Warum macht man sich Butter oder Magerine aufs Brot?

7 Antworten

In Butter ist Vitamin-K enthalten, außerdem die fettlöslichen Vitamine A, E und D. Wenn man ansonsten ausreichend mit diesen Vitaminen versorgt ist, braucht man keine Butter - aber Vorsicht: künstliche, zugesetzte Vitamine wirken im Körper nicht genau wie "echte" Vitamine, die mit Nahrungsmitteln gegessen werden. Also Butter ist in kleinen Mengen sogar gesund, außerdem wird durch das Fett die Vitaminaufnahme anderer Vitamine der Mahlzeit erleichtert (aber diesen Job machen Wurst und Käse auch).

Wurst oder Käse kommen bei mir ohne zusätzliches Fett aufs Brot - sind selbst schon fett genug. Nur unter Marmelade kommt dünn etwas Butter aufs Brot, damit die nicht so einziehen kann.

bei uns kommt beides nicht auf's brot. früher in notzeiten war es natürlich wichtig, aber in der fett-gesellschaft kann man gut darauf verzichten.

Was möchtest Du wissen?