Unterschied zwischen Vergebung und Verzeihung - Unterschied zwischen Rache und Vergeltung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist nicht ganz dasselbe. Nach meinem Empfinden ist in 'Vergeben'
immer eine hierarchische Differenz, dh der Vergebende steht oder sitzt
hoch über dem, dem er vergeben könnte. Wer um Vergebung bittet, zeigt sich damit abhängig von dem, den er bittet.

Menschen, die auf einer Ebene sind, können sich verzeihen. Deshalb würde ich 'Verzeihen' immer vorziehen.

Außerdem hat 'Vergeben' noch andere Bedeutungen wie 'Plätze vergeben' oder 'vergeblich'.

Vergeltung hat einen rationalen Anspruch, während Rache eher ein emotionales Bedürfnis ist. Dennoch ist Rache die Wurzel der Gerächtigkeit und damit des Rechts.

Sehr gut erklärt! Vielen Dank

3

Vergeben und Verzeihen müssten inhaltlich dasselbe bedeuten, also ohne inhaltlichen Unterschied sein.

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-unterschied-zwischen-vergeben-u-verzeihen-ich-sehe-fuer-mich-persoenlich-keinen

Vergelten bedeutet, jemand etwas wertmäßig zurückgeben, dass kann positiv ("Vergelt's Gott") oder auch negativ sein. Vergelten bezieht sich also auf eine Relation (Reaktion, Reziprozität) zwischen zwei Leistungen oder zwei Vorfällen. Vergeltung bezieht sich auf Gerechtigkeit.

Rache "Rahha", "Wreck" (Jagd, Verfolgen) geht in dieselbe Richtung wie Vergeltung, ist jedoch immer feindselig oder dem Adressaten gegenüber negativ und hat nicht so stark die Verhältnismäßigkeit und Ordnung im Fokus wie Vergeltung. Das Wort kommt auch eher aus der Richtung Ausgleich von Unrecht, fast schon Strafe im Sinne der Selbstjustiz.

Respekt, gute Antwort!

2

Zwischen Vergebung und Verzeihung liegt ein gradueller Unterschied. Kleinere Maleurs werden verziehen, bei groben Schnitzern bitten man um Vergebung.

Wann hast du schon einmal jemanden einen anderen Menschen um Vergebung bitten gehört? Ich höre das allerhöchstens bei religiösen Menschen, die zu Gott sprechen.

Das "Hören" bezieht sich auf Filme/Serien, va. historische. Ich meine ja nicht die Bitte darum; sondern die Wörter ansich. Ich denke schon das es da einen Unterschied gibt, wenn auch nur minimal. Kann aber auch gut sein, dass es am Zeitalter liegt... "Ich verzeihe dir" sagt man heute wohl eher als "ich vergebe dir".

0
@grandpied

Für die Gewichtigkeit der Worte ist es aus meiner Sicht unerheblich, ob man um Vergebung / Verzeihung bittet oder ob man jemandem vergibt / verzeiht.

0

Vergelten, würde ich sagen, meint in etwa gleichwertig zurück zahlen, während Rache durchaus auch heftiger ausfallen kann, als das Unrecht auf das sie sich begründet.

Vergeben sehe ich eher aus der Sicht dessen, der vergibt/ verzeiht. "Ich vergebe dir" klingt für mich flüssig.

Verzeihen gehört mehr zu der Sicht der Person, die die Vergebung braucht. "Kannst du mir verzeihen?"

Verzeihung wird auch mehr im Imperativ gebraucht, also als Bitte oder Aufforderung, während man das Wort Vergebung eher verwendet, wenn man allgemein darüber spricht.

2

Eigentlich für die selben Zwecke zu benutzen.

Aber zum Beispiel du bittest Gott um Vergebung und sagst Verzeihung wenn du jemanden angerempelt hast. Andersrum wäre semantisch merkwürdig.

Bei Vergeltung Rache fällt mir gerade kein Beispiel ein, aber Vergelten scheint semantisch stärker zu sein, so wie Vergebung.

Was möchtest Du wissen?