Ich habe zwar jetzt so keine Probleme mehr, aber früher mal ein ähnliches. Das Problem war bei mir das der Friseur nur immer so ca.1cm weg geschnitten hat. Die sahen dann auch immer ein paar Tage schon aus aber dann war es wieder vorbei!! Dann bin ich zu einem anderen Friseur und der hat mir dann richtig was weg geschnitten also so ca.10cm. Tat mir zwar schon weh, aber er hat alles kaputte weg geschnitten. Seid dem habe ich keine Probleme mehr. Die 10cm war eine einmalige Sache, weil jetzt gehe ich regelmäßig zum Friseur und zu einem ich sag mal Haarfresser kommt es dadurch gar nicht mehr ;) durch das regelmäßige schneiden habe ich auch richtig schöne lange gesunde Haare bekommen. Dauerte halt etwas länger!!

...zur Antwort

Auf Reitschulpferden reiten lernen (als nicht Anfänger)?

Hey Leute

Ich habe vor einem Jahr den Stall gewechselt da ich gefunden habe das ich dort nichts lerne.. Ich reite seit 4 1/2 Jahren.

Nun zu meiner Frage: Wie ist eure Perspektive auf reiten im A Niveau auf Schulpferden? Ich bin einmal das Pferd einer Kollegin geritten und war schockiert darüber wie gut es auf die Hilfen reagiert und das man besser Aussitzen besser das Pferd lösen kann etc.!!

Ich bin jetzt unter anderem auf der Suche nach einer Rb weil ich finde wenn man (nur) 1 mal di Woche reiten geht, ist das so wie wenn man alle Wochen Duschen gehen würde. Man verlernt, nicht wirklich, aber doch irgendwie was man gelernt hat vor einer Woche. Als ich das CH Brevet gemacht hatte, besetzte ich einen 1 Wöchigen Intensivkurs. Dort habe ich jeden Tag geritten und ich habe gemerkt wie alles plötzlich viel einfacher wurde durch das häufigere reiten!!

Im Schulbetrieb achte ich darauf zuerst das Pfer zu ösen etc. ich zwinge es zu nichts!!! Wenn ich dann geareitet habe und es ich freiwillig Richtung Anlehnung begiebt, wird es einfacher zu reiten, weil es mehr auf mich achtet, hört etc.

Als ich das letztes mal auf einem Schulpferd geschafft habe und meine Lehrerin das gesehen hat sagte sie so: Gut Name, genau so, aüssere Han noch ein bisschen mehr dran. Merkst du wie es einfacher wird das Pferd zu reiten?

Ich dachte mir so ja, hab ich auch schon gemerkt weil ich unzählige Videos dafon gesehen habe wie man reitet. Aber wenn man halt nur einmal die Woche 1 h reitet, geht schon fast 25 min fürs "aufwärmen drauf"...

Was würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Auch ich habe am Anfang mit einer Stunde in der Woche angefangen und habe vieles gelernt. Bei uns war damals finanziell einfach nicht mehr drin!! Ab und zu habe ich auch eine Einzelstunde bekommen, die war natürlich besonders Lehrreich und ist vergleichbar mit 3-4 Gruppenunterrichtsstunden. Aber ich muß dazu sagen mein Unterricht wurde noch von einem strengen alten Stallmeister gegeben. War ein guter Mensch, aber im Unterricht war der ziemlich dominant. Da lernte man aber was ;)

Aber nach 5 Jahren da war ich dann 12 hatte ich die Chance eine RB zu haben bei einem Besi der 2 Pferde hatte und mich zum Reiten mitgenommen hat. Waren zwar nur Ausritte aber auch dies war Lehrreich. Zusätzlich zum Unterricht auf Schulpferden.

Das alle Schulpferde schlecht auf Hilfen reagieren das darf man nicht vergealmeinern. Die Schulpferde auf denen ich Unterricht gebe, werden regelmäßig aus dem Schulbetrieb für eine Weile genommen und werden von sehr erfahrenen Reitern geritten und richtig gymnastiziert um auch die Gesundheit des Pferdes zu gewährleisten. Diese Schulpferde kommen auch nicht täglich zum Einsatz sondern bekommen auch Ruhetage!! Es sind 14 Schulpferde .... gute Schulpferde und keine selbsternannten RL. Daher ist der Unterrichtspreis nicht billig, da alles bezahlt und verhalten werden muß. Aber das bezahlen die Leute, da sie sagen sie lernen bei uns in einer Reitstunde mehr, als in manchen Reitschulen in 4 Stunden. Daher wenn Du eine gute Schule findest, ist das auch kein Problem. Das warmreiten ist nicht nur fürs Pferd gedacht, sondern auch für den Reiter ;) wir rechnen ca. 10min beim warmreiten zu der eigentlichen Reitstunde gar nicht dazu. Wenn Pferde 2 Reitstunden laufen, wäre der in der ersten Reitstunde ja der beschissene. Aber im Gegenzug, wird auch das Abreiten nicht zu der Stunde gezählt. Vielleicht mal mit dem RL sprechen.

Schau bei der Wahl wieviele Schulpferde es sind. Erkundige Dich mal wie und ob die Pferde auch außerhalb des Unterrichts gymnastiziert bzw Korrektur geritten werden. Denn ist es eine Reitschule mit 3 Pferden aber großen Betrieb und günstige Preise ist das kein gutes Zeichen :( Richtiges Reiten lernt man nun mal nur auf guten Schulpferden. Den Schulpferde tragen seinen Beitrag den Reiter zu lehren und das darf eigentlich nicht anders rum sein!! Daher suche ich bei den Reitern ein Pferd aus was in der Ausbildung auf einem höheren Nivau läuft als der Reiter. Es ist nicht gut wenn Reiter und Pferd gleichzeitig bis an die Grenzen kommen. Und ja, es gibt sogar Pferde die bis in die S Dressur gehen im Unterricht. Aber diese Pferde kommen seltener zum Einsatz da die meisten sich dann ein eigenes Pferd kaufen, weil bis man soweit ist dauert es Jahre und da haben die meisten das Alter erreicht selbständig einen Weg zu gehen.

...zur Antwort

Was machst Du denn wenn Du mal zum Arbeiten gehst? Da wirds ne ganze Spur härter. 8std oder mehr täglich und danach noch diverse andere Dinge erledigen. Dazu vielleicht noch nen Job der Körperlich noch viel abverlangt. Hui Du fällst ja um :( Vor allem wenn ich denke wieviel Ferien meine Kids haben, da ist dann ebenfalls rum.

Bist Du aber so schlapp, oder machst Dich psychisch kaputt mit der Schule, evtl mal einen Arzt aufsuchen. Um sich lustig über Dein Problem zu machen wäre falsch, dies kann durchaus ein ernstes Problem sein. Es gibt auch Schüler mit Burnout!!!

Ich sehe es ja bei meinen Kids was da heute abverlangt wird. Früher gabs das alles nicht. Ich finde das zum Teil schon krass was die oft Hausaufgaben haben und abverlangt wird!

...zur Antwort

Zuhause bleiben!! A) Ich bin da gar nicht begeistert wenn ich mit solch einem Kollegen arbeiten muß wegen der Anstrengungsgefahr, was auch verständlich ist!! B) Ich bin ein Heim....r und das ist Hölle für mich da ständig aufs Klo zu rennen C) ich habe bei sowas auch Übelkeit, mit einem Kübel ständig rum zu laufen möchte wohl niemand D) Kreislaufschwierigkeiten sind vorprogrammiert, der Körper hat einen großen Wasserverlust und da ist Ruhe und viel Trinken mit leichter Kost sehr wichtig! Bestimmte Tees sind gut verträglich mit deinem bereits beanspruchten Magen.

Also wenn ich Magen/Darm Grippe habe, kann mich die ganze Welt am A.... !! Da will ich meine Ruhe.

...zur Antwort

Ich kenne junge Leute bei denen sehen die Weißen Haare mega aus. Allerdings sehen die nur mega aus wenn die Haare auch wirklich gestylt sind. Also bei einem lässigen Dut gefallen die mir gar nicht. Was bei etwas natürlicheren Farben eher kein Problem ist. Wo es mir auch nicht gefällt, ist bei Menschen die von Haus aus sehr blaß sind, oder viele Sommersprossen haben. Obwohl ich Sommersprossen echt hübsch finde. Warum ich das so empfinde weis ich auch nicht ;)

Aber ich kenne auch Leute da hat das es furchtbar ausgesehen. Hat einfach nicht zum Typ gepasst. Sowie bei mir, für mich wäre das keine Option, würde einfach nicht passen. Ich liebe meine sehr langen schwarze Haare und bin froh das ich noch keine Weißen/Grauen Haare bekomme 😂

Kommt auf Deinen allgemeinen Typ drauf an.

...zur Antwort

Rauchfrei seit 3 Wochen! Warum fühle ich mich nicht gut?

Hallo an alle. Zur kleinen Vorgeschichte. Ich hatte in diesem Jahr vermehrt gesundheitliche Probleme daher habe ich zum 2 ten mal beschlossen mit dem rauchen aufzuhören. Ja ihr habt richtig gelesen ich habe im Jahr 2013-2016 schon mal aufgehört gehabt auch wegen gesundheitlichen Problemen. ( Diese waren nicht schlimm. ) Von heute auf morgen ist es mir gelungen, 3 Jahre war ich rauchfrei. Damals schien das ganz einfach, ich war in einer gesunden bez und hatte viel zeit die ich mit Freunden und der Familie nutzen konnte um rauchfrei zu bleiben.

Durch Ereignisse und meine Dummheit 🙈, habe ich dann wieder angefangen zu rauchen, fühlte mich dabei aber nie wirklich wohl , aber es gab mir ein Gefühl von Zugehörigkeit. Was mir fehlte als ich beim ersten mal aufhörte zu rauchen. Da in meinem Umfeld alle Raucher waren. Nur mein jetziger Ex war keiner. Jetzt habe ich es wieder von heute auf morgen geschafft aufzuhören. War sehr stolz auf mich. Aber bereits in der ersten Woche hatte ich schon Agressions Probleme. Ich bin ständig gereizt und dennoch nah am Wasser gebaut. Im Augenblick bin ich Single, bei meiner Familie und meinen Freunden läufts gut aber dennoch haben wir wenig Zeit alle zusammen. Bei allen verändert sich was zum Positiven. Naja mehr oder weniger. Macht mir das zu schaffen? Ich bin müde, erschöpft, leicht depressiv und einfach nicht auf 100% und das beunruhigt mich. Den ich hoffte es würde so sein wie beim ersten mal, das es sich gut anfühlt.

Versteht das nicht falsch, ja klar ab und an denke ich, jetzt eine Zigarette. Aber dieses richtige Verlangen danach ist nicht mehr da. Würde auch nicht sagen das es Entzugserscheinungen sind. Aber irgendwas ist da.

Wie sind/waren eure Erfahrungen als ihr aufgehört habt zu rauchen? Wie seit ihr Nichtraucher geworden und habt ihr ähnliche Dinge durchlebt? Für jede Geschichte zu eurem Nichtraucher Dasein wäre ich dankbar. Vielleicht würde es mir stückweit helfen zu verstehen das gerade los ist. Vielen Dank im voraus und auch das ihr diesen Beitrag bis zum Schluss durchgelesen habt. 😅

...zur Frage

Ich habe lange und sehr viel gerauscht. Habe von jetzt auf gleich zu rauchen aufgehört ohne jeglichen Ersatzzeug. War alles gut, fühlte und fühle mich heute prima ;)

Du schriebst etwas von Ex Freund. Ich glaube weniger das es an den Zigaretten liegt. Ich glaube eher das Du gerade mit was anderem kämpfst und dies evtl auf die Zigaretten schiebst. Mach Dir mal ganz in Ruhe Gedanken darüber was Dich im Moment so belastet. Vielleicht findest Du ja den Grund dafür ;)

...zur Antwort

Ja Du kannst das Fahrabzeichen selbstverständlich machen mit 14. Pflicht ist es nicht .... leider noch nicht. Aber da lernt man sehr viele Dinge Betreff Sicherheit, Kutschen, Anpassung eines Geschirres, Leinenführung, Hilfsgebung usw... selbstverständlich auch das sichere Einspannen.

Kutsche fahren sieht sehr leicht aus ... Drauf Leinen in die Hand und los geht's!! Nein so ist nicht. Wenn man richtig fahren möchte, sowie es auch für ein Pferd dauerhaft gesund ist und ohne das es wo Drückt (z.B. ständiger Druck eines Hintergeschirres weil man das korrekte Bremsen nicht beherrscht) ist ein Abzeichen schon hilfreich. Ganz abgesehen davon ob Pflicht oder nicht. Du wirst Dankbar darüber sein spätestens wenn Du ein Geschirr richtig einstellen mußt ;)

Von Dir wird niemand den Führerschein wie in einer Fahrzeugkontrolle verlangen, aber es kann gut möglich sein das Du vor allem wegen Deines Alters von Leuten angesprochen wirst. Fährst Du auf einer Straße ohne Erwachsenen kann es auch gut möglich sein das wenn Dich die Polizei sieht Dich darauf anspricht. "FAHREN ALLEIN OHNE BEIFAHRER IST VOLLKOMMEN TABU" nebenbei erwähnt!! Im Falle eines Unfalles ohne Fahrabzeichen kann sich die Versicherung auch quer stellen. Fahren ist ein erhöhtes Risiko. Ich habe das Fahren mit der Kutsche bei meiner Versicherung inkl. Nachweis des Abzeichens angegeben.

Mir persönlich kommt das pure grauen wenn ich Fahrer sehe die absolut Null Ahnung haben und noch mit einer Kutsche Marke Eigenbau ohne jegliche Logik und Kenntnisse dahinter!! Es den Pferden damit nur schwer machen. Sicherheitstechnisch fang ich gar nicht an!!

Erkundige Dich im Net mal über Fahrschulen und Bewertungen. Setze Dich dann mit denen in Verbindung die werden Dir alles genau erklären ;)

...zur Antwort

Bestandsmenge + Lagerplatzangabe und bei Bestandsentnahme Menge aktualisieren. Funktioniert am besten mit einem Scannersystem. Dort hat man in der EDV auch sofort Überblick. Bei einer Inventur geht's auch schneller. Vom Prinzip her das selbe wie an einem Geschäft an der Kasse. Mit Zettel wird es nur wieder so ne Zettelwirtschaft wo immer wieder dann ein Zettel fehlt ect. Irgendwann endet es in unlesbaren zerknülten Notizzettel :(

...zur Antwort
Unnatürlicher Tod

Das Auto war leider schneller als die Katze :( ich habe Freigänger, daher muß ich jeden Tag damit rechnen auch wenn ich auf dem Land wohne. Mir hat es unbandig weh getan, aber ich habe es akzeptiert. Ansonsten müsste ich meine Katzen einsperren und das möchte ich nicht!!

...zur Antwort

Probleme mit der Besitzerin meiner Reitbeteiligung?

Hallo,

ich wende mich nun mit meinem Anliegen an dieses Forum, um mir Meinungen oder einen Rat einzuholen ...

Ich habe seit Oktober 2018 eine Reitbeteiligung. Das Pferd gehört einer ehemaligen Arbeitskollegin (23 Jahre). Ich habe schon während unserer gemeinsamen Zeit in der gleichen Firma gehört, dass sie ein Pferd hat und dieses Pferd eher schwierig beim reiten ist und Probleme macht. Ich reite seit bereits 17 Jahren und hatte zuvor auch eine Reitbeteiligung, musste diese allerdings aufgeben, da das Pferd einen Fesselträgerschaden hatte und auf die Wiese kam. Die Arbeitskollegin sprach mich daraufhin an, ob ich nicht Lust hätte ihr Pferd zu reiten, da sie sich ein 2. Pferd zugelegt hatte und sie ja weiß, dass ich sehr zuverlässig bin und auch einiges an Reiterfahrung mitbringe. Ich hatte damals schon ein mulmiges Gefühl, aber bin das Pferd doch Probe geritten. Alles hat super funktioniert zwischen uns und auch bis vor einigen Monaten war alles prima. Nun ist es leider so, dass das Pferd (19 Jahre) seit ca 4 Monaten immer wieder Verletzungen hatte und aus diesem Grund nicht reitbar war und längere Zeit gestanden hatte (unerklärliche Lahmheit). Ich habe mich in dieser Zeit weiterhin um das Tier gekümmert, Urlaubsvertretung gemacht und versucht so gut es geht zu helfen und habe auch das Geld weiterhin bezahlt. In letzter Zeit durfte ich dann auch wieder gemütliche Ausritte ins Gelände machen, allerdings wirklich nur Schritt und ab und zu ein wenig Traben. Ich war dort immer die einzige Reitbeteiligung, gerade weil das Pferd nicht unbedingt einfach ist und wir hatten das auch so abgesprochen, dass nur wir beide das Pferd reiten, weil die Stute sehr sensibel ist. In letzter Zeit ist mir dann zu Ohren gekommen, dass immer wieder andere Mädels zusätzlich kommen, um meine Reitbeteiligung zusätzlich zu bewegen und zu reiten - natürlich ohne mein Wissen. Ich weiß aber, dass diese „neuen“ Reitbeteiligungen kein Geld dafür bezahlen, da das mehr oder weniger Bekannte sind, die auf dem Pferd rum reiten. Sie hatte mir dann auf Nachfrage meinerseits, was ich denn morgen bzw die Woche mit meiner Reitbeteiligung machen sollte, geantwortet, dass die Stute total fertig war die letzten Tage, weil sie und das Mädel was heute da war jeweils 2 Stunden im Wald Gas gegeben haben und es sein kann, dass die Stute bei mir morgen fertig ist und Muskelkater hat (somit werde ich nicht viel mit ihr machen können; abgesehen davon wurde ja zu mir gesagt, dass ich erstmal nicht so viel mit ihr machen soll im Gelände). Versteht mich nicht falsch, aber das läuft doch nicht mit rechten Dingen zu? Ich hab die Stute echt total gerne und weiß leider nicht wie ich mich verhalten soll ... es ist natürlich ihr Pferd und sie bestimmt wer kommt und wer was mit dem Pferd macht, aber mir kommt das Ganze sehr komisch vor, vor allem weil ich die ganze Zeit über Geld bezahle für ein Pferd was ich nicht reiten kann und andere mit dem Pferd durch die Gegend heizen. Freu mich auf Meinungen! :)

...zur Frage

Frag doch mal nach ob das Standard ist das da andere auch reiten! Weil dann braucht sie keine RB. Du kannst ihr auch sagen das Du so eine RB nicht möchtest, Dir das nicht recht ist das andere darauf rum heizen wie irre. Ob sie das okay findet und ob es da eine Lösung gibt. Ansonsten die RB dankend beenden. Ich kann Dich da schon verstehen. Vor allem heizt man nicht mit einem Pferd wie ein wahnsinniger rum das das Pferd Muskelkater hat!

...zur Antwort

In Deutschland gibts für fast alles ein Bußgeld!! Sowas nennt man Abgasbelästigung und wäre diese vermeidbar, gibts Bußgeld. Nur die Höhe der Strafe weis ich nicht genau, aber so teuer ist die glaub gar nicht. 10€ - 20€ aber das ist halt ein Verwarungsgeld beim nächsten mal kann es dann schon teuer werden!!

...zur Antwort

Man kann in vielen Fällen eine Putzfrau schon steuerlich absetzten, aber dafür brauchst Du Belege. Aber ich kenne niemand der putzt und ein paar Euros damit verdient der angemeldet ist und somit eine offizielle Rechnung schreibt. Da müsstest dann schon auf eine Reinigungsfirma gehen, aber da bezahlst meist auch wesentlich mehr und kommst oft trotz Absetzen der Steuer teurer weg!!

Eine Reinigungskraft kommen zu lassen finde ich nicht verwerflich, egal aus welchem Grund. Aber verwerflich finde ich es wenn man ihr das Leben schwer macht. Zum Beispiel durch das noch nass frisch geputzte sofort mit dreckschuhe Durchlaufen oder frisch geblügeltes einfach in das Eck wirft ect. Sowas finde ich Respektlos auch wenn sie bezahlt dafür wird.

Aber auch ich bin am überlegen ob ich mir eine Reinigungskraft ins Haus hole. Aber nicht weil ich mir zu schade für das putzen bin, sondern weil ich einiges um die Ohren habe und ich ehrlich gesagt keine Lust habe wenn ich mal für mich Zeit habe mich noch hin stelle und z.B meine 49 Fenster putze.

Sofern man sich diesen Luxus leisten kann, warum nicht. Was Diebstahl angeht, denke ich wirst eigenes Risiko tragen müssen, daher würde ich Wertgegenstände wie Handy, Geldbörse, Unterlagen, Schmuck ect nicht offen liegen lassen. Jetzt z.B in unserem privaten Büro würde ich niemand zu putzen rein lassen, das wird dann eben abgesperrt. Die Dame ist ja nicht 7Tage 24std im Haus.

...zur Antwort

Ich schminke mich auch täglich und gehe auch ungerne ohne Makeup raus. Ich habe eine Narbe im Gesicht an der Schläfe so gute 2cm und die schaut nicht schön aus und möchte sie damit etwas Kaschieren. Da diese Narbe auch noch etwas in die Augenbrauen kommt habe ich mir Microblading machen lassen. Ich fühle mich ganz ohne einfach nicht wohl.

Bin ich Zuhause im Garten z.B und habe mal kein Makeup drauf merke ich das wenn jemand da ist ständig auf meine Narbe glotzt :( Freunde sagen halt manchmal es sieht "ungewohnt" aus da man die Narbe normal fast nicht sieht.

Ich denke es liegt jetzt nicht an dem nicht gut ausschauen, sondern eher an dem ungewohnten. Daher bin ich der Meinung das Menschen die man nur geschminkt sieht, kennt und auf einmal ohne Makeup sieht es eher ungewohnt ist und behaupte jetzt mal das jeder der sich regelmäßig schminkt einfach nur anders wahr genommen bzw ungewohnt wahr genommen wird.

Viele Damen verwandeln sich in richtige Püppchen mit sehr viel Makeup. Man sieht absolut keine Hautunebenheiten ect. Wie bei den meisten Stars die oft als Vorbild genommen werden. Umso mehr Makeup man trägt, umso ungewöhnlicher wird es halt auch!! Zuviel Schminke finde ich schrecklich, es gibt viele Frauen die mit weniger sehr viel attraktiver sind.

Gruselig finde ich es wenn sich Menschen nicht pflegen. Strubelhaare, voll gelbe Zähne oder sogar kaputte, miefen/stinken usw ... also da denke ich mir schon meinen Teil :(

...zur Antwort

Man macht viele Dinge, interessant wäre welche Disziplin Du meinst?! Da tut man sich mit Details leichter. Oder was meinst Du speziell?

...zur Antwort

Die Retilehrerinn gut oder böse...?

Hallo meine Lieben,

ich bin ein bisschen zwiegespalten, aber zuerst zur situation wegen der ich zwiegespalten bin... Also, ich reite schon länger (an die 8 Jahre) und bin dabei zu meinem bedauern schon sehr viel rumgekommen, aber egal ich schweife ab sorry... zurück zum Thema! Mich hat es nach einer längeren pause (fast zwei jahre wobei ich in dem letzten "kurz" mit reiten ausgesetzt hatte), wieder zurück zu einem Stall getrieben an dem eigentlich sogar ganz gute chancen hätte. So viel zur Vorgeschichte, nun zu meinem zwiespalt. Ich habe in letzter zeit Videos von einer Amerekanischen Youtuberin angeschaut die sich aus meiner sicht sehr gut mit Pferden aus kennt und auch selber unterricht gibt, soweit so gut... der zwiespalt liegt jetzt darin das viele der lehr metohden die meine Reitlehrer anwendet, von ihr kritiesiert oder als "abusive" bezeichnet werden. Zum Beispiel die sache mit der Gerte, die youtuberin sagt das man ein Pferd niemals schlagen oder auspeitschen oder zu Tode kloppen soll, wobei ich ihr voll und gaz zustimme, meine Reitlehrerin jedoch sagt den anderen reitschülern das sie mal einmal "kräftig draufhauen sollen" wenn das Pferd nicht so macht wie es soll. Der zwiespalt liegt jetzt erstens darin das sie auf der anderen seite immer sagt das man den pferden auf keine Fall so im maul ziehen oder so dolle buffen soll und zweitens darin das ich sie sehr gerne mag, und darum meine Lieben weis ich jetzt nicht mehr wirklich was ich von ihr halten soll und bin sehr verwirrt wegen den ganzen wieder Sprüchen! Also...was ist eure meinung zu dem ganzen fiasko hier?

LG Shadow <3

...zur Frage

Du mußt Dir eines merken, jegliche Art und Weise wo man Pferden schmerzt zu fügt ist die falsche Art. Denn ich erlaube mir zu sagen das es zu 99% am Menschen liegt. Daher bestraft man etwas, was der Mensch verbockt hat. Ganz egal in welcher Hinsicht.

Sagt ein Lehrer, zünde dem Pferd richtig eine drüber oder zieh im Maul feste bzw reiße das Pferd am Zügel, Puffer mal ganz fest mit den Beinen usw usw ..... sollte aus der Bahn genommen werden... also der Lehrer! Sowas ist schlichtweg falsch und derb und hat nichts mit dem erlernen der Reiterei zu tun. Die Respektlosigkeit dem Pferd gegenüber wird gelehrt aber mit dem Ziel ein harmonisches Team zwischen Pferd und Reiter aufzubauen eben nicht. Solch eine Reitschule würde ich nicht mehr besuchen.

...zur Antwort

Würdet ihr ein 2. Kätzchen dazu nehmen?

Gestern starb vollkommen unerwartet eines unserer 4 Monate alten Kätzchen und nun maunzt sein Bruder erbärmlich, da er ihn extrem vermisst.

Zwar spielen wir mit ihm viel , aber das ist natürlich niemals so lustig wie das mit Columbus war, wo man sich unter Büschen anschleichen konnte und das Ganze dann hoch auf den Baum und wieder runter zwischen die Stauden ging.

Ja eigentlich leben sie ungefährlich in der Pampas am Waldrand mit grossen , natürlichen Teichen direkt rund ums Haus. Also im Paradies mit allem was so ein Katzen-Herz begehrt und glücklich macht.

Trotzdem ist es Amadeus nun richtig langweilig, weil niemand mehr so richtig Fangen spielt, er ist traurig und vermisst Columbus.

Und so fragen wir uns ob es gut wäre, ein ähnlich altes Kätzchen dazu zu nehmen. Er ist auch erst ein Monat bei uns und wenn müssten wir das nun machen.

Wir merkten einfach, wie wichtig so ein Gspändli für eine Katze ist, obwohl Abwechslung bis zum Abwinken vorhanden ist und er auch nie alleine zu Hause ist.

Tja wir warten nun eh zuerst den Befund ab, woran Columbus so urplötzlich starb. Er hatte eine kleine Bisswunde am Bauch. Es könnte also durchaus ein Biss einer Otter gewesen sein, mit der er spielen wollte und die das gar nicht lustig fand.

Eben wir sind ziemlich erschüttert und doch müssen wir überlegen was für Amadeus das Beste ist. Denn selber , also für uns selbst, würden wir es so lassen.

Was würdet ihr machen ?

...zur Frage

Ohje das tut mir Leid :(. Das ist sogar sehr gut möglich das die Katze an diesem Biss gestorben ist. Aber wenn es jetzt durch eine Bakterielle Infektion gewesen ist, hättet ihr das vorher gemerkt. Weil sowas kommt schleichend mit Fieber ect. außer der Biss war so tief das er irgendwelche Organe verletzt hat. Find ich übrigens gut das ihr ihn nochmal untersucht warum er gestorben ist, dann könnt ihr evtl ansteckende Krankheiten ausschließen das eure andere Katze auch gefährden kann!!

Und ja, ihr solltet euch eine zweite Katze ungefähr im gleichen Alter zulegen. Das was ein Gleichgesinnter Kamerad gibt, kann ein Mensch nicht geben. Da kann man sich noch soviel Mühe geben. Auch wenn man 24std Tag und Nacht bei der Katze ist, ist das nicht vergleichbar.

Eure Katze fühlt sich nicht wohl und fühlt sich eine Katze nicht wohl, sucht sie sich irgendwann einen anderen Platz. Wie z.B. einen Hof wo es gefährden gibt. Das kommt bei Freigängern nicht selten vor. Daher dürft ihr euch dann nicht wundern wenn die Katze eines Tages nicht mehr Nachhause kommt!!

...zur Antwort
er ist so cool!

Schnee Ansicht finde ich super. Ich bin mehr so der kältetyp, ich mag die Hitze im Sommer nicht. Aber wenn die glatten Straßen dazu kommen ist es nicht so prickelnd. Schnee und freie Straßen finde ich genial :) Nur leider gibts bei uns im Flachland oft relativ wenig Schnee und Matschwetter mag ich gar nicht. Aber wenn ich das manchmal im Fernseh sehe wie manche Leute mit dem Schnee zu kämpfen haben weil emense Massen an Schnee da sind, ist das natürlich nicht toll, da würde ich mich auch nicht drüber freuen!!

...zur Antwort