Was ist eigentlich ein "Untermensch"?

4 Antworten

Untermensch ist eine Bezeichnung, die dem so Bezeichneten abspricht, ein richtiger Mensch zu sein. Wo es Untermenschen gibt, gibt es auch Übermenschen oder Herrenmenschen. Wo sich diejenigen einordnen, die andere mit Untermensch bezeichnen, liegt auf der Hand.

Wenn man dann erst einmal anderen das Menschsein abgesprochen hat, dann fällt es viel leichter, sie zu diskriminieren, ihnen die Menschenrechte und letztlich auch des Recht zu leben abzusprechen.

Die Bezeichnung Untermensch ist übelstes faschistisches menschenverachtendes Vokabular, dass auch auf eine solche offene oder latente Gesinnung schließen lässt.

Diese Bezeichnung hat auch keinen Bedeutungswandel erfahren. Es gibt nur den Versuch, über solche Bezeichnungen faschistisches Gedankengut wieder salonfähig zu machen. Dabei bedient man sich auch mal intellektuell und ethisch-moralisch retardierter Zeitgenossen, die gar nicht überblicken, was sie da von sich geben. Youtube wimmelt davon.

Als Untermenschen wurden von den Nazis alle sogenannten nichtarischen Völker bezeichnet, z.B.die slawischen Völker und die Juden, die als in jeder Beziehung minderwertig eingestuft wurden und der arischen Rass (was immer das ist) unterlegen.
Wer heutzutage andere Menschen mit solch einem Ausdruck bezeichnet, ist  ein dummer Mensch (im Sinne von unwissend und empathielos) und diskreditiert sich selbst mehr als den, den er diskreditieren will.

Wer heutzutage andere Menschen mit solch einem Ausdruck bezeichnet, ist  ein dummer Mensch (im Sinne von unwissend und empathielos) und diskreditiert sich selbst mehr als den, den er diskreditieren will.

Ich würde eher sagen ein Stumpfer Mensch. 

3
@Ostindien

"stumpf" ist ein Synonym für dumm - thumb (taub im Sinne von emotional unempfindlich)- und trifft wie "dumm" den Kern.

2
@Utyos

Eben ohne Mitgefühl, aber ich meine Intelligente Menschen sind nicht automatisch Mitfühlend.

0
@Ostindien

Es gibt tatsächlich viele intelligente Menschen, die dumm sind, so paradox es sich auch anhört.

Ich habe den Ausdruck "dumm" so gebraucht, wie er ursprünglich gemeint war: unempfindlich, nicht mitfühlend.

Man sollte "dumm" nicht mit "unwissend" gleichsetzen, denn Unwissenheit kann man beseitigen, indem man sich Bildung aneignet.

Aber Dummheit (Stumpfheit, Unempfindlichkeit) bleibt. Es ist ein Wesensmerkmal.

3
@Utyos

Ja auch ich bin eher stumpf. Aber nicht os stumpf das ich jeden als Untermensch bezeichne der anderer Meinung ist als ich.

1

Das ist ein sehr übles Wort aus dem NS-Sprachgebrauch. Die Nazis bezeichneten Juden, Slawen und andere "nicht-arische" Menschen als Untermenschen.

Es ist ein absolutes Un-Wort. Aber auf Jutube tummeln sich ja bekanntlich Id....ten aller Art.

Untermensch hat heute nicht mehr selbige Bedeutung wie damals.

0
@8inchClock

Aber es heisst immer noc hdas er weniger Wert ist. Bei ganz schlimmen Menschen kann ich es ja verstehen wenn man ihn so nennt, aber nicht weil jemand eine andere Meinung hat?

0
@Ostindien

Es gibt keinen Menschen-"Wert". Jeder ist gleich wertvoll. Das gilt z.B. auch für Massenmörder, jedenfalls nach dem bei uns gültigen Recht (Art. 1 GG).

Daher gibt es auch keine Untermenschen - das wären dann ja nur halbe Menschen oder Affen.

Der Begriff wird lediglich als Beschimpfung verwendet. Wie gesagt, auf Jutjube tummeln sich Abartige aller Couleur, die mit derartigen Unworten um sich schmeißen.

2
@maccvissel

Manche benutzen es eben um die Meinung anderer abzuwerten.

0

Untermensch ist ein Begriff aus dem Sprachgebrauch der Nationalsozialisten und der Eugeniker. In der Ideologie des Nationalsozialismus galten die „Ar  ier“, also besonders die germanischen Völker, den übrigen als überlegen.

Was bedeutet es heute?

0

Was möchtest Du wissen?