Warum sieht man Nachts am Himmel so wenig Sterne, obwohl es im Weltall unendlich viele Sterne gibt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das nennt sich Lichtverschmutzung.

In der Nähe vieler Lampen verteilt sich viel Licht in der Luft und das viel schwächere Licht der Sterne kann diese „Lichtglocken” nicht durchdringen.

Das ist, als versuchtest im Stadion bei Flutlicht das Licht eines eingeschalteten Mobiltelefons zu finden.

Begibst Dich hingegen an einen dunklen Ort, wie in einen tiefen Wald, wo das künstliche Licht nicht hin scheint, oder auf einen Berg, der hoch genug ist, das das Licht der Städte nicht bis hinauf reicht, hast bei wolkenlosem Nachthimmel das wunderbare Gefühl, bis in die Unendlichkeit schauen zu können und Du kommst Dir unglaublich klein vor und trotzdem entspannt.

44

Danke für den Stern (:

0

Im Umkreis von etwa 80000 Lichtjahren gibt es zwar etwa 100 - 300 Milliarden Sterne, aber sie sind unterschiedlich hell und unterschiedlich weit entfernt. Selbst wenn man sich im Orbit befinden würde, gäbe es noch immer relativ dunkle Bereiche. Nur die hellsten Sterne haben überhaupt eine Chance, dass man sie über besiedelten Gebieten sehen kann. 

Je geringer die Lichtverschmutzung in der Atmosphäre ist, je mehr Sterne kann man sehen, was sich umso stärker fortsetzt, je höher man über dem Bodenniveau und je trockener die Luft ist, aber selbst dann sieht man noch nicht so viele Sterne, wie sie im Orbit zu sehen sind.

Soweit ich mich recht entsinne, hat man das Hubble-Teleskop mal einen relativ dunklen Fleck fotografieren lassen, und man stellte fest, dass es selbst dort nicht nur Sterne im Tiefenraum gab, sondern sogar Galaxien, nur waren diese extrem weit weg.

Warst Du noch nie in den Bergen resp an einem unbeleuchteten Strand am Meer - an solchen Orten sind unzählige Sterne, die Milchstrasse und Sternschnuppen zu sehen ... und man sieht deutlich wie die Sternbilder im Laufe einer Nacht "wandern"

Je mehr Licht desto weniger sieht man, von Zero0777 bereits erwähnt Lichtverschmutzung.

Was möchtest Du wissen?