Was heißt "Pferde ehrlich machen"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als "ehrlich" bezeichnet man ein Pferd, was keine Unarten mehr hat, wie z.B. buckeln oder steigen, bzw. auch sonst klar im Kopf ist. Es ist ein kurz ein wohlerzogenes Pferd, das berechenbar ist und von dem keine Gefahr mehr ausgeht......

Richtig.

0
@Plattschnacker

gebau ein Pferd das dressiert, domptiert, unterworfen und an den Menschen als Herrn als unterwürfiges Nutztier angepast ise, wie jener es zumeist und gerne auch mit seinen Artgenossen anstellt und praktiziert, brav und nicht denken und nicht ungefragt wie frei handeln

0
@Sajonara

Totaler Stuss !!

Den von Dir beschriebenen Kadavergehorsam ist nicht gemeint!

Zwischen einem unberechenbaren, unerzogenem Pferd (wie Du es zu bevorzugen scheinst) und einem gebrochenem Pferd

gibt es noch die wohlerzogenen, händelbaren Pferde und nichts anderes ist damit gemeint!

0
@Plattschnacker

Mein Stütchen ist nicht gebrochen, hat kaum noch unarten, denkt und handelt in gewissen situationen eigentständig (das aber nur zu meinem Vorteil und zu meinem Schutz, ein Beispiel ist das sie mir beim Springen lehrnen hilft indem sie sich die Distanzen selbst abschätzt).

Lediglich habe ich mir das Vertrauen zu ihr erkämpft und ihr beigebracht das von Menschen keine Gefahr ausgeht und das sie dem Tier Mensch vertrauen kann.

0
@Karin1987

@Sajonara: Du hast sicherlich nichts mit Pferden zu tun, sonst würdest Du diese Meinung nicht vertreten. Ein unberechenbares Pferd, was einem Menschen nicht vertraut ist sehr gefährlich. Denn nur ein Pferd was Vertrauen aufgebaut hat, gibt sich freiwillig in die Obhut des Menschen, ist froh darüber, daß es die Verantwortung abgeben darf und weiß, welchen Rang es in der "Herde" einnimmt. Das gibt Sicherheit! Erkundige Dich, lies ein wenig über das Verhalten von Pferden, bevor Du so eine Behauptung aufstellst. Ein gebrochenes Pferd ist teilnahmslos, arbeitet nicht freudig mit und ist heute nicht mehr erwünscht. Die Zeiten haben sich Gott sei Dank geändert und naturalhorsmenship ist in aller Munde. Die sanfte Heranführung an die Aufgaben ist die Regel und nicht das Brechen eines Pferdes.

0
@MaxundWilli

Natural Horsemanship ist aber auch nicht soo viel besser, finde ich...

Viele Dinge sind zwar in Pferdesprache aber nicht in Pferdedenkweise übersetzt worden.

0

Am Ende der Geschichte erfährt der Leser wie die Pferde "ehrlich gemacht" werden:

"daß die Pferde, nachdem man sie durch Schwingung einer Fahne über ihre Häupter, ehrlich gemacht, und aus den Händen des Abdeckers, der sie ernährt, zurückgezogen hatte"

Der Grund für so ein Verfahren ist der Verruf, den das Abdeckergewerbe hatte. Die Kohlhaasischen Pferde, die beim Abdecker gelandet sind, sind also dadurch gewissermaßen stigmatisiert und müssen erst wieder "ehrlich gemacht" werden, bevor sie jemand anderes als ein Abdecker (oder Abdeckerknecht) anfassen darf, ohne sich selbst in Verruf zu bringen.

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Abdecker

Danke, du hättest das Sternchen eher verdient. :) Diese Antwort halte ich für plausibel, da ehrlich machen im Sinne von "gezähmt sein" einfach nicht 100% gepasst hätte.

Es hat also was mit "Ehre" zu tun und nichts mit Aufrichtigkeit. Man ist also entehrt, wenn man ein unehrliches Pferd anfasst. Gezähmt waren die Kohlhaasischen Pferde ja. Nur ehrlich eben nicht.

1

ich kann mir das nur in sofern vorstellen, dass das Pferd welches noch nicht "ehrlich gemacht wurde" einfach nicht gezähmt ist bzw. stürmischer im umgang ist, und die Unarten eines "normalen Pferdes" bei solch einem verstärkt vorkommen, wie z.B. steigen, scheuen, buckeln etc...

ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Noch nie gehört - wäre vermutlich das Sinnvollste diesen Kohlhaas zu fragen :-) Aber vermutlich hat jeder neue Pferde-Guru (und solche die es werden wollen) ihre eigenen "Fachbegriffe" um sich von den anderen zu unterscheiden.

(Be strikt! zB bedeutet ja auch nichts anderes als sich die Aufmerksamkeit des Pferdes zu holen und zu erhalten, das ist auch nichts neues sondern eigentlich immer die Grundvoraussetzung beim Lernen)

"ehrlich" wie es der Mensch als "Höhepunkt" und Herr der Schöpfung eben versteht, unterworfen und ausgeliefert, unfrei und sich seiner Selbst als Lebewesen nicht mehr bewusst, so wie Menschen ebenso dressiert drangsaliert, unterworfen und domestiziert wie instrumentalisiert werden, das Erfolgsgeheimnis der sogn. "Zivilisation" Unterwerfung überall und jederzeit,..!

Ich vermute mal, dass damit "zähmen" gemeint ist.

Was möchtest Du wissen?