Warum trinkt meine Katze nur Regenwasser?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Katzenmilch kannst Du mit Leitungswasser mischen, das trinken sie auch . Wenn Du asser kaufst entweder die große gallone oder das preiswerteste stille Wasser ( Discounter) was Du bekommen kannst, weil da so gut wie keine zusätzlichen Mineralien enthalten sind.

katzenmilch ist der letzte dreck. hast du dir schonmal die zusammensetzung angeschaut? da ist kaum artgerechtes enthalten.

0
@ordrana

Dieser Beitrag ist zu früh bewertet. Leider kommt das oft vor. Milch sollte kein Säugetier, einschließlich des Menschen nach dem Abstillen bekommen. ES IST GIFT. Probier mal folgendes Leitungswasser in einen Krug füllen und abstehen lassen. Nach einer Stunde ist das Chlor verflogen und nun nimmst Du pro Liter eine Prise aber wirklich nur eine Prise Natursalz (Steinsalz oder Himalajasalz) kein raffiniertes aus dem Supermarkt. Jetzt lebt das Wasser wieder und sollte der Katze schmecken und dem Menschen auch.

0
@klasch59

Die besseren Sorten Katzenmilch enthält keine Kuhmilch. Die Kuhmilch ist die Magen belastende Milch. Sorry, das hatte ich nvergessen zu erwähnen.

0
@klasch59

Milch ist Gift? Aber Milch ist überall drin... Hast Du da weitere Infoquellen?

0

ich denke, es reicht, wenn das leitungswasser eine weile stehen kann. fülle es in die gießkanne. meine trinken da auch viel lieber draus. du kannst auch ein paar blätter reinwerfen. ich glaube, dass sie die mineralien lieben, die sich darin lösen.

deine katze würde schon auch wasser aus der leitung trinken bevor sie verdurstet. aber warum sollte sie, solange du auf ihre vorliebe eingehst. regenwasser ist nun mal besser, warum auch immer und deshalb freut sie sich, dass du darauf rücksicht nimmst. mein hund trinkt nur aus "notwehr" leitungswasser. vor unserem haus steht ein brunnen, dort stillt er normalerweise seinen durst.

Sabine196201 hat die Frage, warum viele Katzen ungerne Leitungs- oder stilles Wasser aus der Flasche trinken, schon treffend beantwortet. Manchmal trinken Katzen Leitungswasser aber doch, wenn es bereits einen oder zwei Tage abgestanden ist. Kann man ja ausprobieren. Gießkanne vollmachen, zwei Tage stehen lassen etc. Alternativ: einen Eimer voll sauberen Schnee sammeln, drinnen tauen lassen und einige Tage lang verwenden. Alternativ zur teuren Katzenmilch: Sahne kaufen, mit Leitungswasser verdünnen oder Minus-L-Milch kaufen und ausprobieren, ob die Katze das mag. Minus L deshalb, weil es die Laktose ist, die Katzen nicht verarbeiten können. Fast alle Katzen bekommen davon übel stinkenden Durchfall. Zum Glück gibt es die Laktosefreie Milch ja seit längerem auf dem Markt, -- ob sie der Katze schmeckt, muss man ausprobieren. Für (meinen) menschlichen Geschmack wird sie als zu süß empfunden. In Sahne ist auch wesentlich weniger Laktose enthalten. Wenn man die 1:1 mit Wasser verdünnt, vertragen die Katzen es tadellos. Wegen des hohoen Fettgehaltes kann man auch mehr Wasser nehmen, die Frage ist allerdings, ab wann die Katze dann das trinken verweigert. Noch eine Alternative, die hier vorhin schon angesprochen wurde: In das ganz normale Katzennassfutter täglich eine kleine Menge Leitungs- oder anderes Wasser einrühren. Dann sollte man aber nicht zusätzlich Trockenfutter geben, zuminidest so lange, bis wieder Regenwasser zur Verfügung steht. Manche Katzen mögen oft Quark recht gerne. Den könnte man dann ggf. auch mit Wasser verrühren, um ihr genügend Flüssigkeit "aufzuschwatzen".

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, daß Katzen manchmal seltsame Vorlieben haben. Meine Fellnasen z.B. trinken mit Vorliebe das Wasser aus dem Hundenapf oder aus dem Waschbecken, obwohl sie immer einen frisch gefüllten eigenen Wassernapf haben.

Was möchtest Du wissen?