdings für zB große Städte und ihr Umfeld benutzt.

So liegt die Bevölkerungsdichte zB in Deutschland bei durchschnittlich 229 Einwohnern pro Quadratkilometer, in Berlin hingegen bei 3.860 Einwohnern auf den Quadratkilometer. Also ist Berlin ein typisches Ballungsgebiet.

Wie, um Himmelswillen, kommst du auf Waschbären??

1
@Merzherian

Merzhi, kennst Du nicht diese Waschbärenballungszentren, wo die einfach in großen Populationen auftreten und sich dann zusammenballen, könnte man auch als Waschbärenballungskuscheln bezeichnen mglw.

0
@erweh

Dumm aus der Wäsche schau. Nöö, bin nicht auf Waschbären spezialisiert °° Blinde Maulwürfe sehen eher größere Tierchen

0

ein Gebiet, in dem auf relativ engem Raum sehr viele Menschen wohnen, wo viele Großstädte und Städte sehr nahe beieinanderliegen ("zusammenballen"). Solche Gebiete werden auch oft AGGLOMERATION genannt. Ursache für das Entstehen solcher Gebiete sind die Arbeitsplätze, die es in einem solchen Gebiet gibt oder gab(Beispiel: Ruhrgebiet: früher industrielles Zentrum Deutschlands aufgrund der Kohlevorkommen und der daraus folgenden Stahlindustrie). Die Industrie und der Bergbau sind weitgehend dort verschwunden, aber die "Ballung" der Bevölkerung existiert noch immer (Duisburg bis Hamm).

Was möchtest Du wissen?