Warum sollten Schüler selbst entscheiden, ob sie in den Pausen auf den Pausenhof gehen, oder im Gebäude bleiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Pro: Schüler sollten sich dort aufhalten können, wo sie möchten. Wenn es jemandem draußen zu kalt, zu nass, zu blöd ist, soll er sich eben mt ein paar Freunden im Schulgebäude an einen Tisch setzen. In der Schule wird Kindern schon genug vorgeschrieben, ihnen aber dann noch aufzudiktieren, wo sie ihre PAUSEN verbringen sollen ... Leute.

Contra: Das ist leider auch der Grund, weshalb es Schülern eben doch vorgeschrieben wird: Die Lehrer haben die Aufsichtspflicht über ihre (minderjährigen) Schüler. Wenn den Kindern während der Schulzeit was passiert und niemand war da, dann hat die Schule ein riesen Problem. Da nicht auf jedem Gang, in jedem Klassenzimmer während den Pausen eine Aufsich sein kann, schickt man eben alle Schüler auf den Pausenhof, wo dann ein Lehrer Aufsicht hat. Problem gelöst - nicht besonders elegant, aber was will man machen? Flächendeckende Videoüberwachung in allen Gänge ist sicher auch nicht so nice.

Schüler sollten selber entscheiden dürfen, weil sie zum einen eigenständige Menschen sind, die einen freien Willen haben.

Außerdem ginge ich persönlich nie auf den Hof, wäre das Wetter schlecht.

Besonders in der kalten Jahreszeit sollte es den Schülern selbst überlassen sein, ob sie auf den Hof möchten, oder nicht.

Des Weiteren könnte es sein, dass - der als Beispiel ausgewählte Schüler -Tom noch etwas für seine Präsentation in der nächsten Stunde vorbereiten muss und dies aufgrund einer erzwungenen Pause auf dem Hof nicht schafft.

Ferner ist man - wenn man im Raum bleibt - in der Lage, seine Sachen vor Diebstahl zu schützen.

Nicht zu vergessen, dass man sich im Klassenraum viel besser mit seinen Mitmenschen unterhalten kann, als es auf dem lauten Schulhof der Fall ist.

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen Argumenten ein bisschen aushelfen.

mfg: Bernhart

jedoch fallen mir keine guten Argumente ein.

Weil's keine gibt. :-)

Wenn die Schüler entscheiden würden, würden sie in den Klassen hockenbleiben, sich weiterhin also nicht bewegen, keine frische Luft tanken, nicht aufs Klo gehen, und müssten mittags die Klasse noch länger putzen, weil sie dann ja auch dort essen.

Pausen dienen ja vor allem der Erholung und Entspannung. Sie sollen helfen, neue Kräfte für die Konzentration in den folgenden Unterrichtsstunden zu sammeln.

Das ginge aber auch im Klassenraum...

Mehr und besseres fällt mir dazu nicht ein. Contras jede Menge...

Pro: Schüler sind auch Menschen. Und in Deutschland dürfen wir viel selbst entscheiden - warum dann also nicht auch unseren Pausenaufenthaltsort?

Was möchtest Du wissen?