Was hat die Brombeere mit Brom zu tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Brombeere und Brom haben miteinander gar nichts zu tun.

Im Brombeere sind drinn:Retinol = Vit.A,Ascorbinsäure= Vit C, Kalium, Magnesium und Kupfer.

Keine Spur von Brom!

Dann köntest Du die Dinge nämlich gar nicht essen! Weil Du sofort schwere Verätzungen an der Haut, Speiseröhre und im Magen bekommen würdest.

LDLO Mensch = Lethal Dose Low= kleinste bekannte tödliche Menge: 1000 ppm eingeatmet! (ppm=Teile von einer Millon = mal 10 hoch -6! Das ist sehr! wenig.)

Gruß: Isa`

Das Wort Brombeere hat sich aus dem althochdeutschen Wort brāmberi‚ Dorngebüschbeere, Beere des Dornstrauchs entwickelt.

Was würdet ihr alle machen, wenn es "Copy und Paste" nicht gäbe!?

0

soviel wie die Bromelien (~Ananasgewächse) mit Brom zu tun haben!

Aber frag mal in Bromberg (Bydgoszcz) nach, wielleicht wissen die was dazu.

Oder der Admiral Karl-Rüdiger Bromme, aber den kann man nicht mehr fragen, der ist seit 1860 tot! Vielleicht sein Ur-ur-ur-ur-ur-ur-urenkel?

Das Wort Brombeere hat sich aus dem althochdeutschen Wort brāmberi‚ Dorngebüschbeere, Beere des Dornstrauchs entwickelt.

Brom [broːm] ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Br und der Ordnungszahl 35. Im Periodensystem steht es in der 7. Hauptgruppe und gehört damit zusammen mit Fluor, Chlor, Iod und Astat zu den Halogenen. Der Name des Elements leitet sich vom griech. βρῶμος brômos „Gestank“ ab.

Sie haben also nichts miteinander zu tun...

Was würdet ihr alle machen, wenn es "Copy und Paste" nicht gäbe!?

0
@397kg

Solange die Fragen auf dem Niveau sind, ist es nun einmal der schnellste Weg. Dass hier ein Großteil der Fragen absolute no-brainer sind, dafür kann ich ja nichts, oder?

0
@h25thp

Da hast du völlig Recht. Quellenangaben könnten trotzdem nicht schaden ;)

0

Das Wort Brombeere hat sich aus dem althochdeutschen Wort brāmberi‚ Dorngebüschbeere, Beere des Dornstrauchs entwickelt.


Brom wurde 1826 erstmals durch den französischen Chemiker Antoine-Jérôme Balard aus Meeresalgen der Salzwiesen bei Montpellier chemisch hergestellt. Eine industrielle Produktion erfolgte ab 1860. Aufgrund seines stechenden Geruchs schlug Joseph Louis Gay-Lussac den Namen „Brom“ (griech. für «Bocksgestank der Tiere» ) vor.


Quelle: WIKIPEDIA

Was würdet ihr alle machen, wenn es "Copy und Paste" nicht gäbe!?

0

DH wegen Nennung der Quelle!

0

Nix. Eigentlich heßt das ja auch Brummbären.

Was möchtest Du wissen?