Warum sind die Anzüge der Astronauten auf dem Mond oder auch sonst im All nicht prall aufgeblasen?

6 Antworten

Für den Innendruck, mit dem sie benützt werden, ca. 0,5 bar absolut, sind sie relativ prall aufgeblasen und das ist gleichzeitig ihr größtes Handicap. Wie ein prall aufgeblasener Schlauch, oder ne Traglufthalle, werden sie dadurch unbeweglicher. Das lässt sich konstruktiv nicht vermeiden. Mit einem Innendruck von 1 bar real und ohne ausgeklügelte Gelenkkonstruktionen, wären die Astronauten fast handlungsunfähig. Gleichzeitig braucht der menschliche Körper einen gewissen Aussendruck um zu überleben. In einem Vakuum könnte er nicht existieren. Die NASA entwickelt momentan die nächste Generation von Raumanzügen, die teilweise auf Hartschalentechnik und beweglichen Gelenkkonstruktionen beruhen. Die modernsten Raumanzüge, die in Entwicklung sind, sind Kompressionsanzüge, die sehr eng am Körper anliegen und quasi diesen atmosphärischen Druck substituieren. Er ist nur mit einem Minimum an Gas gefüllt. Die Atemluft wird nur im Helmbereich zugeführt. Die NASA werkelt da schon eine ganze Weile dran rum. Wann er zum Einsatz kommt, wird man sehen. Teilweise sind die Entwicklungsarbeiten auch geheim.

Zu den Zeiten von Apollo wurde ein Druck benutzt, der grob. 1/3 unseres Normaldruckes betrug, dafür aber zu 100% aus reinem Sauerstoff bestand. Das machte die Kapseln deutlich leichter, weil sie entsprechend weniger Druck aushalten mussten und Material (Gewicht!) gespart werden konnte.

Warum sollte sich so ein Anzug aufblasen wie ein Luftballon? Auch ein Autoreifen macht das nicht und hat welchen Innendruck? Es ist also lediglich eine Frage der technischen Konstruktionen, die du selber ganz leicht finden kannst. Versprochen!


Wong999 
Beitragsersteller
 16.06.2024, 16:41

Mit 100% Sauerstoff hat man bei Gus Grissom und seinen 2 Kollegen ganz schlechte Erfahrungen gemacht soweit ich weiss. Ein Autoreifen macht das nicht? Ein Autoreifen ist aus meiner Sicht bei 2,5 bar schon ordentlich prall und steif deshalb kann ich mit fast 2 to noch zügig um die Kurve fahren.

0
SirKermit  16.06.2024, 16:51
@Wong999

Apollo 1 ist nicht vergessen. Das hat dazu geführt, dass man die Tür der Kapsel nach außen aufmachen muss und nicht nach innen. Am O2 selber hat sich nichts geändert.

Okay, das mit den Reifen war wenig optimal. Im Gegenzug gibt es Panzertauchaunzüge, die bis zu 300 Meter tief eingesetzt werden können, also 30 gegenüber 0,3 bar, siehe https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/tauchen-unterwasser-archaeologie-im-bond-anzug-exosuit-a-991776.html

Du musst halt für Beweglichkeit im Bereich der Gelenke sorgen, das ist lösbar.

0
Wong999 
Beitragsersteller
 16.06.2024, 17:31
@SirKermit

Genau starren Anzügen ist es lösbar das ist mir klar. Aber eben Anzüge die in wesentlichen Teilen beweglich wie fester Stoff sind müssten schon bei ca. 0,7 bar Druckunterschied so prall sein das man sich kaum mehr bewegen könnte. Deshalb meine Frage.

0
dompfeifer  17.06.2024, 14:41
@Wong999

"Ein Autoreifen ist aus meiner Sicht bei 2,5 bar schon ordentlich prall..."

Der Autoreifen ist bei 2,5 bar Überdruck nicht mehr oder weniger prall wie mit 0 bar Überdruck, solange der unbelastet am Boden liegt. 

1
SirKermit  17.06.2024, 15:16
@dompfeifer

Danke, das Argument ist mir nicht eingefallen. Wie auch immer, die Astronauten waren ja durchaus in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt.

1

Wenn es prall wäre, könnten die Astronauten sich ja kaum bewegen. Müsste jetzt mal googeln bez. Raumanzug-Aufbau. kannst Du aber ja auch auch...


Wong999 
Beitragsersteller
 16.06.2024, 16:37

Genau dann könnten Sie sich kaum bewegen - genau das meine ich auch.

1

Der Druck im Raumanzug liegt typischerweise zwischen 0,3 bar und 0,5 bar, also 300 bis 500 hPa. 0,3 bar entsprechen etwa dem Luftdruck auf 3000 Meter Höhe.

Zum Vergleich: ein Fußball hat einen Innendruck von 0,6 bis 1,1 bar.

Woher ich das weiß:Hobby – Persönliches Interressengebiet

Wong999 
Beitragsersteller
 16.06.2024, 16:32

Ich würde sagen auf 3000m Höhe hast Du ca. 0,7 bar

0
MonkeyKing  16.06.2024, 16:49
@Wong999

Kann hinkommen, ich hatte nur geschätzt ohne das nachzuprüfen.

0

1 Bar ist halt nicht sehr viel und der Anzug nicht sehr dehnbar würde ich mal denken.


Wong999 
Beitragsersteller
 16.06.2024, 16:33

10m Wassersäule (ca. 1kg) pro cm2 ist schon ganz ordentlich.

0