Was haltet ihr von E-Zigarette - ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Eli,

ich halte sehr viel von E-Zigaretten.

E-Zigaretten sind laut der aktuellen, wissenschaftlichen Studien zu ca. 95% weniger schädlich als Tabakzigaretten.

Momentan geht die Wissenschaft davon aus, dass dampfen zu keinen oder keinen erheblichen Schäden am menschlichen Organismus führt.

Vorsicht ist geboten mit unseriösen Berichten, in der Regel von der Pharma- oder Tabakindustrie gesponsert. Davon kursieren einige im Netz und es gibt immer Trittbrettfahrer die sich darauf berufen.

Dampfen von E-Zigaretten macht den Ausstieg vom Rauchen relativ leicht, vorausgesetzt man beachtet ein paar wichtige Punkte.

Dann lässt sich von einer Sekunde auf die andere umsteigen. Wichtig ist die passende E-Zigarette (kein Billig oder Einweg Gerät) und das entsprechend dosierte Nikotin Liquid. Am Anfang lieber höher als zu niedrig dosieren.

Das führt dann dazu das es keine Entzugserscheinungen gibt.

Trotzdem ist dampfen kein Allheilmittel. Der Wille für Veränderung muss vorhanden sein. Dampfen und rauchen ist nicht das Gleiche. Dessen muss man sich bewusst sein.

Dampfen hat gegenüber rauchen nur Vorteile. 

Das fängt bei der Gesundheit an. 

Dampfen schmeckt lecker, rauchen stinkt. Im Dampf sind keine Feststoffe. Der Dampf löst sich nach ca. 16 Sekunden auf und hinterlässt keine Rückstände, weder als stinkender Geruch in Deinen Haaren, Kleidung und Deiner Wohnung, noch in Deiner Lunge.

Im Liquid sind keine in der Dosierung giftigen oder krebserregenden Bestandteile enthalten und da es beim Dampfen keinen Verbrennungsprozess gibt, entstehen auch keine giftigen oder krebserregenden Stoffe. Voraussetzung: korrekter Umgang mit der E-Zigarette

Selbst Nikotin ist in der Dosierung nicht giftig. Darüber hinaus verfügt Nikotin in Reinform über ein nur sehr geringes Sucht Potential. Das verändert mit zunehmender Zeit das Suchtverhalten.

Dampfen kann sehr günstig, aber auch sehr kostspielig sein. Deswegen vorher informieren. Die eigentlichen Kosten sind nicht die Anschaffungs- sondern die Folgekosten für Ersatzverdampferköpfe und Liquid.

Alles Gute Dir....

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

Es gibt verschiedene Varianten, mit Stab-Akkus oder mit Akkuträger.

Vernünftige E-Zigaretten mit Stab-Akku fangen ab ca. 30€ an, mit Akkuträger ab ca. 65€.

Letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks, der Prioritäten und des Geldbeutels.

Wobei man bei HighOhm E-Zigaretten das Geld für die Geräte als ehemaliger Raucher nach 10 Tagen wieder raus hat.

0

Ich halte viel davon. E-Zigaretten sind nicht oder kaum schädlich. Aber du musst dennoch damit rechnen dass es viel Überwindung kostet, tatsächlich nie wieder richtigen Tabak zu rauchen. Zwar ähnelt das dampfen dem rauchen, aber es ist nicht völlig das selbe.

Da die E-Zigarette relativ unschädlich ist, hast du ca. 99% aller möglichen gesundheitlichen Verbesserung erreicht, wenn du nie mehr echten Tabak rauchst- vom Nikotin wegzukommen ist sehr sehr viel unwichtiger, da Nikotin an sich nicht besonders ungesund ist.

woher hast du die Info es sei kaum schädlich? Es gibt noch keine langzeitstudien die das belegen! Er im Gegenteil: viel deutet mittlerweile darauf hin, dass e-zigaretten ebenso ungesund sind. Nur eben auf andere Art und Weise als herkömmliche Zigaretten bzw Tabak.

1
@Jons1997

Hast du denn Studien? 

Wozu sollte man Studien brauchen? Die Inhaltsstoffe sind bekannt und nicht krebserregend.

Fang mal bei wikipedia an. Der Artikel unterstützt meine Ansicht.

0

Ich habe von der Materie nicht so viel Ahnung,habe aber neben den klassischen E-Zigaretten habe ich "Dampfer" kennengelernt,das Gerät ähnelt mehr einer Pfeife,die Rauchmischungen sind z. T. recht stark aromatisiert,die "Raucher" haben mir gesagt,sie wären damit leicht von klassischen Zigaretten weggekommen. Mir fiel nur die große Menge an "Qualm" auf. Mann,was hätte ich als Kind für so einen Dampf gegeben.. Modelleisenbahn,Winnetou spielen.. :)

Als ich vor 10 Jahren mit dem Rauchen aufgehört hatte, gab es noch keine E-Zigaretten - also kann man auch ohne aufhören (wenn man will). In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemanden der es geschafft hat mit E-Zigaretten von seiner Sucht wegzukommen.

Ich bin damals erst auf Tabak umgestiegen und habe selber gedreht (aber nicht vorgedreht). Das hat den Effekt, dass man jedes Mal wenn man rauchen will erst eine Zigarette drehen muss, was den Konsum automatisch reduziert.

Als ich dann etwa auf  8 Zigaretten am Tag runter war, habe ich dann von heute auf Morgen mit dem Rauchen aufgehört und sämtliche Rauchutensilien in den Mülleimer geworfen.

Also lass das am besten mit der E-Zigarette und höre gleich richtig auf

Vor allem, da meiner Erfahrung nach die Gewohnheit ein größeres Problem darstellt als die Nikotinsucht. Wenn man sich also einfach daran gewöhnt, die E- Zigarette zu rauchen, ändert sich langfristig gar nichts.
Im Gegenteil- dadurch, dass man sie oft in Gebäuden rauchen kann, raucht man nur noch mehr und noch öfter.

0

Eine E-Zigarette raucht man nicht, man dampft sie! Und wenn du in deinem Bekanntenkreis niemanden kennst der den Umstieg geschafft hat heißt das noch lange nicht das es nicht klappt. Ich dampfe jetzt schon seit 1 1/4 Jahren, hab von einem auf den anderen Tag aufgehört zu rauchen, ohne E-Zigarette hätte ich das nicht geschafft, ich hab's probiert. Mein Vater ebenfalls, und der war vorher 40 Jahre lang starker Raucher (60-80 Zigaretten am Tag)!

1
@5Bugs95

Aber Du dampfst immer noch - da kannst Du wohl kaum behaupten, dass Du es geschafft hättest.

0

Die sollen wohl weniger schädlich sein als Zigaretten, dennoch sind sie trotzdem nicht gesund.

Du bekommst den Kram in Shisha-Läden oder Tabak-Läden.

Für den Anfang brauchst Du erstmal so eine E-Zigarette, Liquid und Zeit um die Bedienung des Gerätes zu verstehen. Beim Liquid kann man auch wählen, ob Du es mit Nikotin oder ohne willst, bzw. wie viel Nikotin drin sein soll.

Geschmacksrichtungen gibt´s auch richtig viele.:-)

Absolut ja!

Was brauchst du für den Umstieg?

Die E-Zigarette besteht aus der Akkueinheit, entweder ein fertiger Kasten mit Akku drin oder ein Kasten in den du selbst Akkus einsetzt. Ich würde zu wechselbaren Akkus raten.
Dann brauchst du einen Atomizer, also den eigentlichen Verdampfer.
Dazu ein Liquid in einer Geschmacksrichtung die dir zusagt.

Als Anfänger würde ich dir raten dich in einem Vape Shop offline beraten zu lassen.

Wenn du mit rauchen aufhören willst würde ich das Probieren.

Was möchtest Du wissen?