Was ist der Unterschied zwischen Rache und Vergeltung?

7 Antworten

Vergeltung von Schuld ist die Bezeichnung für Schuldausgleich.

Wenn Strafe gleich Vergeltung von Schuld wäre,

dann würde dies bedeutet:

Die Höhe der Strafe richtet sich nach der Tat.

Dies darf aber nicht sein, das die Kriminalität so nicht bekämpft werden kann.

Die Höhe der Strafe spiegelt die Prävalenz der Gesellschaft wider, die Straftat zu begehen.

Einfaches Beispiel:

Wie viel Prozent der Bevölkerung müssen durch die Strafe abgeschreckt werden,

wenn in der Zeitung steht:

"Der harmlose Bankräuber bekam 1 Jahr auf BEWÄHRUNG, weil er die nächsten 7 Jahre in der Karibik am Strand verbringen wollte.

Er muss sich einmal die Woche beim Bewährungshelfer melden."

Nach der Feuerbachschen Theorie müssen 4 Jahre aufaddiert werden,

weil sich die Abschreckungswirkung auf eine breite Masse der Bevölkerung erstrecken muss.

Der Bankräuber würde, wenn Strafe = Vergeltung von Schuld wäre,

eine geringere Strafe als ein Vergewaltiger bekommen,

da das fremde Eigentum ein niedriegeres Rechtsgut ist als die sexuelle Selbstbestimmung.

Der Bankräuber muss jedoch weit über die Vergeltung von Schuld hinaus eine hohe Haftstrafe für dern gesamtgesellschaftlichen Zweck der Kriminalitätsbekämpfung verbüßen,

weil die Zahl der potentiellen Täter,

die durch die strafe abgeschreckt werden muss,

so hoch ist.

Inhaltlich gibt es keinen, institutionell ist Rache eher auf der privaten Ebene angesiedelt, Vergeltung eher auf einer institutionellen.

Staaten z.B. "rächen" sich nicht, sondern üben "Vergeltung". :-)

Ich hab Mal gelesen Vergeltung soll den Frieden wieder herstellen, Rache sei Eskalation.

0

der unterschied ist geringfuegig.

rache ist fuer mein sprachempfinden die bezeichnung fuer eine fuer den empfaenger (in irgendeiner form) negative reaktion auf zugefuegtes unrecht.

beispiel: mir stellt jemand ein bein, ich werfe sein handy in den teich

vergeltung geht mehr in die richtung auge um auge, also eine aehnliche oder gleiche negativ-reaktion auf zugefuegtes unrecht plus steigerung

beispiel: mir stellt jemand ein bein, ich stelle ihm ein bein und trete nach.

Du meinst, du hättest dich irgendwann einmal n deinem Leben nicht nur gerächt, sondern gegenüber jemandem Vergeltung geübt...? :-)

Vergeltung ist eher vorbehalten für staatliches Handeln...

0
@atzef

wuerde ich so nicht sagen. moeglicher weise hat sich der sprachgebrauch geaendert. vergeltung kann durchaus auch eine individuelle handlung sein.

0
@howelljenkins

Kein Staat steht als der unfehlbare weisse Ritter da, Vergeltung kann auch von Personen bürgerlichen Rechts begangen werden, der Unterschied ist nur dass der Staat "7" leben (Unschuldsvermutung, zulässige Beweismittel, mehrere Prozessinstanzen) hat und für den kleinen Bürger eine Realität gilt die echt ist, d.h. den Weg den du einmal eingeschlagen hast kannst du nicht mehr rückgängig machrn

0

Aber wer beim Schwarzfahren erwischt wird muss nicht 3 Euro (Fahrkartenwert) bezahlen, sondern 60 Euro, also das 20-fachen.

Die Vergeltungstheorie (eine von mehreren verschiedenen Gerechtigkeitstheorien des Strafrechts) und die Feuerbachsche Theorie (Abschreckungstheorie).

0

Eine "Vergeltung" muß nicht zwangsläufig negativ sein, denn Vergeltung bedeutung auch jemanden z.B. für eine Arbeit entlohnen, eine entstandene Schuld vergelten = entgelten.

"Rache" hingegen soll ein erlittenes Unrecht ausgleichen.

In welchem Paralleluniversum ist das so? :-) Du verwechselst offensichtlich Vergeltug mit Vergütung. :-)

Der Duden kennt deine Synonymisierung nicht.

http://www.duden.de/rechtschreibung/Vergeltung

1
@atzef

Ältere Duden schon. Ist Dir noch nie aufgefallen, daß die deutsche Sprache zunehmend eingeengt wird und verarmt?

0
@tachyonbaby

Habe das jetzt mal für Dich nachgeschaut:


"Als Vergeltung bezeichnet man im weitesten Sinn jede Reaktion auf eine vorhergegangene Aktion auf Gegenseitigkeit.

Nach dem Soziologen Richard Thurnwald ist Gegenseitigkeit, die einen Ausgleich zwischen Leistung und Gegenleistung herstellen will, ein Grundaspekt ethischer Gesellschaften und die Basis für jede soziale Vorstellung von Gerechtigkeit.

Ursprünglich verstand man unter Vergelten eine Gegenleistung oder Belohnung für erwiesene Dienste. Verwandt ist der Begriff Geld für ein Tauschmittel, das verschiedene Leistungen oder Waren in Bezug auf ihren gemeinsamen Tauschwert vergleichbar und damit austauschbar werden lässt.

Die Idee der Wechselseitigkeit bildet heißt auch „goldene Regel“. Es ist die „iustitia commutativa“, die wechselseitige Gerechtigkeit, des Aristoteles. „Do ut des“ lautet die entsprechende Gerechtigkeitsformel des römischen Rechts. Vergeltung beschreibt auch der Spruch „Wie Du mir, so ich Dir“. Gleiches wird mit Gleichem vergolten. Daher gehört das Vergelten auch zum Gleichheitsprinzip der westlichen Verfassungen und der Menschenrechtskonventionen."

Hier kannst Du das nachlesen: http://worterbuchdeutsch.com/de/vergeltung

0

Meiner Meinung nach ist Rache nur auf Zerstörung aus. Vergeltung setzt immerhin die Tat ins Verhältnis zur "Strafe".

Das ist Unsinn. "Rache" impliziert immer eine ihr zugrundeliegende handlung, die irgendwie gesühnt werden soll. Bloße Zerstörung ist Vandalismus...

0
@atzef

Halte Dich bitte ein bißchen zurück, wenn Du mit Erwachsenen kommunizierst. Das ist schon das zweite mal innerhalb einer Fragestellung eines anderen, dass Du Antwortende mit dem Begriff "Unsinn" diffamierst.

Wenn Du eine andere Meinung hast, dann ist das ok, heißt aber noch lange nicht, dass Du recht hast, wie Dir tachyonbaby bewiesen hat.

In meiner Antwort habe ich nicht über Kausalität gesprochen, sondern über die physische und psychische Auswirkung von Rache. 

1
@atzef

Rache sieht für viele krank und tatsächlich nach Zerstörung aus, aber jemand der Rache nicht im Affekt ausführt sondern bei klarem Verstand dem geht es ggfs nicht nur um die Rache zugunsten seines Egos sondrrn er sieht einen gemeinnützigen Sinn wie Wiederholungstäter Schaft vermindern oder die Integrität einer Person wiederherstellen was ein sehr schmerzlicher aber gesellschaftverbessenderer Prozess ist.

0

Was möchtest Du wissen?