Warum lasse ich mich firmen?

12 Antworten

Hallo,
Ich würde haargenau dies aussagen, was du hier gebracht hast und nicht Vorgaben und Meinungen anderer. Willst du nicht mündig, selbstständig werden ? Willst du für dein Tun immer von anderen gegängelt werden ?
Wir wollen doch ehrlich sein, oder ? Vielleicht bekommst du dann die notwendige "Nachhilfe" zum Verständnis der Firmung.
Wenn diese dann für dich nicht überzeugend ist, würde ich diese ablehnen.
Übrigens: Die Firmung ist so eine Art "Mündigkeitserklärung" für den kath. Christen. Firmung heißt Bestätigung, Bekräftigung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Firmung
Das Taufversprechen (Glaubenbekenntnis), welches deine Paten damals für dich abgegeben haben wird jetzt von dir aus eigener Überzeugung bestätigt - wenn du die hast.
Wenn nicht dann laß es , unbedingt. Werde erwachsen, mündig, so oder so.
Übrigens: Ich bin katholisch und gefirmt und kein Gegner der kath. Kirche oder der Firmung.
Gruß Viktor

Ich musste das auch machen. Ich hab glaube ich draufgeschrieben, dass ich als vollwertige Taufpatin für mein Patenkind sein wolle (vorher war ich nur Taufbegleiter). Schreib doch irgendwas drauf, dass du ein vollwertiges Mitglied der Kirche sein möchtest oder so.

Schreib doch irgendwas drauf,

Andere dazu anleiten oder verführen unredlich zu sein.
Hervorragend !!
Damit bist du auch für andere Aussagen hier auf der Plattform nicht glaubwürdig. Der Wert deiner Aussagen geht über billige Plauderei nicht hinaus.
Denk mal darüber nach ! 

0

Kannst auch sowas schreiben von wegen "als Baby wurde ich ja nicht gefragt und jetzt, da ich selber ja sagen kann, will ich die Taufe vollenden".

Das ist ja einer der Gründe für Firmung: Kinder werden nicht gefragt, weil sie zu klein sind, dich als Jugendliche kann man fragen, was du willst und du kannst ja oder nein sagen :)

Ja oder nein kann er schon sagen, hilft aber nichts. Getauft ist er trotzdem.

1

Was möchtest Du wissen?