In Hamburg sagen wir: Solche und sone gibt's überall!

Als Hamburger Deern, die jetzt schon über 35 Jahre im Schwabenländle lebt, kann ich Dir aber sagen: Wer den Norddeutschen nachsagt, sie seien stur, der hat noch keine Schwaben kennengelernt.

Unfreundlich? Nö, eigentlich nicht, eher "scheißfreundlich", will sagen: Solange sie Deine Front sehen, lächeln sie, aber wehe, Du drehst den Rücken, dann wirste sinnbildlich erdolcht; dann wird "geratscht". Freundliche Offenheit sieht anders aus und Zuverlässigkeit auch. Wenn Du Dich mit einem Norddeutschen verabredest, ist der da, der Schwabe glänzt durch Abwesenheit, weil der die Verabredung gar nicht ernst nimmt.

Es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man mit Leuten ein ganzes Jahr zusammenarbeitet, die die Zähne zum Guten-Morgen-Gruß kaum auseinanderkriegen, aber wenn Fasnacht ist, dann wirken die, als ob ein Schalter umgelegt wurde, dann sind die ausgelassen, fröhlich und wahnsinnig gesellig. Wenn dann der Pastor am Aschermittwoch die Asche auf den Häuptern verteilt und alle Sünden vergeben hat, dann haste wieder denselben griesgrämigen Kollegen am Nachbarschreibtisch wie sonst auch.

Wenn man nicht unbedingt Freunde braucht, kann man hier sehr gut leben.

...zur Antwort

Mir hat diese Seite bei meinem Tomatenproblem geholfen:

https://www.plantopedia.de/tomatenkrankheiten/

...zur Antwort

Singen ist zumeist nur eine Frage der Atemtechnik. Beim Schauspiel-Unterricht bekommst Du eh eine Stimmschulung; also mach Dir darüber mal keinen Kopf. Außerdem muß ein Schauspieler nicht unbedingt Singen können; da kommt es viel mehr auf Ausstrahlung und Präsenz an.

Tue was Dich glücklich macht! Nur so findest Du im Leben Erfüllung. Habe Mut Deinem Traum zu folgen!

...zur Antwort

Wieviele "klare Zeichen" brauchst Du denn noch??? Nimm Dir einen warmen Sommertag, begib Dich in die Natur, such Dir ein stilles Plätzchen und dann komm selbst in die Stille; öffne Deine Augen und schau die ganzen Wunder um Dich herum an!

...zur Antwort

Vielleicht gibt es ja noch eine andere Meinung zum Thema "Nichtwähler", nämlich die, das es vollkommen egal ist, welche Systempartei ans Ruder kommt, alle sind gesteuerte Marionetten.

Wenn ich so was hier höre, dann ahne ich, warum die Nichtwähler immer mehr werden...

https://www.youtube.com/watch?time_continue=55&v=Q12NlBwtGwg

...zur Antwort
Schwachsinn

Anstatt generell für eine vernünftige Entlohnung zu sorgen, damit der Kleinverdiener wieder Rücklagen bilden und nicht von der Hand in den Mund leben muß; die Grunderwerbssteuer für private Häuslebauer zu senken (und diese Steuer für ohnehin betuchte Immobilienspekulanten zu verdreifachen), werden kinderreiche Familien und damit vor allem fremdländische, die sich ohnehin vermehren wie die Kaninchen, hofiert.

Wer stützt die normale deutsche Kleinfamilie?

Das läßt wieder mal tief in die Trickkiste der Feinde Deutschlands blicken...

...zur Antwort

Sehe mir den Film gerade an. Die Animationen sind recht gut, aber ansonsten ist die Story dünn, sehr dünn, die schauspielerischen Leistungen lassen zu wünschen übrig. Alles etwas holprig und sehr vorhersehbar. Wette gerade mit mir, wie der Schluß aussehen wird ...

Ganz davon abgesehen, weiß jeder, der selbständig denken kann, daß Geo-Engineering als Waffe eingesetzt werden kann und auch eingesetzt wird.

...zur Antwort

Macht Dir jeder Glaser oder beim Glaser einen passenden Spiegel bestellen und selber einsetzen oder billigste Variante: Aus einem anderen alten Spiegel einen passenden Ersatz selber ausschneiden und einsetzen.

...zur Antwort

Wenn Du Dir nicht zutraust Tiere derselben Rasse zu unterscheiden, dann schaff doch für jedes Familienmitglied ein Huhn einer anderen Rasse an. Die unterscheiden sich auch durch verschiedene Farben der Eier. So weißt Du sogar, welches Huhn welches Ei gelegt hat.

...zur Antwort

Wenn Du die Natursteinplatten direkt auf das nasse Erdreich legst, kann es gut angehen, daß die bei starkem Frost zerspringen, vor allem frieren die hoch und der Weg wir uneben.

Wir wollten seinerzeit auch Arbeit und Material sparen und haben die Gehwegplatten einfach auf einem 15 cm starken Splittbett verlegt. Hat zumindest über 20 Jahre gehalten, bis die ersten Unebenheiten auftraten.

...zur Antwort

Der Hund ist ein treuer Begleiter, Freund und Partner des Menschen geworden und aus unserem Leben eigentlich gar nicht mehr wegzudenken.

Der Hund übernimmt vielfach Aufgaben, die ein Mensch allein nur schwer erledigen kann, wie z.B.: Wach- und Schutzfunktion, Herden zuverlässig hüten, Spurensuche (Lawinen, Verschüttung, Drogen usw.), Aufgaben bei der Jagd, Blindenhund und viele weitere Funktionen.

...zur Antwort

„Dieses Grundgesetz haben uns die Amerikaner, um es vorsichtig zu sagen, anempfohlen. Man könnte auch sagen, auferlegt.“ Willy Brandt - zitiert in Bunte, 14.02.1991, S. 94

Da erübrigt sich also die Befragung des Volkes - oder?

...zur Antwort

Seit vielen Jahren benutze ich jetzt Cat's Best ÖkoPlus. Im Moment sind zwar ca. 26 Euro etwas happig für 40l = 17,5 kg, aber der Preis relativiert sich sehr schnell, denn das Streu klumpt sehr gut, bindet den Geruch zuverlässig und man braucht immer nur das rausgefischte Streu zu ersetzen, weil es eine lange Standzeit hat.

Was der nächste Vorteil ist: Das Streu ist kompostierfähig, und man kann es - ohne eine Verstopfung zu verursachen - in der Toilette runterspülen. Ich habe noch eine andere Verwendung gefunden: Ich verbrenne das Streu über Nacht im Holzofen. So verwandelt sich das Streu noch in Wärme...

Habe zwischendurch andere Marken ausprobiert, komme aber immer wieder auf Cat's Best zurück.

...zur Antwort

Definitiv ja! Bei mir leben Mutter und Sohn jetzt seit 10 Jahren zusammen, die beide pflegen eine sehr enge Beziehung.

Als der rüpelhafte Nachbarskater auf Mutter Lea losging, ging ihr Sohnemann dazwischen und vertrieb den fremden Kater, obwohl er einem Kampf mit diesem Kater ansonsten immer aus dem Wege gegangen war.

Wir haben hier noch eine zugelaufene wilde Kätzin im Hause leben. Lea und Minki waren sich noch nie besonders grün, aber in der Regel tolerieren sich die beiden Damen. Als es unlängst zu einem Pfoten-Schlag-Abtausch kam, ging der Kater dazwischen und verteidigte seine Mutter, obwohl der Kater auch oft mit Minki zusammen kuschelt.

Auf der anderen Seite ging vor 2 Jahren Mutter Lea ihren Sohn suchen, nachdem der bildhübsche, verschmuste Sibirer auf dem Reiterhof schräg gegenüber bei einem Reitturnier von einem Mädel eingepackt und im Auto mitgenommen wurde.

Nachdem wir 1 Woche lang den Kater überall im Dorf gesucht, Zettel mit Foto ausgehängt hatten und durch ein anderes Reiter-Mädel erfuhren, was passiert war, stellten wir die Suche ein. Nicht so Mutter Lea. Denn Lea verschwand ebenfalls.

Bewiesenermaßen lief das Muttertier unsere zwei vorherigen Wohnorte ab, denn eine ehemalige Nachbarin rief mich an und fragte, ob es sein können, daß meine Lea bei ihr vor der Tür säße und um Futter bettelte; sie verhalte sich aber sehr scheu und ließe sich auch nicht anfassen. Als ich dort ankam, war Lea schon wieder verschwunden.

Nach 3 Monaten stand der Kater abgemagert und mit wundgelaufenen Pfoten vor der Tür und 4,5 Monate später kam auch Mutter Lea von ihrer ca. 150 km Rundreise wieder zurück. Die Wiedersehensfreude war groß.

Meiner Meinung nach, unterschätzen wir Menschen die Tiere nur allzuoft.

...zur Antwort

Obwohl Katzen reinliche Tiere sind, die eine intensive Fellpflege betreiben, macht auch eine Katze nun mal Arbeit und Schmutz.

Eine Katze kotz ab und an ein Fellbündel aus, marschiert nachts über den Eßtisch, schläft in der frisch gewaschenen Wäsche, wenn diese nicht sofort verräumt wird und kommt auch sonst auf allerlei Blödsinn, wie z.B. die Erde aus Blumentöpfen zu graben, Nippesfiguren vom Regel schmeißen, das Suppenhuhn trotz schwerem Deckel aus dem Topf klauen usw.

Hast Du ein intelligentes Exemplar, dann werden Türen und Schränke geöffnet. Bei mir muß z.B. die Haustür IMMER abgeschlossen sein. Mir ist es schon passiert, daß ich dachte, alle Katzen wären draußen, zog die Haustür nur ins Schloß, komm vom Einkaufen nach Hause und meine Haustür stand sperrangelweit offen. Selbst der alte Fensterriegel in der Küche wird mit Leichtigkeit geöffnet.

Ja nach Katzenrasse liegen/fliegen mehr oder weniger Haare überall rum und wenn die Katze in die Küche darf, dann gibt es gelegentlich auch Katzenhaare im Essen und Freigänger bringen Würmer, Flöhe, Zecken und Milben mit.

Meine drei Katzen sind Freigänger, die auch gelegentlich mal einen Vogel oder eine Maus mit ins Haus bringen und dann die Beute unterm Eßtisch zerlegen. Auch dreckige Pfoten sind keine Seltenheit; ich kann jeden Tag, vor allem bei Regenwetter, das Fensterbrett wischen und meine Fenster putzen, weil alle Drei mit ihren Dreckpfoten an die Scheiben "klopfen" wenn sie rein wollen.

Etepetete darf man nun mal nicht sein, wenn man sich ein Tier anschafft. Wer es "hygienisch rein" haben will, ist besser ohne ein Haustier dran.

...zur Antwort

Nein, werde mir selber auch noch Hühner anschaffen.

Allein, was der Hühnerstall an Material kostet, kann man bestimmt 10 Jahre lang Eier kaufen, aber ich finde die Massentierhaltung einfach nur abscheulich.

Außerdem mag ich Hühner, habe einen großen Garten und bin froh, um jedes Hälmchen, welches ich auf der Streuobstwiese nicht mähen muß. Sehe das beim Nachbarn, der hat seit letztem Frühjahr 3 prachtvolle Hähne (ohne Hennen), die halten ihm das Gras wunderbar kurz und unterhalten mit ihrem melodischen Krähen die ganze Nachbarschaft. Herrlich!

Also spare ich schon mal für einen überdachten Hühnerstall in den kein Vogel reinfliegen kann, damit das Veterinäramt bei der nächsten Vogelgrippe-Sau, die durchs Dorf getrieben wird, keinen Hennenknast verordnen kann.

...zur Antwort

Ja, gibt es.

Es ist zwar schon einige Jahre her, daß ich zu einer privaten Zusammenkunft in Konstanz von Bhagwan-Anhängern eingeladen wurde, aber immer noch gibt es in vielen Städten Kreise der Anhänger des indischen Guru Bhagwan Shree Raijneesh, die sich regelmäßig treffen, sich die alten Film-Mitschnitte anschauen, in seinen Büchern lesen, gemeinsam meditieren.

...zur Antwort

Hoffentlich gibt es genug Anständige auf diesem Erdenrund, die das nicht zulassen werden.

Die Wahnsinnigen der USA-Kriegstreiberei zündeln und hetzen doch auf Teufel komm heraus! Wenn andere nicht so besonnen wären, hätten wir schon längst einen Nuklear-Krieg. Übrigens sind wir 1983/1984 ganz knapp daran vorbeigeschrammt.

Bevor die USA einen Zusammenschluß von Deutschland/EU mit Rußland zulassen, legen die lieber alles in Schutt und Asche. Rußland ist nicht der Feind...

Dazu höre man sich nur mal die Rede von George Friedman an.

https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw

...zur Antwort

Daß Levitation funktioniert, habe ich mit eigenen Augen bei einem Zen-Mönch gesehen. Nach einer Zeit der Meditation erhob sich der Mönch im Lotussitz sitzend minutenlang etwa 130 bis 150 cm über den Boden. Man konnte sogar hingehen und sich davon überzeugen, daß da weder über noch unter ihm eine Apparatur verborgen war. Die einzige Bedingung war, ihn nicht zu berühren.

Also ab ins Zen-Kloster und 30 Jahre den Geist schulen...

...zur Antwort

"Idiocracy" - aber Vorsicht (!) könnte die Zukunft sein, so wie wir, gemäß der Reeducation, verblödet werden.

https://www.youtube.com/watch?v=pJn62aYgYkQ

...zur Antwort