Was ist der Unterschied von einer Seriellen und Parallelen Schnittstelle und was machen diese?

4 Antworten

Bei der parallelen Schnittstelle werden 8, 16 oder 32 Bit gleichzeitig über entsprechend viele elektrische Leitungen übertragen. Dazu kommen Steuerleitungen für das Taktsignal und je nach konkreter Schnittstelle weitere Signale wie "Busy", "Ready", "IRQ" und weitere.
Parallele Schnittstellen werden oft als Bus-System realisiert, z.B. bei PCI, ISA und  SCSI.
Parallele Schnittstellen sind relativ langsam, da zuerst alle Datenleitungen auf ihren Pegel gebracht werden müssen, und dann gibt das Taktsignal dem Empfänger Bescheid, dass die anliegenden Daten jetzt gültig sind. Dazu kommt dass Bus-Systeme auch eine sog. Arbitrierung benötigen, das bedeutet es muss ausgehandelt werden wer jetzt Daten senden darf und zu wem die Daten gehen sollen.

Bei einer seriellen Schnittstelle wird jeweils nur ein einzelnes Bit übertragen. Dazu genügt eine einzelne elektrische Leitung sowie ein Bezugspotential (oft als Masse bezeichnet). In der Regel gibt es eine zweite Leitung, die eine für den Hinweg, die andere für den Rückweg. Über diese Leitung werden sowohl die Datenbits als auch alle Steuerzeichen übertragen, was durch eine entsprechende Signalcodierung erreicht wird.
Serielle Verbindungen sind in der  Regel Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, bestehen also nur zwischen zwei Teilnehmern. Dadurch fällt die ganze Arbitrierungsgeschichte weg.
Serielle Schnittstellen sind z.B. SATA, PCIe, Ethernet und USB (auch wenn USB wiederum ein Bus ist)

Serielle Schnittstellen sind inzwischen irre schnell und können mehrere Gigabit / sec übertragen. Ein Trick ist dabei die sog. differenzielle Datenübertragung. Man verwendet für eine Richtung zwei elektrische Leitungen, die exakt gleich lang sind. Auf der einen Leitung wird das zu übertragende Signal mit positivem Pegel übertragen, auf der anderen Leitung mit gleichem aber negativen Pegel. Wenn eine Störung auf die Leitungen einwirkt dann sind beide Leitungen gleichermaßen davon betroffen, und die Differenz der Pegel bleibt gleich. Und die Höhe dieser Differenz bestimmt ob es sich um eine Null oder eine Eins handelt

Bei einer seriellen Übertragung werden die Daten hintereinander, bei einer parallelen Übertragung dagegen werden die Daten paketweise übertragen.

z.B. PCI ist parallel mit 33 MHz, PCI-E zwar nur seriell aber mit 2,5 GHz

LG, Felia

@mathias2090,

bei einer seriellen Schnittstelle werden Daten nacheinander übertragen und verarbeitet.

Bei einer parallelen Schnittstelle werden Daten parallel zueinander übertragen und ebenso parallel verarbeitet.

Was möchtest Du wissen?