Sieht man Nachts das Weltall?

7 Antworten

In klaren Nächten kann man (bei wenig Lichtverschmutzung) Objekte im Weltraum sehen, etwa Sterne, Planeten oder Galaxien, da sie ankommendes Licht entweder reflektieren oder eigenes Licht aussenden. Den Weltraum selbst kann man lediglich als "Schwarz" wahrnehmen, da er selbst kein Licht ausstrahlt oder streut bzw. reflektiert.

Tagsüber streut unsere Atmosphäre das einfallende Sonnenlicht, was den Himmel blau erscheinen lässt (Rayleigh-Streuung). Dann sehen wir nichts als hellblaues Gas über unseren Köpfen - und ggf. natürlich Mond und Sonne - da lichtschwächere Objekte wie Sterne im Vergleich zur Atmosphäre nicht mehr hell genug erscheinen.

Ja und nein.

Ja, die Sterne, die man in der Nacht sieht sind zumindest ein (kleiner) Teil des Weltalls und den sieht man in der Nacht.

Nein, der Hintergrund des Weltalls ist schwarz. Solange du den Himmel noch als blau siehst, ist es nicht wirklich nacht. Denn das blaue Licht kommt von der Sonne (ist zwar auch ein Teil des Weltalls, aber das Zentrum unseres Planetensystems), das von der Luft in unserer Atmosphäre gestreut wird. Das blau Himmelslicht ist also kein Weltall, sondern die irdische Luft.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Der blaue Himmel ist die von der Sonne beleuchtete Atmosphäre, noch nicht das Weltall.

1
@weckmannu

Genau, wirklich genau das, habe ich doch geschrieben oder?

Nachts kann man durch die Luft in den Weltraum sehen - zwar nur ein kleiner Teil aber immerhin.

Tagsüber streut die Atmosphäre das blaue Licht der Sonne und man sieht den irdischen Himmel = unsere Atemluft. Und diese Luft scheint durch das gestreute Licht blau zu sein.

1

ja aber die erde ist heller weil sie die sonnenstrahlen reflektiert und die "luft" im weltall kann sonnenstrahlen nicht reflektieren - desswege ist es dunkel aber man kann trotzdem alles erkennen weil es viele planeten und sterne gibt die licht wiedergeben

Die Luft kann das Sonnenlicht streuen, wenn auch nicht reflektieren außer bei einer Fata Morgana

2

Was möchtest Du wissen?