Was ist der Unterschied zwischen Ionen und Atomen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Atom hat eine bestimmte Anzahl an Elektronen und Protonen. In der Regel sind es gleich viele und dann ist das Atom an sich "neutral" von der Ladung her.

Jedes Elektron hat eine negative Ladung und jedes Proton hat eine positive Ladung. Besitzt ein Atom gleich viele von beidem, dann heben sich die positiven und negativen Ladungen gegenseitig auf.

Wenn ein Atom aus irgendwelchen Gründen mehr oder weniger Elektronen als Protonen besitzt, dann ist es elektrisch geladen und deshalb ein Ion.

Sehr grundlegend formuliert:

In vielen Fällen haben Ionen ihre stabile Konfiguration ("Oktettregel") bzw. vollbesetzte Orbitale erreicht.

Erlangen sie diesen Zustand durch Elektronenaufnahme, haben sie einen Ladungsüberschuss, sind also negativ geladen. Geben Sie dafür Elektronen ab, haben sie einen Elektronenmangel, sind also positiv geladen.

Beispielsweise kann ein Kaliumatom ein Elektron an ein Halogenatom abgeben.

Das Kaliumatom hat nun eine stabile Konfiguration, ebenso wie das Halogenatom.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – BSc in Biochemie

Du hast die Frage selbst schon beantwortet. Ionen sind geladen, Atome nicht.

Wenn einem Atom ein Elektron abgenommen wird dann wird es zu einem Ion.

Wenn einem Molekül ein Elektron abgenommen oder aufgezwungen wird dann wird es auch zu einem Ion.

Es ist ein bisschen verwirrend erklärt... ich verstehe das nicht ☹️

0
@EmiliaRusu

Was genau verstehst du daran nicht?

Ein Atom ist ein Atom. Wenn du dem Atom ein Elektron wegnimmst nennt man es Ion, denn es trägt ab diesem Zeitpunkt eine Elektrische Ladung.

0
@EmiliaRusu

Verwirrend? Noch viel einfacher geht es aber eigentlich nicht. Natürlich solltest du, wenn du das verstehen willst, die Grundlagen wie Atombau (Atomkern, Elektronen) oder einfachste chemische Reaktionen verstanden haben, ist das denn der Fall?

0
@EmiliaRusu

Ich versuche nur heraus zu finden was du als verwirrend an dieser Antwort empfunden hast.

0

Atome enthalten die Anzahl Elektronen, die sie gemäss PSE zugeordnet haben, Ionen nicht. Einzelne Ionen sind prinzipiell reaktiver als Atome und vergleichsweise höchst radikal, sofern sie nicht in Lösung vorliegen oder anderweitig von möglichen Reaktionspartnern isoliert sind, weil sie über ein ungepaartes Valenzelektron verfügen.

Ionen haben eine andere Molekulare Bindung so das Elektronen zwischen den einzelnen Atomen ( Ionen) hin und her springen können.

Ionen müssen nicht zwingend Moleküle sein, also von einer anderen Molekularen Bindung zu sprechen wäre hier falsch.

Ein Ion ist nur dadurch klassifiziert, dass es eine Elektrische Ladung trägt, ob sich dadurch irgendeine Bindung verändert ist zweitrangig und für die Definition egal.

1

Was möchtest Du wissen?