Was hilft bei einer Haltungsschwäche?

5 Antworten

Hallo Jonas,

da du über 19 bist, sind deine Wirbelkörper ausgehärtet
und jede Veränderung der Haltung geht auf Kosten
deiner Bandscheiben.
Diese Erfahrung hast du ja nach deiner Schilderung
bereits gemacht.
Dein Körper meldet es ja auch rechtzeitig - hör einfach
auf Ihn und versuche keine Begradigungsversuche.

Nachdem du ja anscheinend Sport betreibst
glaube ich nicht an Muskelschwäche. 

Ich selbst habe auch einen Rundrücken und habe
meinen Körper ein Leben lang respektiert. Damit bin ich
soviel wie ohne Rückenschmerzen, trotz manchmal
harter Arbeit und wenig Sport  gut zurecht gekommen. 

Alles Gute
opi ehrsam 

    

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich war wegen ähnlichem bei Physiotherapeuten und mir wurde empfohlen regelmäßig die betroffenen stellen zu "aktivieren". Dass also schon das kurze "Gerademachen" genügt um die Wirbel für eine Weile zu entlasten.
Um das Problem langfristig zu beheben hilft Rückentraining.

Weiter Sport machen. Sit-ups, Liegestütze, also halt Bauchmuskeln und Rückenmuskeln aufbauen. :)

Der Orthopäde wäre die erste Anlaufstelle für fachkundige Ratschläge.

Orthopäde und KG

Was möchtest Du wissen?