Was ist der Sabbat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Sabbat ist der biblische Ruhetag. Im vierten der zehn Gebote Gottes heisst es: "Gedenke des Sabbattags, daß Du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle dein Dinge beschicken; aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun noch dein Sohn noch deine Tochter noch dein Knecht noch deine Magd noch dein Vieh noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist. Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn." Exodus 20:08-11 http://www.bibelgemeinde.org/sabbat.html

Es gibt auch noch eine grössere und weltweitverbreitete Kirche, welche den Sabbat am Samstag immer noch hält. Jeder ist herzlich eingeladen den Samstag mit uns Siebenten-Tags-Adventisten zu feiern. Link zu Gemeinden: http://www.adventisten.de Die Arbeitsbefreiung gibt uns Zeit für Gott. Jesaja58,13b ...Sabbat eine Lust heißt und der Tag, der dem HERRN heilig ist, geehrt, so du ihn also ehrest, daß du nicht tust deine Wege, noch darin erfunden werde, was dir gefällt oder leeres Geschwätz; (Jesaja 56.2) (Jesaja 56.4) 14 alsdann wirst du Lust haben am HERRN, und ich will dich über die Höhen auf Erden schweben lassen und will dich speisen mit dem Erbe deines Vaters Jakob; denn des HERRN Mund sagt's.

0

Ein von Gott festgesetzter Tag der Ruhe von den gewohnten Arbeiten; Jehova gab den Sabbat als Zeichen zwischen sich und den Söhnen Israels (2Mo 31:16, 17). Die hebräische Bezeichnung jōm haschschabbáth leitet sich von dem Verb schaváth her, das „ruhen, aufhören“ bedeutet (1Mo 2:2; 8:22). Im Griechischen heißt hē hēméra tou sabbátou „Sabbattag“. Die Beobachtung des 24 Stunden dauernden Wochensabbats begann, als sich die Nation Israel im zweiten Monat nach ihrem Auszug aus Ägypten im Jahre 1513 v. u. Z. in der Wildnis aufhielt (2Mo 16:1). Jehova hatte zu Moses gesagt, das durch ein Wunder beschaffte Manna werde am sechsten Tag in doppelter Menge vorhanden sein. Als sich dies als wahr erwies, berichteten die Vorsteher der Gemeinde Moses davon, worauf der Wochensabbat angekündigt wurde (2Mo 16:22, 23). Daß Israel von jener Zeit an verpflichtet war, den Sabbat zu halten, geht aus Jehovas Worten in 2. Mose 16:28, 29 hervor. Der Wochensabbat wurde zu einem wesentlichen Bestandteil eines Systems von Sabbaten, als der Gesetzesbund kurze Zeit später am Berg Sinai offiziell in Kraft gesetzt wurde (2Mo 19:1; 20:8-10; 24:5-8). Dieses sabbatliche System bestand aus vielen Arten von Sabbaten: der 7. Tag, das 7. Jahr, das 50. Jahr (Jubeljahr), der 14. Nisan (Passah), 15. Nisan, 21. Nisan, 6. Siwan (Pfingsten), 1. Ethanim, 10. Ethanim (Sühnetag), 15. Ethanim und 22. Ethanim. Daß der Sabbat keinem Diener Gottes vor dem Auszug aus Ägypten auferlegt worden war, geht aus 5. Mose 5:2, 3 und 2. Mose 31:16, 17 hervor: „Nicht mit unseren Vorvätern hat Jehova diesen Bund geschlossen, sondern mit uns.“ „Die Söhne Israels sollen den Sabbat halten . . . durch ihre Generationen hindurch . . . Zwischen mir und den Söhnen Israels ist er ein Zeichen auf unabsehbare Zeit.“ Wenn die Israeliten den Sabbat schon zuvor beobachtet hätten, hätte er nicht als Erinnerung an ihre Befreiung aus Ägypten durch Jehova dienen können, was aus 5. Mose 5:15 hervorgeht. Daß einige Israeliten hinausgingen, um am siebten Tag Manna aufzulesen, obwohl es ihnen deutlich verboten worden war, läßt erkennen, daß die Beobachtung des Sabbats etwas Neues war (2Mo 16:11-30). Die Unsicherheit beim Vorgehen gegen den ersten Sabbatschänder, über den berichtet wird, nachdem die Israeliten am Sinai das Gesetz erhalten hatten, läßt ebenfalls erkennen, daß der Sabbat erst kurze Zeit vorher eingeführt worden war (4Mo 15:32-36). In Ägypten hätten die Israeliten als Sklaven den Sabbat nicht halten können, selbst wenn sie damals unter einem solchen Gesetz gestanden hätten. Als Moses nur drei Tage erbat, um Gott Opfer darzubringen, warf ihm Pharao vor, sich in fremde Angelegenheiten einzumischen. Wie unwillig wäre Pharao erst geworden, wenn die Israeliten versucht hätten, jeden siebten Tag zu ruhen (2Mo 5:1-5). Die Patriarchen teilten die Zeit zwar anscheinend in eine Siebentagewoche ein, doch es deutet nichts darauf hin, daß dem siebten Tag besondere Bedeutung beigemessen wurde. Allerdings trat die Sieben als Zahl hervor, die oft Vollständigkeit bedeutete (1Mo 4:15, 23, 24; 21:28-32). Das hebräische Wort für „schwören“ (schaváʽ) stammt offensichtlich von derselben Wurzel wie das Wort für „sieben“. Der Sabbat wurde als heiliger Tag gefeiert (5Mo 5:12), als Tag der Ruhe und der Freude für alle — Israeliten, Sklaven, ansässige Fremdlinge und Tiere —, ein Tag, an dem man keinerlei Arbeit verrichtete (Jes 58:13, 14; Hos 2:11; 2Mo 20:10; 34:21; 5Mo 5:12-15; Jer 17:21, 24). Neben dem „beständigen Brandopfer“, das regelmäßig Tag für Tag dargebracht wurde, opferte man ein besonderes Brandopfer zusammen mit Getreide- und Trankopfern (4Mo 28:9, 10). Das Schaubrot im Heiligtum wurde ausgetauscht, und eine neue Abteilung von Priestern trat ihren Dienst an (3Mo 24:5-9; 1Ch 9:32; 2Ch 23:4). Die priesterlichen Pflichten wurden am Sabbat nicht eingeschränkt (Mat 12:5), und man beschnitt Säuglinge sogar am Sabbat, wenn dieser zufällig ihr achter Lebenstag war. In späterer Zeit lautete ein Sprichwort der Juden: „Im Heiligtum gibt es keinen Sabbat“, womit gesagt werden sollte, daß die Priester ihren Pflichten weiterhin nachkamen (Joh 7:22; 3Mo 12:2, 3; A. Edersheim, The Temple, 1874, S. 152). (Quelle:"Einsichten über die hl. Schrift" Band 2 S.726 WBTG)

der Sabbat (Shabbat) war ursprünglich ein Vollmondtag, ein Festtag. Im Laufe der Zeit wurde dieser Tag mit dem siebten Tag der Woche ( der Ruhetag Gottes bei der Schöpfung)gleichgesetzt. Religiöse Juden halten bis heute strikte Ruhe an diesem Tag, alle Arbeiten, die mit den Arbeiten am Stiftszelt in Verbindung gebracht werden, sind strengstens verboten.

Wie läuft Sabbat?

Hallo. Ich hab eine Hausaufgabe auf und hab auch schon im Internet geschaut und nichts gefunden. Undzwar soll ich raussuchen ob, wenn man den Fernseher vor Sabbat an macht und ihn dann nicht mehr anfasst auch nicht umschaltet, ob man ihn dann an lassen darf an Sabbat oder muss man ihn aus machen? Und noch eine Frage, Juden dürfen an Sabbat kein Auto fahren und auch nicht gefahren werden. Aber dürfen denn deutsche Auto fahren an Sabbat (wenn sie da sind wo man Sabbat feiert) ich bedanke mich SCHON mal im voraus für eure antworten.

...zur Frage

Gemeinsamkeiten und unterschiede zw. Sabbat - Sonntag Kirche - Synagoge?

Ich wollte eine Gegenüberstellung machen.

...zur Frage

Gilt das Sabbat Gebot heute noch für Christen?

In Matthäus 5, 17 sagte Jesus, das er nicht gekommen ist, um das Gesetz und die Propheten aufzulösen, sondern um zu erfüllen. Wie ist dieser Satz gemeind?

...zur Frage

war Jesus Sündenfrei?

habe mal bei youtube einen christlichen Imam sagen hören das Jesus der Sohn der Maria( Frieden mit Ihnen) Wein Getrunken hat könnten mir Aufrichtige Christen die ihren Glauben Kennen Das Erklären, Bestätigen oder Wiederlegen?

...zur Frage

Wie wurde der Sabbat(Judentum) im Vergleich zu heute gefeiert?

Der Sabbat ist ein jüdischer Feiertag.Daher wollte ich fragen ob jemand von euch weiß wie er früher und im Vergleich dazu Heute gefeiert wird.

Bitte mit Quellennachweis :)

Danke im Vorraus

...zur Frage

Warum sollte man den Sabbat im Religionsunterricht behandeln (Didaktik)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?