Was ist das Gegenteil von "ein Schwert ziehen"

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Er schob das Schwert wieder in die Scheide oder er steckte das Schwert wieder in die Scheide. Anders geht es nicht.

Die Schwerter waren nämlich groß und schwer, und die Ritter trugen eine Rüstung. Um die niedergelegten Schwerter kümmerten sich dann die Knappen, die auch helfen mussten, wenn der Ritter mal auf den Rücken fiel und wegen der Rüstung nicht allein wieder aufstehen konnte. Andernfalls sagte man, der Knappe habe den Ritter "im Stich" gelassen, denn in dieser ungünstigen Rückenlage konnte der Gegner einfach zustechen.

Ich würde mich für etwas im Stil von "und schob das Schwert wieder in die Scheide" entscheiden, etwas eleganter als "stecken". Meines Wissens haben wir im Deutschen kein Verb für den Vorgang.

Wenn´s inhaltlich passt: "... und legten ihre Waffen nieder."

Jerne79 25.06.2014, 01:20

Nur so nebenbei: Wenn Blut geflossen ist, würde ich das Schwert nicht einfach zurück in die Scheide schieben, den Siff kriegst du sonst nie wieder raus und dem Schwert tut´s auch nicht gut. Daher eher: Waffen sinken lassen, irgendwann Waffen reinigen, dann wegpacken.

23
cyberoma 26.06.2014, 14:56
@Jerne79

genau...und die Kerben mussten auch wieder rausgeschliffen werden. Einfach so zurückstecken, blutig und zerbeult, das hätte beim nächsten Gebrauch erhebliche Nachteile gehabt.

0
LemyDanger57 26.06.2014, 21:01
@cyberoma
das hätte beim nächsten Gebrauch erhebliche Nachteile gehabt.

Ja, stell Dir mal vor, der Gegner hätte sich an den Scharten verletzen können. Oder eine Blutvergiftung bekommen. Nicht auszudenken.

3
cyberoma 27.06.2014, 17:30
@LemyDanger57

Du hast keine Ahnung von Messern & Co., oder? Wenn man es nicht reinigt, rostet es, und stumpf oder gar mit Kerben ist es nutzlos als Waffe.

1
LemyDanger57 11.07.2014, 06:32
@cyberoma

Du hast keine Ahnung von Messern & Co., oder?

Nein, ich fertige meine Schneidewerkzeuge aus Feuerstein, der ist rostfrei. Na ja, nicht Jeder erkennt Ironie ;-)

und stumpf oder gar mit Kerben ist es nutzlos als Waffe.

Und Du hast keine Ahnung von Waffen, nicht wahr? Oder warum, glaubst Du, sind Bajonette stumpf? Hast Du den Film "Die Brückke" nicht gesehen? Und ich meinedie alte, Schwarz-Weiß-Fassung.

0
LemyDanger57 15.07.2014, 19:34
@Sansiveria
stumpfe Waffen machen schlimmere Verletzungen

Genau, deshalb sind es ja auch Waffen und keine Küchenmesser.

0

Wenn der Zweikampf beendet war, legten die Ritter die Waffen nieder.

Die Schwerter waren nämlich groß und schwer, und die Ritter trugen eine Rüstung. Um die niedergelegten Schwerter kümmerten sich dann die Knappen, die auch helfen mussten, wenn der Ritter mal auf den Rücken fiel und wegen der Rüstung nicht allein wieder aufstehen konnte. Andernfalls sagte man, der Knappe habe den Ritter "im Stich" gelassen, denn in dieser ungünstigen Rückenlage konnte der Gegner einfach zustechen.

Dass man unter diesen Umständen ein Schwert elegant und mit leichter Hand wieder in die Scheide zurückstecken konnte, kann ich mir kaum vorstellen. Man weiß es aber nicht genau, diese Schwertkämpfe und ihre Regeln sind nicht überliefert.

Ich bin deshalb für die Übersetzung "Sie legten die Waffen nieder."

Sansiveria 11.07.2014, 10:16

Als der Zweikampf beendet war...

0
cyberoma 17.07.2014, 16:55
@Sansiveria

Nein, wenn. Das bedeutet etwas anderes als "als".
z.B. : "immer, wenn" oder "wenn..., dann..."

0

Er zog sein Schwert und kämpfte und dann ... nun ... dann steckte er sein Schwert wieder weg. ;-)

Nun, dafür gibt es in der Tat kein Fachwort.

Wohl aber fürs herausziehen: das nennt sich "blank ziehen"

Er zog blank und warf sich dem Feind entgegen.

Er ließ das Schwert in die Scheide zurückgleiten und sah sich nach seinen Kameraden um.

ist auch eine etwas elegantere Formulierung.

Schwert PLATZ oder so.

"ein Schwert einziehen" oder "ein Schwert ruhen" würde ich sagen

beim Degen heissts "versorgen"

ich nehme an, dass es dann auch bei einem Schwert so heissen könnte?

Das Schwert wieder ein-/wegstecken würde ich sagen :)

Ich glaube dass man das so sagt:

,,...und steckten ihr Schwert zurück in die Scheide."

Kann man nicht auch "Das Schwert ablegen" sagen?

Würde sagen holstern. Hab das auch in Zusammenhang mit Nahkampfwaffen und nicht nur Pistolen etc. gelesen.

Jerne79 25.06.2014, 01:13

Ist aber grenzwertig, denn letztlich kommt der Begriff nunmal von Befestigungsmöglichkeiten für Schußwaffen. Gerade wenn ich einen mittelalterlichen Schwertkampf beschreiben will, ist dann Holster doch arg unglücklich.

3
RicWalker 25.06.2014, 14:15
@Jerne79

Da widerspreche ich.

Während Breit- und Kurzschwerter an der Hüfte getragen werden, so sind Bastardschwerter und Bihänder dafür zu lang und werden deshalb in eine Schnalle am Rücken getragen. Diese nennt man durchaus Schwertholster.

2

... dann ließen sie die schwerter ruh'n ... -lg,

friedlich Luftgitarre spielen

Mir würde einfallen: "Er schob sein Schwert zurück in die Scheide." "Er ließ sein Schwert zurück in die Scheide gleiten." Und ein altmodisches Wort, dass da passen könnte, zumindest kenne ich das so: fic ken Und da meine letzte Antwort gelöscht wurde verweise ich mal auf die Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Fic ken

mir fällt nur wegstecken ein, aber das klingt kein bisschen altertümlich-heroisch.

"Der Krieger XY trat als Sieger hervor und hob sein Schwert als Zeichen des Triumphs"

Wie wäre es damit? Hört sich doch ganz elegant und glorreich an xD

Man muss nur mal seinen Kopf etwas anstrengen :P

Er steckte es wieder ein??

Was möchtest Du wissen?