Warum können so viele "dass" und "das" nicht unterscheiden?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einige schlichtweg aus Unwissen oder sogar Dummheit. Die Meisten aber, weil es ihnen einfach egal ist.

Es gibt in allen Lebensbereichen Regeln oder Anweisungen, wie man etwas idealerweise tut. In keinem, wirklich in keinem Bereich hält man sich zu einhundert Prozent an diese Regeln. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Gründe: Unwissen, Gleichgültigkeit, geringen Anspruch an das Ergebnis der Tätigkeit usw.

Warum sollte das bei der Rechtschreibung, und im konkreten Fall bei der Schreibweise von "das", anders sein? Mir fallen spontan weitere Schreibweisen ein, die oft falsch geschrieben werden: seit/seid, dasselbe (falsch: das Selbe), im Voraus (falsch: im voraus; im Vorraus).

Die Zahl derer, die immer alles richtig schreiben, liegt im einstelligen Prozentbereich. Schreibfehler zu machen, ist demnach die Regel und nicht die Ausnahme.

Gruß Matti

Ich verstehe es auch nicht, denn 'das' ist ein schlichter Artikel oder ein Pronomen. Test: wenn man 'das' durch 'dieses, jenes, welches' ersetzen kann, handelt es sich um das 'das' mit nur 1 's'.

'Dass' (früher 'daß') hingegen hat eine völlig andere Bedeutung. Es kann nicht durch dieses, jenes oder welches ersetzt werden. Trifft dies zu, ist dass richtig!

Ich könnte noch viel mehr dazu schreiben - aber so ist es erstmal klar, mit einfachen Mitteln.

et cetera? Verwende ich auch nicht. Kenne ich eher in der Generation 45-55 😉

Ich denke mal die meisten kennen überhaupt nicht den Unterschied zwischen dass / das oder es ist ihnen schlichtweg egal. Wie unten schon jemand schreibt, es werden doch kaum noch vollständige Sätze geschrieben. Abkürzung über Abkürzung. Deutsch / Englisch gemischt. "Chill' mal die Basis", "Früher war alles nicer"

Meine Tochter findet es gerade auch schick, Ja und Nein durch K und NP zu ersetzen. Solange sie das nur auf Telegram macht, ist es mir egal. Dass sie sehr gut mit ihrer Muttersprache umgehen kann, zeigt sich in den Klassenarbeiten. Sie liest allerdings auch viel, was sicher dazu beiträgt.

1

Ich frag mich immer wofür es das und dass gibt. Das braucht keiner um sich zu verständigen. Ich schreib es immer wie ich es für richtig halte, meist ist es das dann auch. Ich finde es sollte nur das  "das" mit einem s geben, mit zweien braucht keiner.

Da hast du recht. Im Englischen (that) und im Niederländischen (dat) gibt es diese Unterscheidung nicht.

1

Was möchtest Du wissen?