warum sagen alle window ist doof?

8 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Haters gonna hate. Lass sie reden und geh in ein Windows-Forum wenn du Fragen zu Windows hast. Kein System ist besser oder schlechter, hat nur eine andere Zielgruppe.

Windows: System an sich geschlossen, jedoch softwareseitig komplett offen. Man kann kostenlos dafür entwickeln, es gibt eine riesige, unüberschaubare Softwareauswahl - sei es kostenlos, OpenSource, Shareware oder Kaufsoftware. Dazu kommt, dass es die Hauptplatform für Spiele ist durch die Marktbeherrschende DirectX-Schnittstelle, wobei Mac zumindest seit 1-2 Jahren vermehrt auch unterstützt wird (da meist von kleineren Spielen). Nachteil an Windows: Extrem verbreitet, daher Hauptziel Nummer 1 fürs Schadsoftware, wobei Win7 da schon sehr gut dran ist. Meist hilft gesunder Menschenverstand (nicht jeden Mist starten was Leute einem schicken).

Mac: Ich nenn es liebevoll "Mausschubser-Betriebssystem". Leistungsfähiges Betriebssystem, welches perfekt auf die verkaufte Hardware angepasst ist. Preis/Leistung ist jedoch schlechter als bei entsprechenden Windowssystemen, dafür durchgängig gute bis sehr gute Verarbeitung und Lebensdauer. Mac-PCs bzw. Laptops sind Arbeitstiere. Lange Akkulaufzeiten, gute Softwareunterstützung, wenn auch mehr Kaufsoftware (die Hauptzielgruppe ist meist etwas spendabler). Es ist nicht sicherer als Windows (mal z.B. aktuelle c't-Artikel dazu lesen), jedoch verpackt es viele Sachen "idiotensicherer" und versteckt Experteneinstellungen etwas mehr. Würde ich studieren, wäre ein Macbook vermutlich auch eine ernsthafte Anschaffungsüberlegung (zumal man sehr einfach Windows parallel installieren kann). Dazu kommt, dass MacOS die nahezu perfekte Platform für Multimedia-Produktionen ist (CoreAudio ist z.B. ASIO meiner Meinung nach meilenweit überlegen).

Linux: Kann so viel und so wenig wie du willst. Hat z.B. mit Ubuntu auch sehr gute Versionen für Computerneulinge oder Wenignutzer. Bietet für Office/Internet/Multimedia alles was man braucht, davon fast alles auch kostenlos. Leidet meiner Meinung nach leider etwas unter der extremen Fragmentierung und vielen Lizenzproblemen (z.B. für patentierte Codecs wie MP3, H.264, etc), wobei es da für vieles Mittel und Wege gibt. Top OS für sparsame Server, Hosting oder Hochverfügbarkeit. Skaliert sehr gut, breite Softwareauswahl im Hostingbereich, hohe Sicherheit wenn man es drauf anlegt. Würde es Microsoft Office für Linux geben, würden bestimmt noch mehr Leute umsteigen (jetzt kommen bestimmt gleich die Microsoft-Hater angerannt, aber mal ehrlich - wer benutzt das nicht wenn es etwas offizieller wird?)

Langer Text, kurzer Sinn: Benutzt was dir gefällt und das leistet was du brauchst. Punkt.


lollilus 
Beitragsersteller
 19.07.2011, 18:11

also sozusagen: -Windows: für daddler (wie mich) -Mac: für leute die notizen machen wollen etc und virenscheu sind(ich habe antiviren programme und stift und zettel^^:Nee)

-Linux: für leute, die Viel arbeiten und den computer anpassen wollen (ich lebe mit dem wass ich habe und passe mich an: nix für mich

0
aemtxd  06.06.2012, 20:05
@lollilus

also ich bin auch "daddler" und komme unter ubuntu sehr gut zurecht-besser. wenn etwas offiziell werden soll nutze ich meist google docs das ist cool und PLATTFORMUNABHÄNGIG! und das ist bei vielen sachen der fall und deshalb auch egal ob du windows mac handy linux etc benutzt, alles ist gleich :)

0
JConnor  19.07.2011, 18:11

Ich hasse solche Diskussionen, da werde ich immer so schnell ausufernd bei dem ganzen rumgeworfenen Halbwissen >.>

0
amwilhelmsberg  19.07.2011, 18:23
@JConnor

man merkts! höflichkeitsstern hast du keinen verdient! Aber wahrscheinlich kommt das bei dir alles, weil du, wie du selbst sagst, sichtlich den Computer nur für Spiele brauchst. Es ist aber ein Unterschied zwischen Spielchen und ernsthaftem Computergebrauch z.B. für die Arbeit. Und da ist Vista nicht gut!

Fachforum:

http://www.idealo.de/preisvergleich/Meinungen/605797.html

0

windows ist ned scheiße mac ist nur für leute die angst haben also so bei mac ist alles eingeschränkt man kann fast nix machen sozusagen kontrollirt dich der computer und bei windows ist des so das man freiheit hat man kann sehr sehr viele sachen am system machen und exe dateien instalieren (weiß ned ob des bei mac au geht) aber deswegen hat windows auch mehr fehler


lollilus 
Beitragsersteller
 19.07.2011, 17:44

ach du gibst hoffnung... manchmal denkt man wierklich man mag als einziger windows^^

0
Cobra9000  19.07.2011, 17:45
@lollilus

ich find windows viel besser auch vom design aber des ist ja geschmaks sache :D

1
JConnor  19.07.2011, 17:46

Idee richtig, aber deine Punkte stimmen mal so überhaupt nicht. Sorry, alles Halbwissen über Mac welches nicht stimmt.

0
Cobra9000  19.07.2011, 17:49
@JConnor

ich hab hald ma des hingechrieben was mir so durch kopf gegangen ist und en kumpel von mir hat en mac und immer wenn ich bei dem bin und der macht ws an seinem mac spinnt der rum mehr wie mein windows

0
JConnor  19.07.2011, 18:04
@Cobra9000

Kenn einige Poweruser und die benutzen Mac genauso wie Windows ohne Probleme und Einschränkungen. Für mich wäre es nichts, da der PC auch meine Hauptspieleplatform ist.

0
guser  20.07.2011, 12:29

So ein Quatsch! 1. Mac ist nicht nur ein einfach zu nutzendes System sondern auch ein Profi System, es basiert auf Unix und es bietet viele Profi Tools (ähnlich wie Linux) 2. Mac ist ein System für die Audio und Video Produktion (Siehe Studios usw. immer Mac!) 3. Macintosh ist das weit entwickeltste Operating System aller Zeiten (das war es schon immer) 4. Warum arbeiten Firmen wie Google oder Facebook nur mit Mac als Desktop und Linux auf den Servern? Weil die alle Angst haben? Nein, weil diese Systeme absolut Leistungsstark sind und anderen weit überlegen sind! Linux ist ebenfalls heute weit verbreitet auf dem Handy Mark, da Android auf Linux basiert. Dieses Gerücht, dass Apple alles kontrolliert ist auch Schwachsinn! Ich kann auf meinem Mac alles Installieren was ich will und wann ich will! Ich kann auch Windows oder Linux installieren, oder nur Programme auf meinem Mac OS installieren, die nicht von Apple sind, es geht alles!

0
Cobra9000  20.07.2011, 20:10
@guser

ich find mac hald einfach scheiße weil die leute mit den geräten immer angeben und weil die nicht so sind wie man immer denkt mein ipod touch 4g hengt immer bei 2d spielen (ninjump,megajump) und im internet kann man ned schreiben und die apps sind auch schon merhrmals abgestürtzt

0

Erstmal: Jedem der Linux mit Mac OS in eine Kiste wirft gehören mal die Fakten auf den Tisch gelegt. Bei Linux hat man den Vorteil des offenen Systems, man kann es sich so gestalten, wie man es braucht und haben möchte, das geht bei Windows nicht. Es kommt letztlich aber darauf an, was man mit dem Rechner machen möchte. Willst du neue Spiele zocken? Da ist Linux sicher nicht die erste Wahl, da die neuen Spiele für Windows entwickelt werden. Ich spiele nicht, deshalb ist Linux das System meiner Wahl.


lollilus 
Beitragsersteller
 19.07.2011, 17:46

ich werfe ja die beiden nicht zusammen, ich meine ja blos dass die benutzer beider betrioebssysteme gegen windows ist... in den foren zumindest und ja ich daddel gerne, deswegen kommt windows mehr in frage

0

installiere mal beide Systeme auf deinem PC. Boote Windows und versuche Dateien, die auf einer Linux-Partition liegen zu lesen. Geht nicht? Geht wirklich nicht!

Boote Linux und versuche Dateien, die auf einer Windows-Partition liegen zu lesen. Es geht!

Nur die Frage welches System ist intelligenter oder umgekehrt, welches ist doof.

Boote Linux und starte mit wine eine Windows-Exe-Datei geht, zumindest in den meisten Fällen. Probiere es mal mit Windows und einem Linux-Programm.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – openSuSE seit 1995

Weil Mac und Linux eine Zielgruppe hat, die zu ihnen hält, während Windows einfach all jene benutzen denen es im Prinzip egal ist, welche Betriebssystem sie benutzen oder Windows benutzen müssen (von der Arbeit her)


lollilus 
Beitragsersteller
 19.07.2011, 17:43

aber auf mac/linux gibt es kaum programme und so, was wollen die damit anfangen? sind die leistungsstärker im vergleich?

0
GoggledSkull  19.07.2011, 17:47
@lollilus

Es gibt einen riesigen Haufen Programme. Nur reine Windows-Programme kann man nicht, oder nur über Umwege benutzen. Die braucht man aber meist garnicht. Auf Linux lässt sich theoretisch jedes quelloffene Programm installieren.

0
timroh  19.07.2011, 17:50
@lollilus

Was für nen quatsch vor 5-10 Jahren vielleicht. Mittlerweile gibt es genau so gute Programme auf Mac (Linux kenne ich kaum) auch die meisten Programme aus dem Hause Microsoft funktionieren auf einem Mac und wenn jemand doch Heimweh nach seinem Windows bekommt kann er dieses auch schnell mal auf dem Mac installieren.

0