warum schmeckt der reis aus jedem billig-chinesischem restaurant besser als der den ich mache?

17 Antworten

Benutz am besten einen Reiskocher...die haben immer einen Zeitschalter drin...nach ca. einer halben Stunde stoppt das Kochen automatisch. Und falls du einen hast kochst du immer die eine Menge Reis mit der genauen Menge Wasser! Eine Faustregel bei mir. Wenn du es weicher magst tust du etwas mehr Wasser rein oder weniger für beisfesteren Reis. Die Reissorten, die ich dir empfehlen kann sind in weiße Säcke verpackt und haben einen Diamant oder eine rote Rose auf der Verpackung. Ich hoffe ich habe dir geholfen. :)

das muss nicht allein bedingt an der reissorte liegen..... das ist auch eine kopfsache..... jedenfalls ist das bei mir bei manchen gerichten grundsätzlich so......

die bohnensuppe, die ich bei meiner mutter esse, wenn ich sie besuche, schmeckt immer besser als die, die ich selbst (nach mutterns art) koche....... das ist m.e. nach irgend so eine wohlfühl- erinnerungs-konditionierung im gehirn....

Zubereitung: Doppelte Menge Wasser als Reis, "leise" kochen lassen bis Wasser aufgesogen. Geschmack (je nach Reissorte!): Geschmacksverstärkend ist auch Brühe, die ich z.b. selbstgemacht (Aus Entenfett oder ausgekochten Knochen) im Eiswürfelfach portiert habe und zum Reiswasser dazu gebe. Frische Kräuter sind auch nicht schlecht. In Spanien ist ja auch die Zugabe von Safran recht üblich, guter Safran aber ist Luxus.... :)

Welchen Reis benutzt Du denn? Versuch es doch mal mit Klebreis aus dem Asia Markt.

Versuch mal Thai-Jasminreis ;-)

Was möchtest Du wissen?