Was bedeutet hochqualifiziert und Welchen bildungsstand habe ich nach der ausbildung?

3 Antworten

Dafür gibt es keine festen Definitionen.

Nach deiner Ausbildung bist du m.E. eine "Fachkraft".

"Hochqualifiziert" ist für mich jemand, der nicht so leicht zu ersetzen ist - jemand, der mindestens bis zum Master studiert hat und sich danach in einem Gebiet Spezialwissen angeeignet hat *oder* (seltener) auch jemand mit Ausbildung, der Ähnliches erreicht hat.

Es gibt den DFQ - den "Deutschen Qualifikationsrahmen". Dort kannst du mal nachschauen, wer mit welcher Ausbildung da wie eingeordnet ist - du wärst dann auf Niveaustufe 4.

https://www.dqr.de/content/2316.php

studiert nicht unbedingt. Hochqualifiziert sind absolute Experten auf ihrem Gebiet.

Das kann man auf allen Wegen erreichen (in jedem Beruf gibt es Fortbildungsmöglichkeiten)

Nach einer Ausbildung, so sie denn ordentlich verlief und beide Seiten mgl. viel gelernt / gelehrt haben, ist man in dem Beruf qualifiziert. Wenn du dich dann auf einem Gebiet fachlich so tiefgründig und fundiert einarbeitest= hochqualifiziert

Wer studiert hat, ist Akademiker und kein Arbeiter, das ist doch wohl klar!

Hochqualifiziert bedeutet, dass man seine Arbeit hervorragend beherrscht.

Welchen bildungsstand habe ich nach der ausbildung zum verfahrensmechaniker metall

Nach DeinerAusbildung bist Du Verfahrensmechaniker - was denn sonst.

Mit Deiner Bildung hat das nichts zu tun, für die bist Du selbst verantwortlich

Was möchtest Du wissen?