Was gibt es für Argumente statt mit einem E-Bike zu fahren einen Roller bzw Mofa Führerschein zu machen?

10 Antworten

Das Fahrzeug mit Verbrennungsmotor macht nicht schlapp wenns mal bergauf geht.

Ein gewöhnliches E-MTB hat um die 90-120 Nm Drehmoment, ein Mofaroller ca 2 bis 3 Nm. Der Radfahrer kommt Steigungen hoch, an denen das Mofa einfach ausgeht.

0

Gibt keine Argumente für den Mofa, weil er vollkommen recht hat, aber nichtsdestotrotz kannst du ja bei deinem Mofa bleiben und er fährt dann E-Bike.

Warum willst du denn anstatt E-Bike (Oder besser noch richtiges fahhrad). Mofa/Roller fahren?

Preislich müsste das ungefähr im gleichen rahmen liegen. Besonders wenn mand en Führerschein noch dazu nimmt.

Ein vorteil könnte sein (weiss aber nicht wie das bei AM jetzt geregelt ist. Bei A1 ist es definitiv so) das man dann wenn man einen autoführerscheint macht aus der probezeit schon raus ist. Und keine weitere probezeit mehr bekommt.

Bei umweltverschmutzung kommt man nicht wirklich drumherum das mal wirklich mit sinnigen anahmen durchzurechnen. Wenn der Strom für den akku aus dem Kolekraftwerk kommt haste nicht viel gewonnen. Auf lange sicht, wenn man viel fährt udn vorallem wenn de rstrom aus erneuerbaren quellen kommt, wird ein E-Bike sicherlich umweltfreundlicher sein als ein roller.

wie wäre es mit einem e-roller . allerdings bin ich da vorsichtig , die knautschzone ist nicht besonders gut in unserem verkehr . allerdings fahr ich deswegen auch nicht fahrad . ale zweiräder haben das gleiche problem wenn man im straßenverkehr fährt .

Ein Pedelec ist umweltfreundlicher, eine Wespa mit E-Motor aber auch. Es gibt noch andere E-Roller.

Was möchtest Du wissen?