warum wird man deswegen gleich als "psychisch krank" eingestuft?

FIngernägel - (Gesundheit und Medizin, Psychologie, Arbeit)

13 Antworten

Hallo,

Du kannst nicht selbst bestimmen, nicht mehr an den Nägeln zu kauen. Das heißt, Du handelst unter Zwang = psychische Störung.

Du hast ganz offensichtlich einen erheblichen Leidensdruck, den Du verdrängst und durch Nägelkauen kompensierst = psychische Störung.

Du wehrst Dich aktiv dagegen, daß überhaupt eine Störung oder ein Trauma vorliegen könnte und versteigerst Dich in ein Dogma = psychische Störung.

Du suchst hier „Verbündete“ gegen Deinen Chef und die Bestätigung, gesund zu sein sowie daß er falsch liegt = psychische Störung.

Du lehnst es ab, vorurteilsfrei hinzuschauen und wehrst Dich gegen jede Hilfe = psychische Störung.

Du nimmst locker einen Schaden des Unternehmens und die Ablehnung durch die Kunden in Kauf und wehrst Dich dagegen, etwas zu verändern = psychische Störung.

Du verniedlichst Dein offensichtliches Problem und machst Dir über die Konsequenz keine Gedanken = psychische Störung.

Dein Chef hat offensichtlich recht! Begib Dich in Behandlung oder laß Dich kündigen. Aber diese Hände kann man echt niemandem zumuten.

Liebe Grüße, Cagliostro 

Deine Nägel sind nicht nur ein bisschen abgekaut...

Entschuldige, wenn ich das so sage, aber du hast Kundenkontakt und abgekaute Fingernägel sehen leider nicht sehr gepflegt aus.

Überlege dir bitte ernsthaft, ob du daran etwas ändern kannst bzw. willst. Da deine Fingernägel zu deinem äußeren Erscheinungsbild gehören und das einen Eindruck beim Kunden hinterlässt.

Ich weiß, du wolltest keine Tipps, ob du jetzt weiterliest ist also deine Sache:

-du musst es tatsächlich wollen etwas zu ändern.
-es wäre gut, wenn du es schaffst das Nägelkauen einzuschränken bzw aufzuhören, sodass deine Nägel in einer gesunden Form nachwachsen können.
Dazu hilft beispielsweise:
-ein spezieller Nagellack, der bitter schmeckt.
-gemachte Nägel aus dem Nagelstudio (man will sie ja nicht gleich zerstören und man muss keine "bunten" machen lassen, sondern kann auch kurze Nägel aufkleben lassen)
-eine "Ersatzbefriedigung" finden. Also andere Mechanismen zum Stressabbau.

Alles Gute auf jeden Fall!

Ach so:
Mit psychischen Problemen hat Nägelkauen in den meisten Fällen nichts zu tun.
Ist einfach nur eine Angewohnheit...

0

okay danke für deine Antwort:) Ändern will ich daran wirklich nichts, außer mein Chef meint er kann deswegen nochmal rum stressen.

0

Hey, weil soetwas von der Psyche kommt.
Ein innere Unruhe, Stress usw...
Kann ihn gut nachvollziehen

Dein Chef will vielleicht nur abwägen, ob dein Verhalten Krankheitswert hat oder nicht. Wenn's eine Krankheit ist, dann hat er etwas mehr Probleme, dich rauszuschmeißen, um zu verhindern, daß ihm wegen des Anblicks deiner Hände die Kunden wegbleiben.

Da sind keine Fingernägel mehr vorhanden. Das sieht wirklich nicht schön aus.

Was möchtest Du wissen?