Ich habe auch schon mal eine Frau angefasst, weil sie mir sehr gefiel. Ob man das als sexuelle Belästigung bezeichnen kann, weiß ich nicht.

Zu Beginn meiner Schulzeit habe ich auch gerne den Frauen und Mädchen unter den Rock geschaut. Aber damals war ich ja noch nicht strafmündig.

...zur Antwort

Problematisch war doch damals, dass viele Leute unaufgeklärt in die Ehe gingen. Wer Glück hatte, wurde von seinem Ehepartner aufgeklärt. Viele glaubten, vom Küssen könnte man schwanger werden.

...zur Antwort

Das Wort "nur" in dieser Bedeutung wird immer dann benutzt, wenn man ausdrücken will, dass das Gegenteil völlig ausgeschlossen ist.

Zum Beispiel: Dazu kann ich dir nur raten. = Es ist völlig ausgeschlossen, dass ich dir davon abrate.

Weil es sehr viele Verben gibt, die man zusammen mit diesem "nur" benutzen kann, hat es keinen Sinn, sie auswendig zu lernen.

...zur Antwort

Laut meinem Wörterbuch kann "skär" auch "rosa" bedeuten. Das würde zu einem Schinken passen.

...zur Antwort

Bei Frauen dürfte es unproblematisch sein, bei Männern dagegen könnte das beste Stück heraushängen.

...zur Antwort

Was meinst du mit normal? Wann man im Durchschnitt damit anfängt? Ich tippe mal darauf, dass im Alter von zwölf Jahren die eine Hälfte schon damit angefangen hat und die andere noch nicht.

Ich habe SB schon mit sechs oder sieben gemacht, ohne zu wissen, wie man es nennt und ob es andere auch machen. Das war zwar sehr früh, aber meiner Meinung nach nicht zu früh.

...zur Antwort

Großmutter ist auf der Grausteintreppe herausgekommen.

Das ist jedenfalls die wörtliche Übersetzung. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Treppe aus grauen Steinen.

...zur Antwort

Mein Lieblingsjahrzehnt, was das Autodesign betrifft, sind auch die 60er. Die schönsten Autos haben damals die Italiener und Japaner gebaut. Aber auch in Deutschland gab es schöne Modelle: NSU Ro 80, BMW 2000 CS und der Ford 20 M von 1967. Der schönste Kleinwagen war der NSU.

...zur Antwort

Es kommt hier sehr darauf an, ob die Selbstbefriedigung eine Konkurrenz zum Geschlechtsverkehr darstellt. Ich glaube, bei den meisten Menschen ist es Konkurrenz, weil sie bei der Selbstbefriedigung an Geschlechtsverkehr denken oder bei beiden Sachen ähnliche Gedanken haben bzw. weil ähnliche Gefühle befriedigt werden.

Anders ist das aber beispielsweise bei Bisexuellen. Wer in einer Beziehung ist, bekommt beim Kontakt mit dem Partner oder der Partnerin nur die Gefühle befriedigt, die mit einem Geschlecht zu tun haben. Für die restlichen Gefühle ist dann die Selbstbefriedigung "zuständig".

Bei mir ist es so: Ich (männlich) bin zwar in keiner Beziehung; wenn ich aber eine Beziehung eingehen würde, dann nur mit einer Frau. Meine Selbstbefriedigung ist aber hauptsächlich auf das männliche Geschlecht ausgerichtet. Deshalb würde ich auch in einer Beziehung nicht auf die Selbstbefriedigung verzichten.

So würde ich es auch meiner Partnerin erklären, in der Hoffnung, dass sie dafür Verständnis hat.

...zur Antwort

Ich bevorzuge die erste Version. Die zweite ist aber auch nicht falsch.

...zur Antwort

Natürlich kannst du es machen. Es klingt dann aber witzig. Wenn es insgesamt ein witziges Gedicht ist oder sein soll, ist es in Ordnung. Bei einem ernsten oder ernsthaften Gedicht solltest du es aber nicht machen.

...zur Antwort