Was haltet ihr vom derzeitigen network marketing hype?

4 Antworten

Hast Du Zeit? Dann ist hier meine sehr ausführliche Antwort:

Network Marketing wird schon seit Jahrzehnten beworben. Durch Social Media wird das Geschäft heute nur mit einer wesentlich höheren Reichweite und Geschwindigkeit betrieben.

Es gibt namhafte Network Unternehmen, die seit 20, 30 oder sogar 40 Jahren am Markt sind. Diese Top-Player der Branche arbeiten selbstverständlich völlig legal, sonst wären sie nicht für einen so langen Zeitraum erfolgreich.

Die Produkte sind im Rahmen des Direktvertriebs durchaus marktfähig. Es gibt Produktreihen von Network-Anbietern, die in ihrem Segment auf den Absatz bezogen Marktführer sind, auch im Vergleich mit dem klassischen Handel. Vor allem in den Bereichen Nahrungsergänzung und Körperpflege.

Das Problem, was viele Neueinsteiger allerdings im Network haben, beschreibst Du in Deiner Frage selbst. Es wird leider viel zu oft davon ausgegangen, man könnte sein Geld hier "easy" verdienen. Die Realität sieht aber völlig anders aus.

Natürlich kann man damit einen netten Nebenverdienst erreichen. Es gibt auch sehr erfolgreiche Networker, die mit ihrem Geschäft 5- oder 6-stellige Monatsvergütungen erzielen. Aber das funktioniert nur mit harter Arbeit. Die wenigsten haben dafür die notwendig Ausdauer, um über viele Jahre hart in diesem Job zu arbeiten.

MLM ist eine selbständige Tätigkeit und wenn man nach Abzug der Kosten einen Gewinn einfahren will, steckt da extrem viel Engagement drin.Wichtig ist, dass sich nennenswerte Boni/Provisionen vor allem mit dem Aufbau einer eigenen Partnerstruktur erzielen lassen.

An wirkliche Endverbraucher, die keine Partner sind/werden, wird im MLM das Wenigste verkauft. Wenn man also wirklich ein Einkommen erwirtschaften willst, dass spürbar ist, dann steckt der Schlüssel im Aufbau eines Netzwerks. Die Partner sind fast immer die besten Kunden der Network-Firma. Also baut man mit den Partnern auch gleichzeitg einen riesigen Kundenstamm für das Unternehmen und damit Umsatz auf.

Es ist ein einfaches Rechenbeispiel. Nehmen wir an, Du möchtest 10 wirklich aktive Partner in Deinem Team haben, an deren Umsätzen Du beteiligt bist. Und nehmen wir weiter an, dass jeder fünfte Partner (eher vorteilhaft eingeschätzt) den Du einschreibst wirklich aktiv am Ball bleibt (die anderen steigen nach kurzer Zeit wieder aus oder haben nicht genug Zeit um wirklich etwas zu bewegen - die Fluktuation im MLM ist hoch). Wenn wir diese Zahlen zu grunde legen, musst Du, um die 10 wirklich aktiven Partner zu finden, insgesamt 50 Partner einschreiben.

Fahren wir nun fort mit der Annahme, dass Du, um einen Partner einschreiben zu können etwa 5 Geschäftsvorstellungen machen musst (ebenfalls vorteilhaft geschätzt). Somit benötigst Du 250 Geschäftsvorstellungen, um später 50 Partner insgesamt und daraus 10 wirklich aktive Partner zu haben, die Dir die Kasse füllen helfen.

Weiter: Sagen wir, dass sich in etwa jeder 10te Kontakt, den Du in irgendeiner Form auf das Geschäft ansprichst oder ihm Infos dazu gibst, sich zu einer Geschäftsvorstellung einladen lässt. Die anderen haben kein Interesse oder sagen Termine kurzfristig ab. Dann benötigst Du 2500 Kontakte, um 250 Geschäftsvorstellungen machen zu können und daraus 50 Partner zu generieren, von denen dann 10 wirklich zu Deinem Einkommen beitragen.

Auch wenn die Zahlen jetzt geschätzt sind wirst Du schnell erkennen, dass sehr viel Arbeit in dieses Geschäft investiert werden muss, um damit Geld zu verdienen. 2500 Kontakte macht man nichtmal so nebenbei. Das braucht viel Energie und Durchhaltevermögen. Wirklich erfolgreiche Networker haben immer viele Jahre gebraucht, um da zu sein wo sie heute sind.

Natürlich gibt es auch die Option einfach nur Produkte zu verkaufen. Auf Partys, durch Anzeigen, im Bekanntenkreis oder über das Internet. Hier wird aber eher ein Taschengeld bei rauskommen, vor allem wenn man neu in die Branche kommt.

Es schaffen nicht viele in der Branche damit wirklich Geld zu verdienen. Aber wer sich wirklich durchbeisst und ein paar Jahre dabei bleibt, der kann durchaus etwas erreichen.

Das Einkommen kann im Nebenverdienst bei ca. 250 bis 500 Euro liegen. Wenn man sich ernsthaft und mit mehr als 20 Stunden pro Woche reinkniet kann man 1000 bis 2000 Euro Provision/Boni rausholen. Aber: Davon gehen natürlich die Kosten ab (Benzin, Waren, Steuern, Krankenversicherung als Selbständiger, Werbekosten, Veranstaltungen, Übernachtungskosten, etc).

Diejenigen die im fünfstelligen Bereich verdienen, arbeiten wie ein Selbständiger oft 40-50 Stunden und mehr die Woche. Ausserdem halten sie das Pensum über viele Jahre hinweg durch und sind ständig auf Achse, um ein Team aufzubauen und zu motivieren, bzw. bei der Stange zu halten. WObei die Rekrutierung durch Social Media und Co heute leichter von der Hand gehen kann. Wirklichen Erfolg wird man aber nur haben, wenn man das Team auch im Real-Life betreut und ständig motiviert. Am Ende kann es sich auszahlen.

Aber seien wir ehrlich, bei den meisten läuft es so: Einstieg durch den Kauf eines Starterpakets weil man gerne auch soviel verdienen würde, wie die erfolgreichen Testimonials, die immer wieder als Beispiele gezeigt werden. Hektische Versuche den Bekanntenkreis ins Boot zu holen. Einige Social Media Posts und Werbeversuche ohne Plan. Erste Erfahrung: Kaum einer ist bereit was zu kaufen oder als Partner einzusteigen. Der Neuling verliert schnell die Lust und erzählt überall, wie negativ MLM doch ist, weil man nichts verdienen kann.

Man sollte in diesem Bereich nur tätig sein, wenn man da wirklich hinterstehen kann und weiss, dass man auch nach der zehnten Absage weitermachen würde. MLM ist ein sehr langfristiges Modell.

15

Das ist mal eine Antwort die nicht zu Übertreffen ist.... Super!

1
  • Network-Marketing ist ganz oft am Rande der Legalität und fast immer am Rande des guten Geschmacks. Sehr oft ist es eng dran an verbotenen Schneeballsystemen und fast immer werden Gewinnerwartungen suggeriert, die an den Tatsachen vorbeigehen. 
  • Die Produkte selbst sind meist fragwürdig, und überteuert. Die versprochenen Eigenschaften sind fast immer unzutreffend oder übertrieben. Die Produkte sind meistens überflüssig. Viele kaufen Produkte, die sie nicht brauchen, weil sie sich Gewinne über das Marketing erhoffen. Diese Hoffnungen werden fast immer enttäuscht.
  • Man nutzt Freundschaften aus, um Geschäfte zu machen Sehr viele Freundschaften gehen dadurch in die Brüche oder werden schwer belastet. 
  • Halte dich fern von Networkmarketing. Das ist ein schmutziges Geschäft.

Gutes Marketing will auch gelernt sein, so easy ist das also nicht. Auch dafür gibt es Ausbildungen und ohne eine solche wird es vermutlich schwierig werden, den Nebenjob zu ergattern

Problemstellung für Hausarbeit Thema?

Hallo,

ich suche grade ein Thema für eine Hausarbeit. Ich würde gerne über Social Media Marketing im Unternehmen schreiben und beschreiben, wie das Internet als Kommunikationsinstrument in Unternehmen benutzt werden kann. Mir fehlt allerdings eine passende Problemstellung, die ich behandeln kann. Denn Chancen und Risiken von Social Media Marketing für Unternehmen klingt jetzt irgendwie nicht so professionell.. Hat jemand vielleicht ein paar Ideen oder Anregungen, die in diesen Bereich münden? Die Hausarbeit soll einen Fragebogen beinhalten, deshalb denke ich das dieses Thema eigentlich gut dafür geeignet ist..

Ich freue mich sehr über Hilfe

Liebe Grüße 

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet für diese Fa.

Wer hat schon Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet dort im Vertrieb?

...zur Frage

Seriöses Network Marketing?

Ich wurde vor kurzem auf einem Social Media Kanal angeschrieben ob ich mir etwas dazu verdienen möchte. Dahinter steckte der Verband Juice plus über den ich jetzt so einige krasse Stories gelesen habe.

Natürlich habe ich die Anfrage abgelehnt, was ich mich allerdings frage ist, ob es auch seriöses Network Marketing gibt bei dem kein Schrott auf Teufel komm raus verkauft wird. An für sich ist die Tatsache sein eigener Chef zu sein ja toll aber muss immer eine Abzocke Firma dahinter stehen?

Freue mich auf Eure Erfahrungen und Kommentare!

...zur Frage

Bin auf der suche nach einem Network Marketing

Hi, ich durchstöbere schon seit längerem das Internet nach einem passendem Network Marketing, leider bis jetzt erfolglos...

Meine Kriterien sind: Die Firma sollte es schon seit ein paar Jahren geben, jedoch noch nicht so lange in Deutschland, Das Network Marketing System sollte nicht auf einem "Kaufzwang" aufgebaut sein und die Produkte nicht "überteuert". Ach ja, und die Produkte, welche die Firma anbietet, sollten nicht standart Network Marketing Produkte sein. Das soll bedeuten, keine Beauty & Wellness, Ernährungserziehung, Pfannen und co., Energy Drinks, Gesundheit Ernährung Produkte...

Sind meine Vorstellungen realistisch? Würde mich über eure Antworten freuen =) 

...zur Frage

Habe ich zu viele Berufe? Bin ich ein Blender?

Ich habe 5 Berufe in meinem Facebook angegeben.

  1. Musikproduzent / Songwriter
  2. Youtube Seo & Marketing
  3. Ebay Powerseller
  4. Social Media Marketing Manager
  5. Filmproduzent / Drehbuchautor

Klingt das überzogen und nach einem Blender, wenn ihr sowas lest? Also jede Tätigkeit fängt bei einem anderen Datum an.

Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Präsentationseinstieg für Vortrag über Social Media Marketing?

Hallo Community, ich muss morgen einen Vortrag über Social Media Marketing halten. Um den Vortrag jedoch nicht allzu langweilig zu gestalten, bräuchte ich einen guten Einstieg.Dazu fehlen mir aber zu diesem Thema jegliche Ideen. Ich hoffe ich könnt mir helfen ☺️. Falls ihr auch andere Ideen für meinen Vortrag habt - immer her damit :)

Steffi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?