Warum wird Island im Deutschen nicht "Eisland" genannt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Island (vgl. Mittelhochdeutsch îs und Isländisch. ís – Eis)
Land/land ist Deutsch und Isländisch

Sind beide germanische Sprachen und somit eng miteinander verwandt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir nennen Kanada auch nicht "Dorf" (obwohl dies die Übersetzung des entsprechenden Wortes aus einer Irokesen-Sprache wäre). Und die Analogie von "Ís" und "Eis" ist nicht sehr schwer in diesem Falle.

Wir sprechen von den "USA" (den United States of America) und nicht von den "VSA". Statt Portugal könnte man "warmer Hafen" sagen (portus calidus > Portugal; es gibt aber auch andere Deutungen).

Aber ich stelle mir so eine (eingedeutschte) Karte schon recht lustig vor: Dorf, Eisland, warmer Hafen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schlag dir mal nen Tausch vor: Grönland nennen wir ab sofort Island und Island bezeichnen wir zukünftig als Grönland (Grünland) Wäre das denn nicht mal was in deinem sinne, weil eigentlich doch recht passend. Wir haben dann so qwas wie eine Art Rochade, die klappt ja immer mal wieder ganz gut beim Schach, warum nicht auch bei den beiden Inseln! Was meinscht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil "Island" zwar Eisland bedeutet,  aber faktisch KEIN Eisland ist. Ständige Eisbedeckung ist in Island wegen der vielen aktiven Vulkane und Heißwassergeysire, aber auch wegen der Lage im Atlantik (Folge: relativ milde Temperaturen im Winter) völlig unmöglich.

Der Sage nach erklärt sich dier Name "Island" dadurch, dass man um ca. 1100 (?) in der Nähe Islands häufiger Eisberge gesichtet hat (die vermutlich aus Grönland stammten).

Übrigens ist der Name "Grönland" (Bedeutung: Grünland) in ähnlicher Weise "falsch", weil es auf "Grönland" fast kein Grün gibt, dafür aber jede Menge Eis.

Und schließlich nennen wir Norwegen ja im Deutschen auch nicht "Nordweg", oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
28.06.2016, 19:49

Soweit ich weiß, ist "Norwegen" nicht von "-weg" abgeleitet, das Land heißt in den beiden Landessprachen "Norge" bzw. "Noreg", beides von Norr-rike (Nord-reich) abgeleitet, ebenso wie Svea-rike > Sverige (Schweden).

Ich vermute, man hat mal Norweg aus Noreg gemacht (Angleichung an ein bekanntes Wort "Weg").

Damals (als die Nordleute zum ersten Mal Grönland betraten) war Grönland schon "grön" (im Süden), denn es herrschte eine warme Periode (von dort aus wurde auch "Vinland" entdeckt, dies ist sehr wahrscheinlich der Nordteil von Neufundland - heute wächst dort kein Wein mehr, damals war es wärmer).

Als es kälter wurde, verließen die Nordleute Vinland und Grönland wieder. Auf Vinland waren sie nur sehr kurz, auf Grönland etwas länger.

Übrigens liegt Reykjavík ein gutes Stück nördlicher als die Südspitze Grönlands (Kap Farvel). Auch Östersund (Zentralschweden) liegt schon nördlicher.

0

wenn schon denn schon Iceland = Island

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sich das so nach Eisdiele anhoert :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre für "Eiland" - nicht: "Ei-Land" - in Anlehnung an das englische Wort "island", welches "Insel" oder eben "Eiland" bedeutet.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?