Warum will die Katze nicht in ein Häuschen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat vermutlich den gleichen Grund, aus dem viele Katzen mit Haubenklos auf Kriegsfuß stehen: die fehlende Rundumsicht bzw. Fluchtmöglichkeit. 

Katzen wollen nicht gesehen werden, aber alles sehen können. Und jederzeit die Möglichkeit haben, zu flüchten. Bei einer Kiste mit nur einem Eingang funktioniert das nicht. Wenn der Feind von da kommt, dann sitzt sie in der Falle.

Hat was, aber Katzen setzen sich ja gern in Kartons die so rumstehen und so - aber wehe man richtet ihnen selbigen Karton als Haeuschen her, schon wollen sie nichts damit zu tun haben.

2

Meine Katzen benützen vor allem bei schlechtem Wetter gerne die Katzenhäuser, die ich in meinem Hof habe.

Ein Haus ist einfach ein umfunktioniertes Hauben-Katzenklo, sowie ein kleinerer Komposter, die alle mit alten Handtüchern und Decken ausgepolstet sind.

Allerdings benützen sie diese Unterschlupfe wirklich nur wenn es stark regnet, aber wenn es kalt ist, kommen sie lieber ins Haus und vor die Heizungen.

Am besten legst du ein Kissen, oder eine decke rein die du vielleicht nicht mehr brauchst oder  die alt ist, aber die deinen/euren Geruch trägt. Katzen mögen es wenn sie mit vertrauten Gerüchen umgeben sind. Du kannst auch etwas Katzengras in die Kissen oder die decke mit rein tun, dann geht sie bestimmt rein.  

Hallo Mariakuffern...,
während Hunde, die ich kannte, durchweg alle brav in irgendetwas hineinkrochen, was man ihnen zeigte, hatte ich das bei Katzen draußen noch nie erlebt. Okay, ja, unter ner selbstausgesuchten Schachtröhre, um von dort sichtgeschützt auf Vögel abzugehen (wenig erfolgreich) oder aus nem dichten Gebüsch auf anderes Beuteopfer zu springen, aber all die kleinen, bemüht gebauten, Katzenhorte (meine Frau: "Das ist doch so kalllt, nachts!") wurden ausnahmslos verschmäht.

Aber, du fragtest nach dem Grund:
Ich denke, es wird ähnlich wie mit dem NichtanderLeineLaufen zu tun haben: Katzen sind Schleichäger. Die brauchen rundum unbegrenzte Freiheit und nichts Behinderndes. Anders als Hunde, sind Katzen ja 'hauptberuflich' Jäger auch, wenn regelmäßig gefüttert. Ich vermute, dass sie sich im Bedarfsfalle ganz unkompliziert genau die richtige und passende Stelle zum kurzen Verweilen suchen, die sie brauchen. Aber nicht von uns Vorausgesuchte. ;- )


LOL, unsere Katze lehnt auch jegliche Haeuschen ab, die wir ihr gebaut haben... Ich fuerchte, Katzen haben da ihren eigenen Kopf.

Seit Jahren setzen sich bei uns Strassenkatzen zwischen ein kleines 2m hohes Fenster und das Aussengitter, vielleicht 10cm Breite. Wir haben da einen Karton gegen den Wind reingeklemmt und das Brett mit Lappen gepolstert. Also, primitiver kanns nicht sein, aber da sind schon 3 Wuerfe Katzen geboren und im Moment sitzt da der "Alpha"kater. (Wir nennen das Fenster "Katzen-TV")

das find ich echt ne nette idee :) voll süß Katzen-TV

0

Was möchtest Du wissen?