Wieso kann man Tagsüber keine Sterne am himmel sehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

sterne = sonnen. unsere sonne ist übrigens auch ein stern

eraz06 06.07.2011, 05:43

Das wusste ich noch garnicht, aber es ergibt sinn!! nur warum gibt es soviele sonnen??? für was sind die gut?

0
Lustgurke 06.07.2011, 05:45
@eraz06

keine ahnung ey. daran beissen sich wissenschaftler und philosophen auch schon seit längerem die zähne aus :D

0
eraz06 06.07.2011, 05:46
@Lustgurke

hehe, echt merkwürdig das ganze!! Denkste wir sind allein im universum?

0
Lustgurke 06.07.2011, 05:48
@eraz06

halte es für sehr wahrscheinlich daß es intelligentes leben außer unseres gibt.

1
eraz06 06.07.2011, 05:52
@Lustgurke

Ich denke auch, und sie wollen uns erreichen... aber wir müssen erst noch ein paar kriege mit afgahnen führen, danach können wir uns denen widmen :D Scherz! Ein Forscher meinte mal: Wenn sie feindliche absichten hätten, wäre wir nicht mehr hier. :D denn wir könnten uns nicht wehren

0
Lustgurke 06.07.2011, 06:02
@eraz06

da hat er wohl auch recht. wer solch weite strecken überwinden kann, hat sicherlich einen enormen technischen vorteil.... und alienknarren

0

Sterne sind immer am Himmel, aber tagsüber können man sie nicht sehen. Denn am Tag ist das Licht unserer Sonne heller als das Licht der Sterne. Du kannst die Sterne nur sehen, wenn der Himmel nachts dunkel ist. In Wirklichkeit funkeln Sterne auch nicht, sondern sie sind immer gleich hell. Das Licht der Sterne muss auf seinem Weg zu uns durch warme und durch kalte Luftschichten. Und weil Luft immer in Bewegung ist, wird der Lichtstrahl dabei etwas »verwackelt« Und ja es sind andere Planeten etc.

Das Streulicht des Tages in der Atmosphäre ist zu hell. So reicht die Leuchtkraft der Sterne nicht aus damit man sie auch am Tag sieht. Es gab aber Spernovae-Explosionen, zum Beispiel bei der Entstehung des Krebs-Nebels, die so hell waren, dass man sie als "Sterne" auch am Tag sah.

"Sterne" am Nachthimmel können sowohl die nächsten Planeten (Venus, Mars, Jupiter, Saturn u.s.w.) wie auch selbstleuchtende Sonnen oder gar ganze Galaxien oder Galaqienhaufen mit Milliarden von Sonnen sein.

Sterne sind keine Planeten, man sieht entweder Sterne, die noch existieren, oder es ist das Licht  von Sternen, die nicht mehr existieren...andere Planeten kann man, abgesehen von denen in unserem Sonnensystem, nicht sehen...Tagsüber verhindert u.a. das Sonnenlicht und die damit verbundene Helligkeit, dass man Sterne mit dem bloßem Auge sehen kann...LG

Die meisten Sterne bestehen aus heißem Plasma (gasförmig), dessen Strahlungsenergie durch die Kernfusion im Sterninneren erzeugt wird. Aber auch die kompakten Endstadien der Sternentwicklung wie Weiße Zwerge und Neutronensterne werden zu den Sternen gezählt, obwohl sie nur aufgrund ihrer Restwärme Strahlung abgeben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Stern

Weil die Sterne von der Sonne angeleuchtet werden,weil sie nicht selber leuchten können. Tagsüber sieht man sie deshalb nicht weil sie dann vom Lichtwert zu Himmel gesehen neutral (gleich) sind,aber wenn es dunkel ist sieht man sie dann weil der Himmel dunkel ist und die angeleuchteten Sterne heller sind als der dunkele Himmel,und das Licht der Sterne hebt sich natürlich von dem dunkelen Himmel ab,also erkennt man sie dann.

Yprite 06.07.2011, 05:53

Ehm, ne. Sterne leuchten von selbst aus und nicht werden nicht von der Sonne angeleuchtet. Sie sind selbst Sonnen. Manche sind sogar größer und heller als unsere Sonne..

0
xxxyz 06.07.2011, 06:27
@Yprite

ähh sry,hab da was mit dem Mond vertauscht :-)

0

Beispiel du hast eine Taschenlampe an so jetzt macht jemand das zimmer licht an :D dann siehst das licht von der Taschenlampe auch nicht mehr

weil das tageslicht sie ausblendet

Was möchtest Du wissen?