Was hilft gegen nasse Fenster am Morgen?

11 Antworten

Richtiges Lüften (mehrmals am Tag Stoßlüftung im Raum und wenn möglich auch Querlüftung mit geöffneten Zimmertüren) ist ein guter Weg um die Luftfeuchtigkeit zu verringern. Bildet sich morgens Kondensat an der Innenseite von Isolierglasfenstern zeigt sich daran, dass das Glas der Fenster keine guten Dämmwerte hat. Sinkt die Außentemperatur (nachts) so kühlt auch die innere Scheibe des Fensters ab, wenn der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) des Fensters nicht ausreichend ist. Die Raumluft kühlt sich nun an der kalten Scheibenfläche ab. Bei höherer Luftfeuchtigkeit im Raum wird an der Scheibe schnell der Taupunkt erreicht und die Scheibe beschlägt. Weitere Infos gibt es auf unserer Unternehmenshomepage http://www.semcoglas.com/fassade/produkte/waermedaemmglas.html

du machst gar nichts falsch. es kann nämlich sein, das deine fenster ausgetauscht werden müssen, auch sarnierung genannnt. tritt das bei euren nachbarn auch auf

Was möchtest Du wissen?