Warum ist Rot ganz oben im Regenbogen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pink, auch Magenta genannt, ist eine additive Mischfarbe aus rot und blau. Im Regenbogen kommen rot und blau weit getrennt vor. Rot hat die höchste Wellenlänge und wird unter dem kleinsten Winkel gebrochen (Dispersion), aber da im Regentropfen eine Totalreflektion vorkommt, kehrt sich die Winkelbhängigkeit um und rot ist ganz außen. Seltener ist auch ein Nebenregenbogen mit zwei Totalreflektionen zu sehen, dort ist die Farbreihenfolge umgekehrt https://www.leifiphysik.de/optik/farben/ausblick/regenbogen

Also praktisch gesagt ist Magenta über Rot und unter Violett, aber man kann es nicht sehen? ^^ Oder warum gibt es das nicht im Regenbogen. Nach 270° Violett kommt doch 300° Magenta ?

0
@SorenVC

Nein Magenta kann im Regenbogen nicht vorkommen, da es keine Spektralfarbe ist. Nur eine additive Farbmischung aus Blau und Rot produziert das.

3

Ok, mach dich gefasst. Jetzt lernst du was über Licht.

Also das Licht besteht aus elektromagnetischer Strahlung. Aber nur in einem bestimmten Frequenzbereich. Alles, was eine kleinere Frequenz (zb Infrarot, Radio, usw.) oder größere Frequenz (zb Ultraviolett, Rontgen und Gammastrahlung) können wir nicht sehen.

Innerhalb von dem Bereich, den wir sehen bestimmt die genaue Wellenlänge die Farbe, die wir sehen, wenn Licht mit dieser Frequenz auf unsere Netzhaut trifft.

Hier ist das Spektrum dargestellt, über das ich rede:

All diese Farben, die du hier oder im Regenbogen siehst sind die Farben, für die es nur eine Wellenlänge braucht.

Weiß entsteht, wenn alle von diesen Wellenlängen gleichzeitig auf deine Netzhaut treffen.

Pink ist ein helles rot. Das bedeutet, dass alle Frequenzen darin enthalten sind, aber mehr rot als alle anderen. Alle anderen ergeben weiß plus das extra rot macht pinkt. Das kann man auch sehen, wenn man rote und weiße Farbe mischt.

Braun ist zb dunkles Orange. Wir haben es nur anderes genannt. Aber eigentlich ist es die gleiche Farbe; nur schwächer. Darum brauchen wir auch Kontext, um braun sehen zu können. In einem dunklen Raum wäre ein brauner Pixel auf deinem PC orange [video]

Und dann gibt es noch Farben, die es überhaupt gar nicht gibt. Zb Magenta. Magenta sehen wir, wenn rotes und blaues Licht gleichzeitig auf unsere Netzhaut trifft. Normal würden wir dann grün sehen. Aber dann müssten auch die Grünrezeptoren aktiviert werden. Das geschieht aber nicht. Unser Gehirn kann das deshalb nicht zuordnen und macht Magenta daraus.

In einem Regenbogen gibt es keine Wellenlängen, die sich überlagern. Sie werden ja so gestreut, dass sie alle nebeneinander liegen.
Und darum sehen wir da keine Farben, bei denen mehrere Strahlen mit verschiedenen Frequenzen übereinander liegen.

 - (Physik, Kunst, Farbe)

Das hängt von der Wellenlänge der elektromagnetischen Strahlung ab.

Was möchtest Du wissen?