Hi,

ich wüsste nicht, was gegen eine dauerhafte Einnahme von BCAA spechen sollte. Das sind einfach nur essentielle Aminosäuren, die dein Körper also benötigt. Das heißt nicht, dass du BCAA in Form von Pulver oder Kapseln supplementieren musst - du bekommst diese Aminosäuren bei einer ausgewogenen Ernährung auch aus anderen Quellen.

Aber es schadet deinem Körper auch nicht, wenn du in Pulverform ein paar Gramm mehr davon zu dir nimmst, als es der Durchschnittsdeutsche tut. Ist ja nichts künstliches oder schlechtes, sondern nur Protein.

...zur Antwort

Hi,

Bauchmuskeltraining macht deinen Bauch insofern dicker, als dass sich die Muskeln durch das Training vergrößern können und dadurch den Umfang deines Bauches vergrößern.

Allerdings kann dein Bauchumfang täglich schwanken - durch die Menge an Essen, die gerade so in dir ist.

Du solltest ja, wenn du entsprechend definiert bist, sehen, ob deine Bauchmskeln ausgeprägter sind, als noch vor ein paar Tagen.

Wenn du aber gerade im Kalorienüberschuss bist, kann's natürlich auch sein, dass du Fett angelegt hast.

...zur Antwort

Naja, ich kann mir vorstellen, dass Deutsch schwieriger zu lernen ist. Und andere Sprachen auch.

Ich meine: Wenn du die Buchstaben aus den deutschen, spanischen, italienischen etc. Alphabeten kennst, wird es für dich viel schwieriger sein Russisch oder Chinesisch anstatt Französisch zu lernen, weil die ganz andere Buchstaben verwenden.


...zur Antwort

Naja, nach der 11. Klasse hast du ja keinen neuen Schulabschluss. Wenn du nun also die Schule abbrichst und eine Ausbildung beginnen willst, ist in erster Linie dein Zeugnis vom Realschulabschluss wichtig. Allerdings hast du, wenn du nicht von selbst das Zeugnis der 11. vorlegst, eine Lücke im Lebenslauf. Sobald der Betrieb dann nachfragt, kommst du in Erklärungsnot, wenn du das schlechte 11er-Zeugnis weiter verschweigen willst.

Wenn du aber die Fachhochschulreife (nach der 12.) oder das Abitur (nach der 13.) machen willst, zählt immer das Zeugnis von der jeweiligen Klasse. Allerdings ist erstmal die Frage, ob du überhaupt in die 12. versetzt wirst.

...zur Antwort

Strenggenommen, wenn du auf alle Formen von Zucker verzichten möchtest, ja.

Wäre aber ziemlich ungesund, eben weil die aus Obst und Gemüse wichtige Vitamine fehlen würden.

Deshalb kannst du alternativ nur auf industriellen Zucker verzichten - also auf alle Lebensmittel, denen Kristallzucker hinzugefügt wurde. Süßigkeiten, Fast Food, aber auch manche Brotsorten, etc. Natürlicher Zucker, wie er in Obst vorkommt, ist dann erlaubt.

...zur Antwort

Hi,

das kommt auf einige Faktoren an: Auf deine genaue Ausgangssituation (Wie viel von den 63 KG ist Fett, wie viel Muskeln),

auf deine Trainingsweise und auf deine Ernährung. Dann spielt auch deine Genetik noch eine Rolle - das kannst du dann auch nicht beeinflussen.

GENAU so einen Körper wirst du nicht bekommen. Irgendwelche Muskelgruppen bei dir werden im Verhältnis größer oder kleiner sein. Genetik eben.

Alles in allem kannst du folgendes tun, um so schnell wie möglich einen Körper der dem ähnlich sieht zu bekommen: Intensiv und nach Plan trainieren und dich dem Ziel entsprechend nach einem Plan zu ernähren.

Wenn du da jeweils 100% gibst, kommst du so schnell es für dich machbar ist an's Ziel - wie lange das dauert, weiß niemand. Ein halbes Jahr, ein Jahr, zwei Jahre, mehr ... Je nach dem, wie's um Ausgangssituation, Genetik und deine Bemühungen aussieht.

...zur Antwort

Nö. Durch Krafttraining werden mehr Wachstumshormone ausgeschüttet. Die kommen dann dem Muskelwachstum zugute - dein Längenwachstum beeinträchtigt das aber nicht.

...zur Antwort

Hi,

das mit dem Soziologiestudium würde ich irgendwie erwähnen. Am besten schreibst du, dass du das nach dem FSJ anstrebst. Kannst ja einfach verschweigen, dass du das nicht machen kannst, wegen deinem Schnitt.

Es geht darum, dass die sehen, dass du dich für den Bereich Soziale Arbeit interessierst und das FSJ nicht nur machen willst, um Zeit zu überbrücken. Das wollen nämlich viele - und manche FSJ-Stellen finden das nicht cool.

Schreib einfach dazu, warum du ein FSJ an einer Schule machen willst. Was interessiert dich an der Arbeit dort an sich? Warum soll es beruflich der soziale Bereich sein?

Meistens bewirbt man sich für ein FSJ bei einem Träger, nicht bei der Einsatzstelle selbst. Find also am besten erstmal raus, welchem Träger deine Schule unterstellt ist, an der du das FSJ machen willst.


...zur Antwort

Das kommt auf deine genaue Ausgangssituation an (wie viel von diesen 75 Kilo sind Muskeln, wie viel ist Fett), das kommt auf dein Training an, auf deine Ernährung und auf deine Genetik.

Und es kommt auf dein Ziel an: "Ein durchtrainierter Körper" ist ein dehnbarer Begriff, darunter kann man viel verstehen. Du musst dein Ziel messbar machen - sprich: Wie viel mehr Muskeln willst du haben oder willst du Fett verlieren oder beides?

Setze dir also ein klares Zel, gib in allen Bereichen - Training und Ernährung - dein Bestes und dann erreicht du dein Ziel so schnell, wie möglich. WIE schnell das dann ist, wirst du sehen, können wir dir aber nicht vorhersagen. Lass es ein halbes Jahr sein, ein Jahr, zwei Jahre, fünf Jahre ... Wie gesagt, kommt auf viele Fakoren an.


...zur Antwort

Hi,

was ich nicht ganz verstehe: Wenn du auf Lehramt studieren willst, warum willst du dann vorher noch ne Ausbildung machen?

Ich meine: Ich wüsste nicht, was es bringen sollte, ein paar Jahr etwas Geld zu verdienen. Praktische Erfahrung ... Na gut. Für deinen Lebenslauf ist's aber auch nicht förderlich, wenn du anschließend an die Uni gehen willst. Denen ist's für Lehramt egal, ob du ne Ausbildung hast, oder nicht.

Außerdem lernst du Dinge für einen Beruf, den du dann später gar nicht ausüben willst. Irgendwie stehst du dir damit selbst im Weg. Logisch, dass du dann relativ alt bist, wenn du dein Studium beginnst.

Fang doch einfach direkt an zu studieren. Wenn du Lehrer werden willst, ist das doch der richtige Weg. Eine Ausbildung vorne dran ist da unnötig ... soweit ich das sehe.

Ich werde übrigens im Herbst auch anfangen Lehramt zu studieren - dann mit 22. Klar, ich bin 30 wenn ich nach Studium und Ref richtig im Berufsleben stehe. Aber was soll's - besser, man beginnt spät mit seinem Traumberuf, den man dann noch 30 Jahre ausübt, als dass man diese 30 Jahre irgendwas macht, das man gar nicht will. Das auch als Gedankenanstoß für dich, wenn du denkst, du wärst mit 24 zu alt, um auf Lehramt zu studieren. Ne Bekannte von mir hat sich mit Mitte 40 dazu entschlossen, Lehrerin zu werden. Und wurde zu einer der besten. :)

...zur Antwort

Ich würde auf mehr Bilder setzen und nur so viel Text wie wirklich nötig schreiben.

Die wenigsten Menchen lesen sich lange Beschreibungen durch. Und wenn, dann denken sie oft "Jaja, erzählen könnt ihr mir viel" - wenn man im Flyer die ganzen Vorteile seines Unternehmens heraushebt.

Das ganze muss vor allem optisch herausragend sein. Im Sinne von: Auffallend, interessant, aber dezent. Wenn ein Flyer in Schwarz/Weiß gedruckt ist, die  Texte mi Times New Roman geschrieben sind und alles billig zusammengeklebt aussieht, schaut sich sowas kein Mensch an.

...zur Antwort

Hi!

Ich war auf der FOS Gesundheit und meine Parallelklasse, die Wirtschaft, hat auch immer wieder gesagt, dass der Unterricht bei ihnen anspruchsvoller sei. Das betrifft aber nur die richtungsbezogenen Fächer: Die haben solche Sachen wie Wirtschaftslehre und Rechnungswesen. Dafür sollte man im Mathe nicht völlig untalentiert sein - dann sollte das aber machbar sein. Haben ja schon einige Menschen geschafft.

Die allgemeinen Fächer - Mathe, Deutsch, Englisch usw. sind im Grunde genauso wie bei der Gesundheits-Klasse. Nur, dass die Themen auf den Schwerpunkt der FOS bezogen sind. Wir haben beispielsweise in Englisch Texte auseinandergenommen, die von irgendwelchen Krankenhäusern gehandelt haben und viele Wörter in Bezug auf das Gesundheitwesen gelernt. Die Wirtschafter werden wahrscheinlich etwas Businessenglisch behandeln.

Wenn das also deine Welt ist, Wirtschaft, Rechnen und Mathe, dann bist du da gut aufgehoben. Vorwissen musst du wie gesagt nicht mitbringen.

Mit einem Schnitt von 1,6 in der Mittelstufe wird die FOS für dich absolut zu schaffen sein, und zwar auch mit einem guten Schnitt bei der FHR-Prüfung später. Ich kenn Leute die sind auf die FOS mit 3,0 gekommen und haben eine gute Fachhochschulreife hingelegt.



...zur Antwort

Mit entsprechender Anstrengung ist alles möglich.

Und von 2,4 auf 1,6 ist es echt kein Meisterwerk, wenn du sagst, dass du dich für 2,4 nicht sonderlich angestrengt hast.

Das klappt schon!


...zur Antwort

Naja, wenn du Polizist werden willst, gibt's eig. keine FSJ-Stelle die dich irgendwie auf das vorbereitet, was du als Polizist erleben wirst.

Schaden kann es aber nicht - ein FSJ wird eigentlich immer gern gesehen und auch wenn's dir keine offensichtlichen Vorteile für deine Karriere verschafft, ist es sinnvoll genutzte Zeit.

Ein Jugendhaus ist sicher eine Möglichkeit. Die Frage ist, wie viel du da bewirken und machen kannst. Das meiste, das dort gearbeitet wird, ist sicher pädagogische Schwerstarbeit, für die man ne Qualifikation braucht.

Du kannst dein FSJ aber auch an einer Ganztagsschule machen. Grund, Haupt, Real, Gymnasium - geht alles. Der Umgang mit Schülern ist nie ganz einfach - und wenn du ab und zu mal Schüler von ner Schlägere abhalten musst, ist das schonmal ne Gelegenheit, den Polizeigriff zu üben. :P Passiert übrigens wirklich, ich hab das erlebt.

...zur Antwort

Klar kannst du das. Vor allem für jüngere Schüler, aber eigentlich auch für welche in deiner Stufe, wenn du den Stoff gut genug kannst.

Häng' einfach einen Zettel ans Schwarze Brett deiner Schule. Ggf. geht das auch in anderen Schulen, wenn du dafür das OK von der Schulleitung bekommst.

Ansonsten ... Ne Anzeige im Amtsblättchen deiner Region oder so.

...zur Antwort

Hm. 21 oder 22. Bist du 17? Dann hat's wohl noch Vorteile, älter auszusehen als man ist.

Irgendwann, mit 30 oder so, wünscht man sich aber meistens, dass man jünger aussieht.

...zur Antwort