Was bedeuten die Zahlen auf dem RAM-Riegel?

RAM-Riegel, um den es geht - (Computer, PC, Hardware)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • 1GB = Speichergröße
  • 1Rx8“ steht für einen Single-Rank-DIMM
  • 10600U = Gibt Infos Art und über die Taktung, welche 1333Mhz beträgt... 
  • Das "U" steht für "unbuffered"... Bedeutet also es gibt keine Fehlerkorrekturen...
  • 9-10-A0 = Sollten die Infos über Latenz und Timings sein... Die Latenz bezeichnet die Zeit, die zwischen einer Anfrage an den Speicher und der Antwort vom Speicher verstreicht. Je kürzer/kleiner desto besser... 
  • Die anderen Zahlen unterhalb dem Strich sind meistens Produktnummern, Seriennummern, etc...

Perfekt. Ich danke dir. :-)

0

Das sind alles Herstellungsnummern, Artikelnummern usw... Falls was damit ist, dann kann der Hersteller direkt sehen aus welcher Herstellung das ist usw und kann ggf. schauen ob andere Personen auch Probleme damit haben und ähnliches.

Wie schon bei einem anderen kommentiert: Man kann da irgendwo die Taktung ablesen, und ich wüsste gerne was die Nummern hinter PC3 genau bedeuten. Das sind eben nicht nur ausschließlich Artikelnummern.

0

1Rx8 bedeuted dass er den Speicher nur auf einer Seite hat, dagegen 2Rx8 auf 2 Seiten

PC3-10600- Das sind die Module welche  von der Standardisierungsorganisation JEDEC beschrieben werden.

Ahaaa ich verstehe, danke. Ich dachte PC3 sagt mir vielleicht, es ist ein DDR3 RAM kein DDR2, oder so... Weißt du auch noch, ob die Nummernfolge gleich darunter "9 - 10 - A0" die Taktung bedeutet? @_@

0

DDR3-800 Mhz    PC3-6400

DDR3-1066 Mhz   PC3-8500

DDR3-1333 Mhz   PC3-10600

usw....

Das kann ich dir leider nicht sagen, das weiß ich auch nicht.

1
@utnelson

Ok verstehe, also lag ich zumindest ansatzweise richtig. xD

0

RAM-Riegel plötzlich nur noch halb so groß?

Hi Leute, bei mir tritt seit kurzem ein seltsames Phänomen auf, und ich verstehe einfach nicht wie es dazu kommen kann. Aber mal der Reihe nach:

Alles hat damit angefangen, dass mir im Taskmanager und in der Systemsteuerung plötzlich zu wenig Arbeitsspeicher angezeigt wurde (Ich habe vier Riegel à 8 GB verbaut, ergibt summa summarum 32 GB). Jetzt sind es allerdings plötzlich nur noch 28 GB (siehe Bild). Das kam mir sehr seltsam vor, schließlich müssten bei einem Defekt eines Riegels 8 GB wegfallen, nicht vier...

Also habe ich mich auf die Fehlersuche gemacht und habe die einzelnen Speichermodule auf Fehler überprüft. Das Ergebnis: Drei der Riegel sagen nach wie vor dass sie 8 GB groß sind, einer von ihnen behauptet jetzt aber plötzlich nur 4 GB groß zu sein, äußert aber ansonsten keine Fehlermeldung. Um herauszufinden um welchen Riegel es sich handelt habe ich alle ausgebaut und einen nach dem anderen getestet, und siehe da: Mit dem defekten Riegel alleine kann mein PC nicht starten, ich bekomme sofort eine Fehlermeldung vom BIOS für einen defekten Arbeitsspeicher und der Rechner geht aus. Das kuriose dabei ist aber, wenn ich den Riegel zusammen mit einem oder allen anderen Riegeln verbaue, dann gibt es keine Fehlermeldung und der Rechner startet ganz normal als wenn nichts wäre.

Egal was ich mache, egal welche Software ich nutze um den Arbeitsspeicher auf Größe und Fehler zu überprüfen, dieser eine Riegel behauptet steif und fest er sei ein fehlerfreier 4 GB-Riegel.

Hat zufällig einer von euch eine Idee wo dieses plötzliche Fehlverhalten herkommen kann? Ich erhoffe mir keine Besserung, ich kann mir auch einfach neuen Arbeitsspeicher zulegen. Ich würde nur gerne wissen wie so etwas technisch überhaupt möglich ist, dass ein 8 GB-Riegel plötzlich so tut als wäre er nur 4 GB groß, und dann auch noch fehlerfrei mit dieser falschen Größe läuft....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?