Warum mobben Menschen gerne andere?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, Mobbing ist im Prinzip so ein Mix aus "Spiel des Stärkeren" und wie du schon geschrieben hast "Ablehnung des Anderssein."

Darüber hinaus können noch Probleme zuhause ne Rolle spielen, die man versucht an anderen abzureagieren. Neid kann auch ne Rolle spielen.

-------

Was man dagegen tun kann? Sich verbal wehren, Anzeigen stellen und, wenn alles nichts fruchtet die besagte(n) Person(en) einfach mal umboxen.

Aber spätestens mit Anzeigen und ner Zahlungsaufforderung wegen Schmerzensgeld im Zuge eines Mobbingfalls, der vor Gericht verhandelt wird, wird das abnehmen.

Ja Mobber suchen sich meistens Opfer, die sich nicht wehren können. Vieles Spaßärgern von anderen wird aber auch oft als Mobbing bezeichnet.

Da ist das Problem Mobber suchen sich Menschen mit wenig Selbstvertrauen aus, die sie durchs Mobben aus der Reserve locken wollen. Während die Opfer sich nicht wehren können und anfangen zu weinen wenn man sie ärgert.

Mobbing hat öfters keine bösartige Absicht, wenn doch suchen sich die Mobber eine schwache Persönlichkeit als Opfer aus.

hmmm 9 von 10 finden mobben okay. weil sie es nicht als mobben ansehen.

es stärkt ihr zusammengehörigkeitsgefühl, sie fühlen sich mächtig und gut dabei. und man soll sich nicht so anstellen. ist doch nur spass- der/ die verdient es nicht anders- selber schuld. es ist so einfach, sich selber freizusprechen.

das sind im inneren kleine, lausige würstchen.

Weil sie sich nur in der Menge stark fühlen und leider die Feigheit überwiegt und nicht Courage.

Soo true

1

Was möchtest Du wissen?